Diamant von Elios Schastél

Diamant – Darstellung einer kosmischen Seinsform






Viel Vergnügen wünscht Elios Schastél.





Inhalt



Eine kosmische Seinsform wird durch körperliche Darstellung, esoterische Bedeutungen von Bewegungen, Natur, Kostüm- und Licht- und Weltregie charakterisiert. Der Fokus liegt auf der Vermittlung der Eigenschaften, Potenziale und Fähigkeiten ihres inneren Wesens und auch des Handelns im Leben des menschlichen Vertreters dieser kosmischen Seinsform auf der Erde. Die Atmosphären der Natur sollten die Sonne und den Stern im inneren Wesen des menschlichen Trägers charakterisieren. In der naturellen Atmosphäre des Bewusstseins der Sonne in der Seinsform spricht die Darstellerin von Interaktion zwischen den Menschen und dem Kosmos, Gabe, Verletzung und Wahnsinn. In der naturellen Atmosphäre des Bewusstseins ihres Sterns wird hinzukommend zur Verletzung und Wahnsinn auch von Suizid sowie dem inneren Reifeprozess gesprochen. Die Wärme und das Farbenreichtum ihrer Sonne stehen im Kontrast zur Kälte, Abgeschiedenheit und Verlassenheit sowie Härte ihres Sterns. Die Charakterisierung der Seinsform ähnelt jener der Persönlichkeit Jesus Christus‘. Gleichkommend den Kontrasten und der Dualität in der Natur spricht das musikalische Werk Sérénade mélancolique op. 26 von Tschaikovsky von einem Kampf zwischen zwei Motiven. In ihm konkurrieren ein positives Motiv, das einen hoffnungsvollen, kindlichen Charakter hat, und ein trauriges Motiv des Strebens, Drängens und Schmerzes. Die musikalischen Motive des Paradieses und des steigenden Morgensterns schildern im Zusammenhang mit körperlicher Darstellung den Lebens- und Leidensweg des menschlichen Vertreters der kosmischen Seinsform Diamant auf der Erde.



Charakter des menschlichen Vertreters der Seinsform Diamant


  • duale Persönlichkeit
  • innerer Reifeprozess mit Hindernissen
  • Kontrastreichtum (z. B. Kraft und Schwäche, Stärke und Verletzbarkeit, Reife und Infantilität, Bildung und Naivität)
  • vermittelnde Funktion
  • Andersartigkeit, die resultiert in Verletzung und Hindernissen





Arbeitsprozess


Nach einer Astralreise und der Verarbeitung dieser fanden einige Proben der Darstellung der Seinsform, bei denen imaginative Bilder sowie konzentrative Arbeiten im Vordergrund standen, statt. Mit einer Regieausrüstung und Kostümen wurde daraufhin eine Reise zum großen heiligen Bernard in die Schweiz unternommen. Die esoterischen Bedeutungen der dortigen Natur waren in Übereinstimmung mit dem Charakter der darzustellenden Seinsform. Am heiligen Bernard angekommen, wurden die passenden Atmosphären gesucht. Mithilfe der Anwendung der Weltregie beziehungsweise der Regie der Innenarchitekturen christlicher Kirchen, Naturregie, Regie der Bedeutungen von Körperteilen- und bewegungen, Kostümregie, Sprache der Musik und des dramatischen Aufbaus wurde die Darstellung der Seinsform mehrere Male gemacht. Die Bewegungen des Körpers sollten die Seinsform charakterisieren auf der Basis einer Tai chiartigen Praxis, die mehr einen schauspielerischen als einen tänzerischen Charakter hatte. Nach der Rückreise nach Berlin wurden die Darstellungen zu einem dramatischen Aufbau mit der Handlung der Musik einschließlich einer Licht- und Bildbearbeitung verarbeitet, die den Charakter der Seinsform wiedergeben sollten. Das gesamte Werk vermittelt den Charakter des menschlichen Vertreters der Seinsform des Diamantens auf der Erde einerseits und andererseits Eigenschaften der kosmischen Seinsform selbst.




Dank & Wertschätzung


Am Ende des Menüpunktes Aktuelles finden Sie Optionen um Ihre Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen sowie im Profil von Elios Schastél auf Patreon.




Namens- und Urheberrechte


Alle Inhalte dieser Internetseite wurden erstellt von den Elios Schastél Filmproduktionen.