ein gerechter Staat von Elios Schastél

Im folgenden Menüpunkt finden Sie einen Vorschlag für ein gerechtes Staatssystem. Das gerechte Leben für ein Individuum, die Verteilung von Macht und gesellschaftlichen Verhältnissen, Moralgesetze und weitere Ideen finden Sie in einer kurzen Zusammenfassung. Viel Vergnügen wünscht Elios Schastél.



eine Kritik an falschen gesellschaftlichen Verhältnissen



Die Reisen, die ich in den vergangenen Jahren in andere Länder unternommen habe und die Erfahrungen, die ich in der deutschen Kultur sammelte, ließen mich gesellschaftliche Verhältnisse erkennen, bei denen Fehleinschätzungen und Fehlbehandlungen von diversen Individuen gegeben waren. Im Regelfall wird nach meiner Erfahrung der studierte Mensch, der die kulturellen Normen in seinem Handeln einhält, ein deduktives Weltbild hat und kapitalorientiert sein Leben plant, gesellschaftlich anerkannt und gewürdigt. Der kapitalistische Faschist wird als erstrebenswerte Idealfigur erachtet. Jene Individuen, die Glaubenswerte in sich angenommen haben, die ein kapitalistisches und ein deduktives Weltbild verneinen sowie jene Individuen, auf die die kulturellen Bedeutungssprachen im Handeln und Verhalten nicht zutreffen, die sich emotional nicht verschließen können und die Verhaltensauffälligkeit zeigen, erfahren Fehleinschätzungen und Fehlbehandlungen. Sie werden nach meinen Erfahrungen gesellschaftlich ausgegrenzt.

Während der vergangenen Jahre habe ich ein Konzept für ein gerechtes Staatssystem entwickelt, das eine Fehlbehandlung und gesellschaftliche Fehlplatzierung von Individuen aus-
schließen soll. Die Idee der Gerechtigkeit, die ihm unterliegt, schließt sowohl die individuelle als auch die gesellschaftliche ein.



ein gerechtes Staatssystem



In einem gerechten Staatssystem hat jedes Individuum die Möglichkeit ein gutes Leben zu führen. Das gute Leben findet sowohl auf emotionaler als auch auf materieller Ebene statt. Ideale, Moralgebote und Verbote bestimmen das ethische Konzept.



Moralgesetze*



Gebote


Du sollst vertrauen.

Du sollst den Akt der Liebe nur mit Emotionalität und Empathie vollziehen.

Du sollst Leistung vollbringen, sodass die Größe deiner Sonne** gegeben ist.

Du sollst geben, sodass die Liebe in deinem Herzen gegeben ist.

Du sollst glauben an die Werte des Guten und Gerechten.

Du sollst dir die Realität imaginieren.

Du sollst zur inneren Reifung gelangen bis zur Vergeistigung.

Du sollst Yoga machen, sodass deine Gesundheit gegeben ist.

Du sollst alle anderen Individuen mit einem guten Wert betrachten.




Verbote


Du sollst nicht mit Worten lügen, sodass gegenseitiges Vertrauen bestehen bleibt.

Du sollst nicht verletzen oder vergewaltigen das Wesen eines anderen Individuums.

Du sollst nicht direkt über Geld sprechen, sodass die Offenheit deines Sterns bestehen bleibt.



grundlegende Regeln und Ideale



Die Einhaltung der Moralgebote und die Verweigerung der Verbote sowie ein induktives positives Weltbild sind Bedingungen für Individuen mit guten und reifen Charakteren, die einander mit Toleranz betrachten und die Gutheit eines jeden lebenden Wesens würdigen. Das Ziel ist es innere Reife zu entwickeln durch das Erfahren des Reifeprozesses, charakterliche Gutheit zu entwickeln oder zu bewahren und intelligent auf allen Reifestufen zu werden oder zu bleiben. Bis auf das bewusste Widersetzen der Moralverbote und das bewusste Vergewaltigen der Natur des Wesens anderer Lebewesen gibt es keine Gründe für soziale Ausgrenzungen.



grundlegende Regeln

  • induktives positives Weltbild beziehungsweise Vorurteilsfreiheit (keine soziale Ausgrenzung für Religionszugehörigkeit, Nationalität, Erscheinungsbild, Bildung, Wesenseigenschaften, materiellen Status ecetera)
  • charakterliche Gutheit ( /Gabe, Einhaltung der Gebote, Vermeiden der Verbote) wird gewürdigt und geehrt
  • Amoral und (Ver-)Gewalt(-igung) (z. B. körperliche, nonverbale, psychische) werden abgelehnt beziehungsweise bestraft





Ideale

  • charakterliche Gutheit
  • Ausschöpfung der Potenziale von Intelligenzen (auf allen Reifestufen)
  • Erreichung der inneren Reife durch das Erfahren des Reifeprozesses




Kasten und Reifestufen***



In diesem Glauben ist das Ziel im Leben die Erreichung des inneren Reifeprozesses. Die existierenden Kasten werden nicht statisch sondern veränderbar und progressiv verstanden. Die Kasten weisen auf die Differenzierung aller Individuen zwischen Menschen und von oben-Wesen hin, wobei der innere Reifeprozess bei von oben-Wesen weiter reichende Grenzen hat. Die höchste Reifestufe des von oben-Wesens schließt die vorigen Reifestufen von ihm ein. Es besteht die Möglichkeit, dass ein von oben-Wesen von seiner Geburt an als Mensch missverstanden wird. In diesem Fall ist ein Wechsel zwischen Kasten möglich.





unteres Bewusstsein


Das untere Bewusstsein befindet sich im Kern der Erde. Es ist ein Bewusstsein in der Innenwelt der Erde. Im Leben des von oben-Wesens setzt es sich in ihm fest. Es versucht im Sinn einer Krankheit das von oben-Wesen negativ zu beeinflussen und zu zerstören.




die Erde


Nach spirituellem Glauben kommt das innere menschliche Wesen nach einer eintausendjährigen Läuterung wieder und es beginnt ein neues menschliches Leben. In ihr befinden sich nicht empirischen Seinsformen wie beispielsweise der Teufel, ES und das Böse. Bei Menschen treten diese nicht empirischen Seinsformen lediglich im Leben auf, wenn sie in einem zu hohen Maß gegen Moralverbote verstoßen haben. Bei von oben-Wesen treten sie aus anderen Grün-den auf. Das Böse und der Teufel sind das Gegenteil vom von oben-Wesen. Sie beeinflussen es im Sinn einer Krankheit um sie zu zerstören. Die nicht empirische Seinsform, die den Titel ES trägt, versucht das von oben-Wesen lediglich zu beeinflussen, wenn es in seiner inneren Reifung zu weit vorangeschritten ist.




Faschisten


Mit Faschisten sind Menschen gemeint, die Ereignisse und Entitäten allein deduktiv verstehen. Neben ihrem deduktiven Weltbild zeichnen sie sich aus durch eine Abwesenheit von Empathie und eine Einhaltung der im jeweiligen sozialen Kontext vorgegebenen Normen.




studierte Menschen


Sie betrachten die Welt aus einer deduktiven Perspektive. Durch die erfahrene Bildung kann zum deduktiven Weltbild auch ein induktives hinzukommen.



Gottmensch beziehungsweise als Mensch missverstandenes von oben-Wesen


Gelegentlich können Individuen in falschen Kasten aufwachsen. Der Gottmensch beziehungsweise das als Mensch verstandene von oben-Wesen gehören zu ihnen.



von oben-Wesen


Vertrauen, Emotionalität und eine ausgeprägte Würde zeichnen vor allem den Charakter von oben-Wesen aus. Darüber hinausgehend treffen die kulturellen und menschlichen Bedeutungssprachen auf ihr Verhalten und Handeln nicht zu. Sie tragen das Paradies und den Morgenstern in sich. Aufgrund des Besitzens der Eigenschaften, die mit dem Morgenstern zusammenhängen, weisen sie von Geburt an eine Andersartigkeit in ihrem Denken und ihren Empfindungen auf. Von oben-Wesen sind Zwillinge und Schützen. Diese Tierkreiszeichen können auch in Individuen enthalten sein, die andere Tierkreiszeichen als Hauptzeichen haben.




Arier


Nachdem das von oben-Wesen in seinem inneren Reifeprozess die Reifestufe des Sterns**** erreicht hat, wird es arisch. Die Öffnung der Potenziale des Sterns, der mit dem Paradies zusammenhängt, bedeutet, dass es in seinem Leben arisch wird. Diese und die folgenden Reifestufen schließen die früheren Reifestufen des von oben-Wesens mit ein. Aus Gründen der Vereinfachung und der Übersichtlichkeit des skizzierten Schemas habe ich die Reifestufe des Ariers und der Schlampe nicht mit eingefügt.



arische Schlampen


Reift das von oben-Wesen bis zur Stufe des Bewusstseins, dann hat es einschließlich des geöffneten Sterns das Bewusstsein von der reinen moralischen Tugend.




Schlampen


Nachdem das von oben-Wesen in seinem Reifeprozess unter der Bedingung des geöffneten Sterns zur Reifestufe des dritten Auges gelangt ist, wird es zu einer Schlampe. Sie zeichnet sich aus durch die Potenziale aller Reifestufen bis hin zur Stufe der Imagination. Bei dieser Reifestufe angelangt, ist sie der vergeistigte Arier.




ägyptische Gottheit


Zu den vorigen Reifestufen hinzukommend, nimmt die ägyptische Gottheit Stimmen wahr.



arische Rasse


Ist die ägyptische Gottheit zu einer höheren Reifestufe gelangt, dann wird sie ein Individuum der arischen Rasse. Diese zeichnet sich aus durch einen stark ausgeprägten Stern, innere Stärke und eine größtmögliche Abwesenheit von und Disziplin über körperliche Bedürfnisse.



Astrotyp & Astralwissender & Supercrag


Die Individuen, die diese Reifestufen erreichen verwenden in ihrem Verhalten und Handeln Bedeutungssprachen auf sehr hohen Abstraktionsniveaus. Sie sind fast die höchsten Reifestufen, die lediglich von von oben-Wesen erreicht werden können.



Gesetzgeber und Entscheidungsträger



Die Gesetzgeber und die Entscheidungsträger sind die von oben-Wesen, arischen Schlampen, Schlampen, ägyptischen Gottheiten und höheren Reifestufen des von oben-Wesens, da sie neben einem Empfinden der kosmischen Wahrheiten durch ihr Herz während ihres Reifeprozesses im Leben auch Zugang zum kosmischen Wissen erhalten. Ableitend aus den kosmischen Gesetzmäßigkeiten begründen sie die Gesetze.

Die weiteren Entscheidungsträger sind die studierten***** Menschen, die auf der Basis der Beachtung der bestehenden Gesetze im praktischen Leben die Entscheidungen über Gutheit und Schlechtheit von Handlungen zu treffen haben.




ein Wort zum Abschluss


Ein jeder von uns trägt den Funken eines Diamanten****** in sich. Der Weg der inneren Reifung ist weit und voller Herausforderungen. Ein jeder kann ihn beschreiten. Ich wünsche Ihnen allen die Sonne im Herzen.




Dank auf


http://www.patreon.com/user?u=441816&alert=1




_______________________________________________________________________________________________________

*Neben der Einhaltung der zehn Gebote wird in diesem Menüpunkt ein neues Konzept der Moralgebote entworfen.
**siehe Menüpunkt Tolamsoq-Sprache im Menüpunkt Religion für weitere Erklärungen
***siehe Menüpunkt Genesis im Menüpunkt Religion
****siehe Menüpunkte Genesis und Tolamsoq-Sprache im Menüpunkt Religion für weitere Erklärungen
*****Der Begriff Studieren steht in diesem Kontext nicht im Zusammenhang mit jedem bestehenden Studiengang. Er steht auch nicht in Verbindung mit einem staatlich anerkannten Studium. Mit dem Begriff ist die Verinnerlichung und Überzeugung von den Moralgesetzen gemeint.
******siehe Menüpunkte Genesis und Kosmos & Kunst im Menüpunkt darstellende Kunst & Religion für weitere Erklärungen




Namens- und Urheberrechte


Alle Inhalte dieser Internetseite wurden erstellt von den Elios Schastél Filmproduktionen.