Schastélserie

Tanz der Prinzessin



Tanz der Prinzessin (am Schloss von Bellinzona) handelt von einer Prinzessin, die eine innere Stimme vernimmt und diese wortlos an das Publikum weitergibt. Die Tiefe ihres Herzens und die Verträumtheit der Figur will ich in diesem Tanz zum Ausdruck bringen. Der Ausschnitt aus L. v. Beethovens Symphonie Nr 7, Allegretto verrät die Unvollständigkeit der Handlung dieses Films in Hinblick auf eine Fortsetzung in dem Film Schastél. Viel Vergnügen wünscht Elios Schastél.




Tanz der Prinzessin am Schloss von Bellinzona from brucknerelisabeth on Vimeo.

(Die Rolle der Prinzessin wird fortgeführt.)



Sequenz aus Schastél



Schastél ist ein spirituelles Märchen, welches von einer Seinsform handelt, deren Herkunft die nicht empirischen Wahrnehmungswelten sind.


Internet from brucknerelisabeth on Vimeo.




Schastél (ein Einblick)



Dies ist eine Vorschau für den Film Schastél, welchen ich in seiner gesamten Spieldauer im Winter 2015 in diesem Menüpunkt vorstellen werde.



(Die Rolle wird fortgeführt in dem Film Schasa für Gerechtigkeit.)




Handlung


Zu einer Zeit, in welcher unsere Gedanken auf die Ereignisse der Erde gerichtet waren, lebte, umgeben von schneebedeckten Bergen, ein junges Mädchen auf einem Schloss. In den vielen Türmen und Gemächern ihres Schlosses verbringt sie ihre Tage mit einem Blick, der weder in die Vergangenheit noch in die Zukunft gerichtet ist. Als stetigen Begleiter trägt sie die Sonne in sich, die sie am Himmel nahe ihres Schlosses erblicken kann. Beim Himmel im Schloss eines Mädchens beginnt die Geschichte der Schastél.


Mit dem Blick auf die Sonne gibt es eine Seite des Schattens in ihrem Leben. Es ist der Schatten einer Narbe, welche sie seit ihrer Geburt in sich trägt und bis zum Ende ihres Weges nicht verlieren wird. Auch wenn sie niemandem von dem Schatten ihres Lebens berichtet, prägt er die geheime Seite der Schastél. Von der Vergangenheit in die Zukunft geht sie ihren Weg aufblickend zu den Strahlen der Sonne. Es sind die Strahlen der Gerechtigkeit, welche die Narbe ihrer Geburt ertragbar machen. Ungeahnt des Lebens außerhalb ihrer Träume erfährt sie jeden Tag mit den Augen eines Kindes, welches nie zuvor in ein Tal geschaut hat. Es ist ihr Wunsch das Gute ihres Herzens zu geben und zu teilen mit anderen, denn das Teilen mit anderen wird ihr ein glückliches Leben geben. Eines Tages vernimmt sie eine Stimme, die ihr flüstert, was sie bereits zu erkennen begonnen hat und sie begibt sich auf einen Weg. Folgend der Stimme, die ihr berichtet von Liebe und Gerechtigkeit, stellt sie sich den Herausforderungen, die sich ihr bieten auf einem Weg durch Wälder, Felsen und schneebedeckte Berge. Mit der Sonne im Herzen beginnt sie eine Reise und blickt hinauf zur Stimme der Krone.
Wird sie es schaffen?



Schasa



Schasa ist eine Fortsetzung von Schastél. Der Film handelt von einer nicht empirischen Seinsform, welche die Ideale der Gerechtigkeit und der Gleichwertigkeit aller Entitäten an ihre Außenwelt weitergibt. In dem Film werden die emotionalen Kontraste gezeigt, welche die Protagonistin dabei durchlebt. Im Schauspiel steht die innere Zerbrochenheit und Bedürftigkeit nach Liebe der Stärke und dem Willen, die sie in ihrer Außenwelt verkörpert, gegenüber. Die Handlung des Filmes wird in emotionalen Abläufen vorgestellt, welche unterstützt werden durch die Erzählung.




Schasa for justice from brucknerelisabeth on Vimeo.

(Die Rolle der Schasa wird fortgeführt.)




http://www.patreon.com/user?u=441816&alert=1




Namens- und Urheberrechte


Alle Inhalte dieser Internetseite wurden erstellt von den Elios Schastél Filmproduktionen.