Beschwerdeplattform



Die Beschwerdeplattform veröffentlicht anonym Beschwerden. Möchten Sie eine Beschwerde anonym veröffentlichen lassen, dann schicken Sie sie an taichifilmproductionspublisher(at)yahoo.com. In diesem Menüpunkt wird sie veröffentlicht.

Die Beschwerdeplattform nimmt private und anonyme Beschwerden auf. Der Wahrheitswert dieser Beschwerden bleibt ungeprüft. Wir bitten daher um Ehrlichkeit.




Veröffentlichung von Beschwerden


Wenn Sie eine oder mehrere Beschwerden veröffentlichen lassen möchten, dann schicken Sie den Text anonym an das Kontaktformular im Menühauptpunkt Medienhandel, im Gespräch. Jeder Interessent an einer anonymen Beschwerdefreiheit kann sich an dieser Plattform beteiligen. Die Plattform unterliegt den Regeln der Anonymität des Schreibers und der Freiheit der Beschwerde. Mehrere Übersetzer übersetzen die Beschwerdetexte für Sie in die englische Sprache (siehe englische Übersetzung der Internetseite im Menühauptpunkt justice system im Menüunterpunkt complaint platform).





Themen der Beschwerdeplattform



Die Themen der Beschwerdeplattform können sozial-gesellschaftlicher, behördlich-amtlicher, institutioneller, beruflicher, rechtlicher und gesetzlicher Art sein.




gesendet von anonym am 26.11.2021 um 14.10 Uhr


Die Jugendämter klauen Müttern die Kinder mit der Begründung, dass die Frauen einen Beruf haben. Eine Frau soll aufgrund eines Berufes zu wenig Zeit für ein Kind haben. Unter der Angabe dieser Begründung klauen sie Müttern ihre Kinder. Wenn sie die Kinder dann geklaut haben, dann spielen sie den Müttern mit krimineller Denkweise die schizophrene Rolle vor, dass die Mütter mehrfach auf sie schießen sollen, weil sie ihnen die Kinder geklaut haben. Die verfolgen nach dem Kindesraub die Mütter und dann beschimpfen sie die Mütter mit pervers hochgezogenen Stimmen und Grimassen mit Sätzen wie zum Beispiel „Erschieß mich doch! Erschieß mich doch! Ha ha ha! Das hast du noch nicht geschafft!“ Es gibt also gar keinen Staat in diesem Land.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 26.11.2021 um 22.02 Uhr


Bei uns klauen die Jugendämter die Kinder aus dem gegenteiligen Grund. Bei uns klauen sie die Kinder, weil eine Frau keine Arbeit hat. Das Gegenteil macht doch noch weniger Sinn. In dem Bundesland unter unserem klaut man ein Kind schon, weil es mal für zwanzig Minuten allein im Haus war. Was muss man denn im den anderen Bundesländern aufschreiben, damit man Kinder klauen darf? Welchen Grund muss man denn zum Beispiel in der Uckermark angeben um Kinder klauen zu dürfen? Die kriegen dann einfach neue Eltern verordnet. „Tschüss. Das war es dann gewesen.“




gesendet von anonym am 25.11.2021 um 0.41 Uhr


In diesem Land sehen sich der Staat beauftragt die Familien zu zerstören. Sei es die Polizei, ein Gericht, ein Krankenhaus, eine Arztpraxis oder ein Rechtsanwaltsbüro. Sie sprechen untereinander ab, wie sie es schaffen die Familien nicht nur kaputt zu machen sondern auch die Ehen und Partnerschaften kaputt zu machen. Der Staat in Deutschland besteht nur aus psychisch Kranken, Perversen und kriminell Gefährlichen, die sich für das Böse und die Kriminalität im Leben entschieden haben. Sie werden in ihrer psychischen Krankheit aber ernst genommen. Sie werden wegen ihrer Kriminalität und Gefährlichkeit ernst genommen.




gesendet von anonym am 22.11.2021 um 15.20 Uhr


Wenn man im Standesamt eine Ehe schließt, dann werden die Ehen nach jedermans Belieben wieder aufgelöst. Alle, die Lust haben, können die Ehen wieder auflösen. Man kann auch nichts dagegen machen. In meiner Nachbarschaft gibt es zwei Pärchen, deren Ehe aufgelöst wurde, weil ein psychisch Kranker Bock hatte ihnen einen Schaden zuzufügen.




gesendet von anonym am 21.11.2021 um 7.20 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Herrn Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sind extrem gefährlich. Die laufen Amok. Die suchen sich schon wieder Opfer aus. Die sind gefährlich. Die haben paranoide Schizophrenie. Das sind Maschinen, die sich im Auftrag sehen die Rasse Mensch zu töten. Sie proklamieren beauftragt zu sein die Rasse Mensch zu töten. Sie haben sich bis in den Tod geschworen, die Rasse Mensch auszulöschen. Die haben den Plan gemacht die Menschen zu töten. Die sehen sich als Maschinen beauftragt. Mehrere Menschen wurden durch ihr Handeln getötet. Die sind auf einem paranoiden Trip. Die sind so gefährlich wie Frank Schmökel. Jeder Mensch in deren Nähe ist in Gefahr. Die stehen dazu Geiselnehmer zu sein. Die sind vielfache Straftäter. Die haben Probleme mit dem Gesetz und mit em Staat. Die sollen sich immer noch schwerst kriminell frei bewegen. Gefahr, Notruf, Gefahr. Es gibt Amokläufer, die nicht außerhalb eines Gefängnisses sein dürfen.




gesendet von anonym am 17.11.2021 um 13.29 Uhr


Die Polizei bricht in unserem Haus immer in die Wohnungen ein um die Bevölkerung einzuschüchtern.




gesendet von anonym am 15.11.2021 um 15.01 Uhr


Wir sehen hier alle jemandem zu, der ein Kind als Geisel nimmt.




gesendet von anonym am 14.11.2021 um 18.53 Uhr


Es gibt Polizisten, die mit dem Jugendamt die Absprache haben, regelmäßig Babies von der Schlampe zu klauen. Die machen das, weil denen langweilig ist und weil die etwas Verbotenes machen wollen.




gesendet von anonym am 12.11.2021 um 21.39 Uhr


Hier lassen manche sich freiwillig beim Jugendamt einstellen, weil sie das private Interesse verfolgen die Rasse Mensch zu vernichten. Die melden sich freiwillig für Inobhutnahmen, weil sie damit die Rasse Mensch vernichten können. Denen ist es nicht einmal peinlich, wenn sie das vor anderen aussprechen. Die drehen immer völlig durch, nachdem sie wieder ein Baby geklaut haben. Die flippen danach völlig aus. Wenn man die nach einem Einsatz sprechen hört, dann muss man davon zu kotzen anfangen. Die setzen sich dann falsche Namensschilder vorne an und dann gehen los und klauen behinderten Schlampen die Babies. So funktioniert der gesamte Staat. Gibt es hier überhaupt einen Staat?




gesendet von anonym am 10.11.2021 um 10.05 Uhr


Im Covid haben sie Menschen einfach mitgenommen und in Krankenhäusern getötet um sich die Covidtotenzahlen vorzuspielen. Ohne gesundheitliche Beschwerden und ohne Probleme haben sie Eltern von ihren Kindern getrennt und dann haben sie sie in das Krankenhaus gebracht. Die haben sie dort einfach getötet, damit sie sich die Totenzahlen vorspielen können. Im Radio wurde schon durchgesagt, wann der geplante Höhepunkt der Covidepidemie sein wird und wann das Ende vom Covid geplant ist. Der Covid war eine Show, in der man sich die Probleme nur vorspielt.




gesendet von anonym am 08.11.2021 um 17.11 Uhr


Neunundneunzig Prozent der Richter in Deutschland sind paranoid schizophren. Ansonsten würden sie nicht eingestellt werden.




gesendet von anonym am 04.11.2021 um 3.10 Uhr


Mehrere Arbeitslose machen die gleichen Arbeiten. Sie fälschen die DNA-Daten von Kindern, weil sie sich damit als selbständige Psychologen vorstellen können. Damit arbeiten sie mit Gerichten zusammen. Die Gerichte wissen darüber Bescheid.




gesendet von anonym am 31.10.2021 um 13.09 Uhr


Hier wird noch was viel Schlimmeres gemacht. Hier stellen sich manche einfach bei der Polizei mit dazu. Wenn die hören, dass eine Frau in der Nachbarschaft ein Kind bekommen hat, dann brechen sie in die Wohnungen ein um die Frau durch die Polizei zu massenvergewaltigen als Strafe dafür, dass die Schlampe so was Verbotenes mit ihrem behinderten Mann gemacht hat. Die machen das in Polizeiuniform. Die Nachbarn können bei der Massenvergewaltigung zusehen, wenn sie an der Wohnungstür vorbeilaufen. Der Sicherheitsdienst im Wohnhaus schließt für solche polizeilichen Einsätze auch die Wohnungstüren der Mieter auf. Die Nachbarn können dann an der Wohnungstür vorbeigehen und mitbekommen, was der Staat für Einsätze macht, während der Sicherheitsdienst mit dem Schlüssel zur offenen Tür wartet. Das Schauspiel wird initiiert von denen, deren Köpfe mit einer Motorsäge aufgesägt werden müssen um deren Gehirne mit dem Brandzeichen paranoid schizophren im Feuer verbrannt werden müssen. Die sind so paranoid schizophren, das deren Gehirne verbrannt werden müssen. Die spielen den Staat vor.




Weltbild der Polizei


Das Bild soll die anale Massenvergewaltigung zeigen, die eine Polizei in der Wohnung einer Frau gemacht hat. Dabei hat das Jugendamt zugesehen. Sie versuchten der Frau im Bild zu unterstellen eine perverse, paranoid schizophrene Maschine und das Mordprofil zu sein. Dabei konnten die Mieter von außen an der Wohnungstür zusehen. Das Babie wird bestimmt an das Jugendamt übergeben mit dem Grund, dass die Schlampe paranoid schizophren war. Diese Polizisten und diese Leute vom Jugendamt werden der danach reinreden, dass die sich nur eingebildet ein Kind bekommen zu haben. Die Polizisten und Jugendamtsmitarbeiter lügen dann bestimmt über sie, dass sie eine Prostituierte war, die bei der Vielzahl der behinderten Pimmel keinen Überblick mehr hatte. Vom Flur vor ihrer Wohnungstür aus sah es so aus.


„Inobhutnahme“

Mutter = perverses Fleisch, Misshandlungsopfer, Schlampe
Babie = Maschine, Mordprofil
(Polizei = Maschine, pervers, paranoid schizophren, Mordprofil)




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 30.10.2021 um 19.54 Uhr


Bei dem Bild hat man vergessen noch ein Lachen bei den Polizeivergewaltigern hinzuzufügen: Ha Ha Ha, Schlampe! Dein Babie hat bald eine andere Wichsimami! müsste noch als Sprechblase aus dem Mund der Analvergewaltiger hinzugefügt werden. Man könnte ansonsten meinen, dass was Hohes in den „Polizisten“ drinsteckt. Man könnte ansonsten meinen, dass das der Staat ist. So kann man dann im Nachhinein darüber sprechen.




gesendet von anonym am 30.10.2021 um 10.00 Uhr


Es gibt eine arbeitslose Frau, die in Schreiben behauptet eine Diplompsychologin zu sein. Die schreibt Abstammungsurkunden so und sie fälscht DNA-Beweisunterlagen so, dass Müttern bewiesen wird nicht mehr die Mütter von ihren Kindern zu sein. Die spielt bei den DNA-Beweisunterlagen mit der Mathematik rum, bis sie das Ergebnis bekommt, was sie haben will. X und y und Blutgruppen werden so bewiesen, dass die Eltern dabei herauskommen, die sie gern haben will. Diese arbeitslose Berufsschwindlerin macht eine illegale Zusammenarbeit mit mehreren Bezirksgerichten. Die illegale Zusammenarbeit besteht darin, dass der Stempel der Rechtsgültigkeit unter die gelogenen Erbgutbeweisunterlagen gesetzt wird. Damit werden Frauen auf illegale Zusammenarbeit hin die Kinder geklaut. Das Gericht bittet immer wieder um die Fälschungen von DNA-Unterlagen um Müttern die Kinder zu entziehen mit dem Ziel ihnen Probleme vorzuspielen, die sich nicht haben. Das Gericht spielt sich damit eine Arbeit vor. Die Frau, die diese DNA-Abstammungsbeweise illegal eigeninitiativ anfertigt, heißt GOLDSCHMIDT. Den Universitätstitel hat sie sich selbst gegeben.




gesendet von anonym am 29.10.2021 um 12.55 Uhr


Versicherungen zahlen keine Schadenverursachungen aus. Nie wird ein Schaden jeglicher Art von einer Versicherung übernommen. Es ist also sinnlos sich eine Rentenversicherung anzuschaffen, weil bei Rente sich herausstellen wird, dass man aus angegebenen Gründen nicht bezahlt bekommt. Es ist auch sinnlos sich eine Unfall- oder KFZ-Versicherung abzuschließen, weil niemals ein Schaden finanziell entschädigt wird. Das gleiche gilt für Hausratsversicherung. Alle Versicherungen schreiben bei jedem Vorfall zurück, dass aus angegebenen Gründe Schadenersatz abgelehnt wird. Gibt es eine einzige Versicherung, bei der man finanzielle Vorteile dadurch erfährt? Ich kenne niemaden, auf den zutrifft. Man zahlt nur monatlich ein und nie kommt etwas zurück. Die Versicherungen denken sich immer Gründen aus, um jede Entschädigung abzulehnen.




gesendet von anonym am 25.10.2021 um 2.12 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Herrn Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die laufen Amok. Die suchen sich schon wieder Opfer aus. Die sind gefährlich. Die haben paranoide Schizophrenie. Das sind Maschinen, die sich im Auftrag sehen die Rasse Mensch zu töten. Sie proklamieren beauftragt zu sein die Rasse Mensch zu töten. Sie haben sich bis in den Tod geschworen, die Rasse Mensch auszulöschen. Die haben den Plan gemacht die Menschen zu töten. Die sehen sich als Maschinen beauftragt. Mehrere Menschen wurden durch ihr Handeln getötet. Die sind auf einem paranoiden Trip. Die sind so gefährlich wie Frank Schmökel. Jeder Mensch in deren Nähe ist in Gefahr. Die stehen dazu Geiselnemer zu sein. Die sind vielfache Straftäter. Die haben Probleme mit dem Gesetz und mit em Staat. Die sollen sich immer noch schwerst kriminell frei bewegen. Gefahr, Notruf, Gefahr. Es gibt Amokläufer, die nicht außerhalb eines Gefängnisses sein dürfen.




gesendet von anonym am 22.10.2021 um 16.52 Uhr


Ich habe fünf Ausbildungen und zwei Weiterbildungen gemacht. Trotz meiner Qualifikationen werde ich von der Agentur für Arbeit nur in Hilfsberufe eingeordnet. Ich habe noch nie einen wirklichen Beruf durch die Einstellungen bekommen. Das Berufsausbildungssystem und die Agentur für Arbeit sind eine Farce.




gesendet von anonym am 19.10.2021 um 7.44 Uhr


Psychisch kranke Arbeitslose suchen sich Langeweile in der Arbeitslosigkeit kriminelle Beschäftigungen. Die haben nicht einmal einen Tisch bei sich in ihrer eigenen Wohnung zu stehen. Dann sehen sie sich beauftragt zu verhindern, das andere Menschen Geld verdienen können. Gleichzeitig fordern Sie reich zu sein. Die greifen in das Leben ein um Geld und Gegenstände zu klauen. Die Gegenstände eignen sie sich illegal damit an. Sie spielen in Briefen mit der Antilogik um das vermutliche Geld auf scheinlegale Weise wegnehmen zu können. Dann fordern gleichzeitig lebenslange Beweise für Reichtum. In diesem Land will man nicht wahr haben, dass in sinnvoller Leistung ein Geldwert liegt. Man will nicht wahr haben, dass Arbeit einen Geldwert hat. Man wird nur bezahlt, wenn es eine kriminelle Leistung ist. Für eine sinnvolle Leistung will man kein Geld zahlen. Den Geldwert in der Arbeitsleistung will man in diesem Land nicht wahr haben. Wenn jemand arbeitet, dann kriegt er kein Geld dafür. Nur wenn man kriminell handelt, wird man bezahlt. Das wird bewusst gemacht. Wenn jemand Geld hat, dann nehmen die psychisch kranken Arbeitslosen es weg, die anderen den Staat nur vorspielen. Wenn man nicht ausspricht Geld zu haben, dann spielt man einem vor, keines zu haben, bis man es geschafft hat, an Informationen ranzukommen. Wenn man hingegen ausspricht Geld zu haben, dann rennt man in die Wohnräume rein um alles rauszuklauen und sich selbst anzueignen. Den Satz „sinnvolle Leitung/ Arbeit hat einen Geldwert“ kriegt man hier nicht in die Köpfe rein, aber man fordert ständigen Reichtum. Der unterbezahlteste Mensch auf der Welt und der ärmste Mensch auf der Welt treffen mit den gleichen Reaktionen aufeinander.




gesendet von anonym am 16.10.2021 um 17.35 Uhr


Kriminalität durch deutsche Jugendämter

massenorganisierte Kriminalität in Geburtenstationen – Mord auf Mutter in Geburtenstation – Menschenmörder klauen Babies bei Geburt – Erpressungsründe für Menschenraube – Kinder versteckt durch Menschenmörder – jahrelange Misshandlungen von Kindesgeiseln – psychisch Kranke spielen den Staat vor – Roboterschlampen klauen Menschen Babies um sich Arbeit vorzuspielen – beim Blick in ihr eigenes Gehirn wollte sie Frauen die Kinder klauen – sie klauen der Rasse Mensch die Babies – beim Babyklauen outete sie sich als Menschenfresser




gesendet von anonym am 15.10.2021 um 13.17 Uhr


Polizisten suchen sich vor Langeweile Reisepassgesichter aus um Antirassendiskussionen zu machen. Nach den Diskussionen schreiben sie die Postanschrift der Gesichter an. Sie machen Klingelstreiche. Sie brechen in der Nacht in die Wohnungen ein um die Beweise für ihre Rassentheorien zu bekommen. Das wird dann Ermittlungsverfahren gegen Verdachtsperson genannt.




gesendet von anonym am 12.10.2021 um 18.18 Uhr


Die Berliner Polizei schießt in der Öffentlichkeit einfach auf Menschen. Das ist für sie krimineller Spaß.




gesendet von anonym am 10.10.2021 um 10.45 Uhr


Die Nachgeneration für Nazideutschland im zwanzigsten Jahrhundert ist Robotideutschland im einundzwanzigsten Jahrhundert. Da steht dann Robotideutschland plötzlich vor der Tür und beweist dir die Kriminalität eines Roboters. Er will nicht wahr haben, dass er richtig verstanden wird. In Nazideutschland gab es wenigstens noch den Vorteil, dass man im eigenen Land noch etwas Gutes versteht. In Robotideutschland ist es genau das Gegenteil. Man beweist dir die Kriminalität der Maschine, weil man die deutsche Post- und Meldeanschrift als Einfluss auf dir spürt. In Robotideutschland kommen dann immer Roboter auf dich zu, weil sie die deutsche Post- und Meldeanschrift auf einem spüren. Mit einem fiesen Robotergrinsen im Gesicht denken sie jedem zu: „Du kannst mich nicht richtig verstehen.“ Sie zeigen dir per Psychosekommunikation, dass sie Maschinen sind und dann beweisen sie dir die Kriminalität der Maschine/ die Macht der Kriminalität des Roboterantistaates. In Robotideutschland wird jedem das Gegenteil von einem Land bewiesen, der eine deutsche Post- und Meldeanschrift als Einfluss auf sich hat. Robotideutschland ist das Paradebeispiel für ein Antiland. Jedem wird das Antiland bewiesen, der eine deutsche Postanschrift als Einfluss auf sich hat.




gesendet von anonym am 07.10.2021 um 14.47 Uhr


Babygeisel versteckt – Kriminalitätsprinzip gegen Rechtsprinzip – Wahrheitsprinzip gegen paranoide Schizophrenie – 100 psychisch Kranke gegen eine Familie – Geisel sucht Eltern – Eltern suchen Geisel

K. Seifert wurden in einem gewaltvollen erpresserischen Menschenraub durch zehn paranoid Schizophrene gegen die Mutter bei seiner Geburt in der Geburtenstation von seinen Eltern getrennt. Seit dreieinhalb Jahren wird das Baby als Geisel gequält und versteckt von paranoid Schizophrenen, die sich gegen die Dreimannfamilie einsetzen. Eine Polizei existiert nicht. Ein Rechtssystem existiert nicht. Ein Staat existiert. Ein Gesetzsystem existiert nicht. Eine absolute Kriminalität findet keine Grenzen.




gesendet von anonym am 06.10.2021 um 16.34 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Herrn Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die laufen Amok. Die suchen sich schon wieder Opfer aus. Die sind gefährlich. Die haben paranoide Schizophrenie. Das sind Maschinen, die sich im Auftrag sehen die Rasse Mensch zu töten. Sie proklamieren beauftragt zu sein die Rasse Mensch zu töten. Sie haben sich bis in den Tod geschworen, die Rasse Mensch auszulöschen. Die haben den Plan gemacht die Menschen zu töten. Die sehen sich als Maschinen beauftragt. Mehrere Menschen wurden durch ihr Handeln getötet. Die sind auf einem paranoiden Trip. Die sind so gefährlich wie Frank Schmökel. Jeder Mensch in deren Nähe ist in Gefahr. Die stehen dazu Geiselnemer zu sein. Die sind vielfache Straftäter. Die haben Probleme mit dem Gesetz und mit em Staat. Die sollen sich immer noch schwerst kriminell frei bewegen. Gefahr, Notruf, Gefahr. Es gibt Amokläufer, die nicht außerhalb eines Gefängnisses sein dürfen.




gesendet von anonym am 02.10.2021 um 15.39 Uhr


Weißt du, wie fünfundneunzig Prozent der Deutschen wirklich behandelt werden müssen? Die müssen verbrannt werden wegen paranoider Schizophrenie. „Burn paranoid Schizophrenie burn“ Das ist die Wahrheit in diesem Land. Die sind alle paranoid schizophren und wenn jemand es nicht ist, dann spielen sie es ihm vor. „Burn burn burn paranoid Schizophrener!“ So ist das hier wirklich. Das kriegt man überall zu spüren. Deshalb ist man ein ganzes Leben in Gefahr. Man wiegt sich dabei nur in Sicherheit. Das falsche Sicherheitsgefühl hat mit dem Fernsehen, dem Radio und falscher Schulbildung zu tun. Hier laufen zu fünfundneunzig Prozent paranoid Schizophrene herum.

psychische Krankheit = kriminelles Denken
paranoide Schizophrenie = grenzenlos kriminelles Denken

Es ist wirklich wahr, dass paranoide Schizophrenie getötet werden muss. Es ist die psychische Krankheit bzw. das grenzenlos kriminelle Denken, bei dem man den Verbrennungstod bekommen müssen. Das weiß jeder paranoid Schizophrene in sich. Wenn man das nicht mit paranoid Schizophrenen tut, dann tun sie es immer zuerst mit Menschen. Das sieht man an den Konzentrationslagern. Paranoid Schizophrene verstehen sich auch nicht als Menschen. Sie verstehen sich als den Menschen fremd. Die spielen vor, etwas Besseres als die Menschen zu sein, wenn merken vor einem zu stehen. Paranoid Schizophrene wissen immer, dass sie psychisch krank bzw. kriminell denkend sind. Deshalb gebe ich einen Rat. Wenn jemand dir einreden will, dass eine psychische Krankheit etwas Gutes ist, dass du kein Mensch bist bzw. du etwas Besonderes bist, du in den Menschen etwas Schlechtes verstehst, dann wirst du in Deutschland später die paranoide Schizophrenie vorgespielt bekommen. Viele paranoid Schizophrene versuchen mit krimineller Absicht Kindern und Jugendlichen diese falschen Denkweisen einzureden, um sie später verarschen zu können paranoid schizophren zu sein. Du wirst dann zum Verarschungseffekt der Polizei und der Krankenkassenpflicht. Die verarschen jeden gern, nur wenn er es nicht ist, es zu sein.




gesendet von anonym am 01.10.2021 um 15.19 Uhr


Jeder missbraucht den Amtsstempel um seine privaten Interessen zu verfolgen. Jeder missbraucht den Amtsstift um seine privaten Interessen zu verfolgen. Der Amtsstempel heißt einfach nur, dass jeder x-beliebige heute Bock jemanden zu verarschen oder dass jeder x-beliebige morgen Bock hat jemandem sein eigenes Schicksal zu verpassen. Das ist die wahre Bedeutung des Amtsstempels in Deutschland. So kannst du das ganze Rechtssystem in Deutschland verstehen. X-beliebig hat Bock x-beliebig mit dem Verbrechen zu behandeln. Jeder x-beliebige beteiligt sich daran um sich den Beruf vorspielen zu können.




gesendet von anonym am 30.09.2021 um 9.01 Uhr


Die sind sogar noch schlimmer. Genau in dem Moment, in dem der Kopf aus der Scheide rausguckt, spielen sie der werdenden Mutter vor das Faschismusprofil des Landes zu sein. Gleich danach verpassen sie der Frau einen Schlitz mit dem Messer in die Gebärmutter oder in den After um ihr zu zeigen, dass es ihr Schicksal wird das Mordprofil des Landes zu sein. Daraufhin fotografieren sie den offenen Schlitz der Vagina bei der Geburt ab, um ihr zu beweisen das Faschismusprofil dieses Landes zu sein. So wird das auch immer gemeint. Man versucht damit Einfluss auf die Geburten auszuüben, um Schaden in der Familie anrichten zu können. Die handeln immer aus privatem psychisch krankem kriminellen Interesse gegen den Willen der Mutter. Die versuchen jedes Mal ihr persönliches schlitzerisch-pervers-misshandeltes Opferbild von Familie, Mutter und Geburt in die Geburten anderer einzubringen. Jeder im Krankenhaus fängt an sich in sein eigenes psychisch krankes perverses schlitzerisches Gehirnbild zu gucken, wenn ein Mensch ein Kind gebärt. Es macht ihnen Spaß nach einem Blick in das eigene Gehirn Schaden in der Geburt anderer anzurichten. Die spielen den Gebärenden dann vor, dass es ihr Schicksal ist, deren schlitzerisch-perverse-kriminelle-psychisch kranke-paranoid schizophrene Opfergehirne von Mördern und Robotern zu haben. Alle psychisch Kranken gegen den einen Menschen beim Gebären! Alle paranoid Schizophrenen gegen den einen Menschen bei der Geburt! So laufen hier Geburten ab. „Sie können auch nicht einfach wegrennen, weil wir sie gehunfähig aufgeschlitzt haben.“ (Zitat eines paranoid Schizophrenen Arztes (?) bei der Geburt). Die werden irgendwann noch die falschesten auf der Welt damit treffen. Die geben sich Mühe dabei als fiese Mörder verstanden zu werden, wenn sie die Rechte von Frauen bei der Geburt angreifen. Die geben sich nicht einmal die Mühe den Staat vorzuspielen. Die wollen dabei als Verbrecher verstanden werden. Ich habe mich gefragt, ob es hier überhaupt jemals ein Land gab.




Kommentar dazu: gesendet am 30.09.2021 um 15.27 Uhr


So verbrennt man Menschen im Leben. Die brennen dann in sich. Auch die Kinder brennen dann in sich. Das macht den Verursachern bestimmt Spaß. Das macht man immer nur aus privatem Interesse. Gehen die auch in die Geburten als „Ämter“ und Polizisten“ und hänseln mit Babystimmen, Babygrimassen vor ihnen machend, die Mütter mit „Muschi“, „Pussie“, „Mamiwichser“, „Pornie“, „Pofickie“? So machen Polizisten und Jugendämter bei uns gern Frauen mit Kindern nach der Geburt fertig nach dem Motto “ Du bist das Faschismusprofil“.




gesendet von anonym am 29.09.2021 um 13.43 Uhr


In Deutschland werden viele Menschen durch Polizisten und Amtsmitarbeiter getötet nur aufgrund eines Verhaltens. Das geht ungefähr so:

„Wir haben den Mann in das Behindertenheim entführt, weil er in der öffentlichen Bibliothek gelacht hat. Den gibt es jetzt nicht mehr.“

„Wir haben den Jugendlichen in das Gefängnis gebracht, weil er seinen Bauch beim Gehen rausgestreckt hat. Der glaubte schon was Besseres zu sein. Den wird es bald nicht geben.“

„Wir haben den Mieter in die Psychiatrie zwangseingewiesen, weil er im Supermarkt den Kopf geschüttelt hat.“

Am Telefon antwortet die Behörde jedem Fremden, damit er Bescheid weiß: „Wir haben der alten Frau ihre Wohnung leer geräumt, weil sie beim Gespräch nach unten geschaut hat. Sie hat den Blick nicht gehalten. Deshalb hat sie ihre Wohnungseinrichtung verloren.“

Per Post antwortet ein Jugendamt jedem Fremden, damit er Bescheid weiß: „Wir haben der Mutter das Baby geklaut, weil sie beim Gebären ihr Baby auf eine bestimmte Weise angeguckt hat. Das sah aus wie Liebe. Wir haben es aus privatem Interesse geklaut, weil es sowas nicht geben darf. Das ist ihr Schicksal. Wir sagen dann einfach immer wieder ein Jugendamt zu sein.“ Das funktioniert immer, wenn man es in vorheriger Absprache mit der Polizei macht.

„Er hat nach links gesehen, als ich ihn ansprach. Sowas darf man hier nicht machen. Deshalb wird er jetzt gefahndet.“

„Der Jugendliche wurde aus der Schule rausgeworfen, weil er seine Gesichtsmuskeln bewegt hat. Das wird sein Nachspiel haben. Er darf nicht mehr eine Schule besuchen.“

„Der hat was gemacht mit seinem Körper, was ich nicht verstehe. Das geht nicht, was er gemacht hat. Deshalb haben wir ihn in das Gefängnis gebracht.“

In diesen Fällen sehen sich die Polizisten und Amtsmitarbeiter beauftragt einzugreifen (in das Leben). Jedes Verhalten wird in Deutschland wie Kriminalität behandelt, die mit der Todesstrafe endet. Als normal und vorbildlich hingegen wird behandelt, wenn jemand zehn Stunden lang ohne eine Bewegung und Atemzug dasteht.





gesendet von anonym am 26.09.2021 um 7.42 Uhr


Frauen, die arbeitslos sind, werden als Strafe dafür die Babies geklaut. Es reicht schon der Verdacht auf Arbeitslosigkeit aus. Das muss nicht einmal wahr sein. Die Polizei spielt dieses Spiel immer aus Spaß mit. Die stellen sich einfach mit dazu um mal mitzumachen. Es steht dann genau der da, der, von sich selbst ausgehend, getötet werden muss, wenn er Kinder bekommt, um die Babies zu klauen. So findet hier Völkerwanderung bei Babies statt. Die Völkerwanderungsrate von geklauten Babies ist im einundzwanzigsten Jahrhundert so hoch wie nie zuvor. Dann werden von Diplomdoktorpsychologen die Geburtsurkunden und DNA-Analysen gefälscht. In amtlichen Schreiben setzen sie dann Tötungsbefehle für Babies ohne Eltern von Diplomdoktorpsychologen . Niemand im Rechtssystem dieses Staats hat damit ein Problem. Jeder, der eingestellt ist, würde dem Folge leisten. So wird das Problem Familie durch den Missbrauch von Stempeln in Amtsschreiben gelöst.







gesendet von anonym am 23.09.2021 um 13.28 Uhr


Die Spielen einem bei den Geburten vor perverse Maschinen zu sein. Sie wollen Frauen bei den Geburten bestrafen für die perversen Spiele, die sie gemacht haben um sich das Problem der Geburt anzuschaffen. Die behandeln die Frauen wie perverse Roboter bei der Geburt, die man bestrafen und auslöschen muss, weil sie so Verbotenes gemacht haben, bei dem ein Kind rauskommt. Das ist für die der Spaßfaktor einhundert. Die nennen sich dabei der Staat Deutschlands. Sie verfolgen die Frauen bis in den Mord für die Geburten. Das sind genau die, die man hier auf den Straßen wirklich ermordet. Die sind wirklich psychisch krank.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 24.09.2021 um 22.53 Uhr


In diesem Fall kann man hunderttausende an Notrufen bundesweit verschicken. Das wird einfach ignoriert. Hier gibt überhaupt in Nichts ein Land. Das wollen sie einem richtig beweisen.




gesendet von anonym am 21.09.2021 um 11.04 Uhr


Die Postanschrift ist nur das Mittel zum Zweck für den Staatsverbrecher. Jeder Verbrecher verschafft sich Zugang zur Postanschrift von Fremden, die er zu Opfern machen will. Wenn Langeweile im Leben eintritt, dann verschaffen sie sich Zugang zur Postanschrift und sie spielen einem den Staat und die Berufe nur vor. Das geht durch alle Berufe, die mit Recht, Gesetz und Gesundheit zu tun haben. Mehr als neunundneunzig Prozent in diesen Berufen verstehen sich mit diesem Profil. Das sind zu neunundneunzig Prozent arbeitslose Verbrecher, die keine Ahnung von anderen Menschen haben. Die geben sich einfach die Berufstitel um ihr Verbrecherschicksal zu leben. So kommen Berge an Akten mit erlogenen Problemen zustande, die immer auf Mord, Betrug und Freiheitsstrafe abzielen. Du glaubst, dass ein Richter ein Richter ist? Du würdest es nicht glauben, wenn du erfahren würdest, wer da wirklich dahinter steckt. Du glaubst, dass ein Polizist im Einsatz ein Polizist ist? Wenn du wüsstest, was sich da dahinter versteckt. Du glaubst, dass ein Arzt ein Arzt ist? Du willst nicht die Wahrheit über den erfahren, der sich den Titel durch gelogene Fälschung angeeignet hat. So geht es hier im ganzen Staat.




gesendet von anonym am 19.09.2021 um 00.37 Uhr


Jeder, der sich beschwert, wird sofort wegen psychischer Krankheit eingesperrt. Er wird in das Gefängnis oder in der Psychiatrie eingesperrt. Am Ende wird er getötet.




gesendet von anonym am 17.09.2021 um 12.33 Uhr


In unserem Haus wird in die Wohnungen eingebrochen um Kinder verschwinden zu lassen. Das muss man sich aus der UFO-Perspektive denken. Eine Masse steht vor der Tür. Die Tür wird aufgebrochen. Die Masse rennt rein. Sie nimmt etwas mit. Dann rennt die Masse eilig wieder raus. Die geben sich nicht einmal die Mühe einem dabei das Gesetz vorzuspielen.




gesendet von anonym am 15.09.2021 um 21.06 Uhr


Im Altenheim werden alte Menschen getötet, um Betten frei werden zu lassen.




gesendet von anonym am 14.09.2021 um 6.52 Uhr


Die deutsche Presse ist immer gelogen. Alle Presseartikel ist mindestens zu achtzig Prozent ausgedacht und verfälscht um die Ergebnisse zu veröffentlichen, die man haben will. Wer glaubt, dass er informiert ist über die Ereignisse im Land, der weiß in Wahrheit gar nichts. Hier gibt es keine Pressegesetze.




gesendet von anonym am 13.09.2021 um 9.50 Uhr


Die Bezirksämter sind verantwortlich dafür, dass jeder Bürger einmal im Leben in das Gefängnis gebracht wird. Das ist eine inoffizielle Absprache bei Bezirksämtern und bei der Polizei.




gesendet von anonym am 09.09.2021 um 19.03 Uhr


In Deutschland werden Absprachen in allen Bereichen des Staates gemacht. Die Absprachen sind krimineller Absicht. Sie verfolgen das Ziel den Menschen generell total nicht nur auszuschließen sondern endgültig und ohne Ausnahme von der Erdoberfläche verschwinden zu lassen. Man geht in die Geburten illegal rein und man macht in abgesprochenen Gruppenangriffsreaktionen alle gegen einen „just for fun“ Babies zu Mordprofilen. Ab der Geburt bei Verdacht auf Mensch werden „just for fun“ Eltern verfolgt und getötet. In den Kindergärten wird eine totale Überwachung gemacht. Wenn in Eltern nur ein Merkmal von einem Menschen zu vermuten ist, dann finden organisierte Angriffsreaktionen Institution gegen Eltern statt, die darin enden, dass Kinder zu Waisen gemacht werden und Eltern bis in das Gefängnis und das Behindertenheim verfolgt werden. Sie werden letzten Endes getötet. Das wird „just for fun“ gemacht. In den Schulen macht niemand mehr eine Gesichtsbewegung. Niemand zeigt einen Willen und Meinung. Niemand spricht über sich. Jeder stellt nur Reaktionen, die man fordert. Wenn man sich anguckt, wer sich hier alles im Staat einstellt, dann findet man überall nur unendlich arrogante psychish Kranke, die nichts auf der Welt wahr haben wollen, für die es keine Superlativen in der Selbsteinschätzung gibt und die sich richtig behandelt fühlen, wenn man sie in Gefängniszellen massenmethodologisch auslöscht. Alle sozialen Verhältnisse sind falsch. Das ist ein Kriegsland, das den Frieden nach außen hin vortäuscht, weil die grenzenlose Kriminalität gewollt ist. In anderen Ländern packen sie den Krieg vor die Kamera. Hier verstecken sie den Krieg in Tabletten, Giftspritzen und Schüssen in stillen Räumen und sie täuschen vor, dass es das Gesetz ist und vom Staat ausgeht. Hier werden mehr Rassenmorde gemacht als in anderen Kriegsländern aktuell Religionsmorde gemacht werden. Das bier ist kein öffentlicher Religionskrieg. Das hier ist ein Rassenkrieg, der im Stillen und Verbotenen durchgeführt wird. Nur packen andere Kriegsländer den Krieg vor die Kamera. Hier verstecken sie ihn in stillen Räumen, in Tabletten und anderen versteckten Mordmethoden. Die machen es aber nicht um das Verbrechen zu verfolgen, sondern sie machen es um Menschen und Rasse zu verfolgen. Dann lächeln sie scheinheilig in die Filmkamera und sie setzen demonstrativ das Wort Frieden in die Fernsehkamera.





gesendet von anonym am 08.09.2021 um 13.10 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Herrn Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die laufen Amok. Die suchen sich schon wieder Opfer aus. Die sind gefährlich. Die haben paranoide Schizophrenie. Das sind Maschinen, die sich im Auftrag sehen die Rasse Mensch zu töten. Sie proklamieren beauftragt zu sein die Rasse Mensch zu töten. Sie haben sich bis in den Tod geschworen, die Rasse Mensch auszulöschen. Die haben den Plan gemacht die Menschen zu töten. Die sehen sich als Maschinen beauftragt. Mehrere Menschen wurden durch ihr Handeln getötet. Die sind auf einem paranoiden Trip. Die sind so gefährlich wie Frank Schmökel. Jeder Mensch in deren Nähe ist in Gefahr. Die stehen dazu Geiselnemer zu sein. Die sind vielfache Straftäter. Die haben Probleme mit dem Gesetz und mit em Staat. Die sollen sich immer noch schwerst kriminell frei bewegen. Gefahr, Notruf, Gefahr. Es gibt Amokläufer, die nicht außerhalb eines Gefängnisses sein dürfen.




gesendet von anonym am 07.09.2021 um 13.00 Uhr


Sie machen hier schon wieder Antirassentheorien und dann verfolgen sie alles, was mit dem Menschen zu tun hat. Die sind die echten Menschenrassisten. Die machen gezielte Morde auf die Rasse Mensch. Das wird organisiert durch die Gefängnisprofile, die sich mit dem Schafspelz des Staats kostümieren. Das geht von der Polizei, von den Jugendämtern, Gerichten aus.




gesendet von anonym am 07.09.2021 um 10.03 Uhr


Hier gibt es Leute, denen man im Gefängnis mit einer Stange den Kopf zertrümmern muss und einen Schuss nachsetzen muss. Die fühlen sich dann richtig behandelt. Wenn man es nicht macht, dann befördern sie sich eigens zur Polizei, zu Richtern und zu sozialen Berufen.




gesendet von anonym am 04.09.2021 um 12.37 Uhr


Dieser Staat nimmt aktuell hunderte Kinder als Geiseln. Geben Sie die Geiseln frei. In städtischen Kinderheimen werden Kinder eingesperrt. Sie werden vor ihren Eltern versteckt. Die werden illegal von ihren Eltern getrennt. Dann wird ihnen die Adresse ihrer Eltern nicht verraten. Denen sprechen sie ein Waisen zu sein. Sie spielen sich damit vor ein Staat zu sein. Sie spielen sich damit vor Arbeit zu haben.




gesendet von anonym am 03.09.2021 um 14.55 Uhr


Hier gibt es überhaupt nichts, was mit einem Staat zu tun hat. Hier gibt es überhaupt nichts, was mit einem Land zu tun hat. Was hier als Land bezeichnet wird, ist die lebenslange Gefahr. Der Staat ist hier das Gefängnis. Das Land ist hier die Gefahr. Jeden trifft es mindestens ein Mal im Leben. In der Schule wird beigebracht, dass es hier einen Staat gibt. Für diesen falschen Glauben müssen viele später ihr Leben verlieren.




gesendet von anonym am 01.09.2021 um 2.17 Uhr


Die Berliner Polizei stellt keinen Mitarbeiter mit polizeilicher Ausbildung ein. Sie stellt nur Mitarbeiter ein, die keine polizeiliche Ausbildung haben. Das ist eine Absprache bei der Berliner Polizei. Immer wenn man einen Polizisten in Berlin sieht, dann unterliegt er dieser Absprache. Auch wenn man diese Information in den Nachrichten bringen würde, dann würden sie nichts daran ändern.




gesendet von anonym am 31.08.2021 um 15.01 Uhr


Es existieren Cliquen. Die haben sich zusammengeschlossen unter der Lüge den Staat zu vertreten. Die suchen sich Menschen aus, denen sie den Staat vorspielen. Das machen sie mit dem Ziel die Rasse Mensch auszulöschen. Dabei geht es ihnen um die Überzahl der Angreifenden und das Auftrumpfen mit beruflichen Titeln. Es ist auch genauso verboten gemeint, wie es klingt. Das Ziel ist jedes Mal einen Menschen auszusuchen um ihn dann mit Methode auszulöschen. Dieses Problem existiert nicht nur an Schulen. Dieses Problem existiert überall im Land. Es betrifft jeden Bereich eines Staates. Massenangriffsverhalten bei Verdacht auf Mensch sind in Schulen, in Behörden, in den Berufen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und einfach überall zu finden. Immer wenn ein Mensch vorbeiläuft, sieht man die Angriffsverhaltensreaktionen in der Öffentlichkeit in Deutschland. Sie reagieren dann wie disfunktionale Maschinen, die alle auf etwas aufmerksam werden. Alle gegen den einen Menschen! So habe ich die Bevölkerung immer kennengelernt. Das fängt schon im Kindergarten an.




gesendet von anonym am 29.08.2021 um 13.57 Uhr


Das Jugendamt ist die organisierte grenzenlose Kriminalität. Das ist auch immer so gemeint. Da ist der Sitz der Maschine. Das Jugendamt ist die organisierte Auslöschung der Rasse Mensch und der Familie mit grenzenloser Kriminalität. Um das Lebensziel im Gefängnis erschossen zu werden zu verfolgen, stellen sich nicht Wenige im Jugendamt ein. Da verfolgen sie das Ziel kriminell zu handeln, bis man im Gefängnis sein Lebensziel erreicht hat. In Jugendämtern findet man die totale organisierte Kriminalität in diesem Land. Eigentlich gibt es dafür Gefängnisse. In den 40ern hat man ein Amt geschaffen, das ein Auffangbecken für alle Gefängnisprofile ist. Man darf sich vor andere Menschen stellen und man darf sagen: „Ich darf grenzenlos kriminell handeln. Für MICH gibt es keine Grenzen an Kriminalität. Für MICH gilt kein Gesetz, weil ich mich als ein Jugendamt einstelle.“ So geht das hier täglich im ganzen Land.




gesendet von anonym am 28.08.2021 um 12.45 Uhr


Pressequellen informieren

„organisierte gezielte Auslöschung der Rasse Mensch in Geburtenstationen“
„Rassenverfolgung gegen Mensch durch Jugendämter“
„Rassenauslöschung bei Geburten“
„Kindesgeiseln werden versteckt vor Eltern“
„regelmäßige Kindesentführungen durch psychisch kranke Jugendämter“
„erpresserische Menschenraube durch Geburtenstationen“
„Eltern getötet durch Jugendämter“
„Babies suchen ihre Eltern – Eltern suchen ihre Babies: Jugendämter drehen durch“
„Mordversuch auf zwei Eltern bei der Geburt“
„Rassenauslöschung Mensch – grenzenlose Kriminalität durch Jugendämter“
„paranoide Schizophrenie an Jugendämtern“
„Babies verlieren ihre Eltern wegen Kriminalität in Geburtenstationen“
„Polizei ignoriert Notrufe zu Geiselnahmen“
„Scheingerichte unterschreiben Kindesentziehungen ab der Geburt“
„ihr Lebensziel war Kinderklauen – psychisch kranke Jugendamtsmitarbeiter packen aus“
„Polizei macht Angriffe gegen neu gewordene Eltern“
„Babies werden gezielt zu Mordprofilen gemacht“
„Er stellte sich als Rassenmörder beim Jugendamt ein“
„nach jahrelanger Suche finden Eltern ihre Kinder in Heimen wieder“
„Kinder bewusstlos verprügelt durch das Jugendamt“
„regelmäßige Morde durch Jugendämter“
„Opferprofil Frau – Jugendämter schlagen zu“
„Strafen für Geburten durch Jugendämter erteilt“
„gewaltvolle Menschenraube durch Jugendämter – Kriminalität ist nicht institutionell“
„Massenangriffsstrategien gegen Rasse Mensch bei Geburten“
„Familien in Gefahr“
„das Jugendamt – ein gezielter Familienkiller“
„die Maschine im Schafspelz – perverse Jugendämter erzählen“
„zehn gegen einen – Angriffe durch Jugendämter“


So ist unser Land wirklich.




gesendet von anonym am 27.08.2021 um 8.42 Uhr


Das Kammergericht ist eine komplette Verarschung. Das Kammergericht wird nur gestellt. Auch die Schreiben werden gefälscht.




gesendet von anonym am 26.08.2021 um 11.10 Uhr


Es gibt in diesem Land keine Gerichte. Das sind Gebäude, in denen die kriminellsten Paranoiden sitzen, die sich willentlich dem Bösen verschworen haben. In diesem Land wird immer den Paranoid Schizophrenen am Gericht und bei der Polizei Recht gegeben. Wenn du paranoid schizophren bist, dann geh an das Gericht. Dann kommst nur du am weitesten im Staat. Da wirst nur du für das Höchste gehalten. Das haben schon viele vorher gemacht. Die haben sich im Gefängnis abgesprochen. Dann haben sie sich am Gericht wiedergetroffen. Diese Gebäude haben nichts im Geringsten auch nur irgend etwas mit Gerichten zu tun. Die Unterhaltungen, die dort geführt werden, sind so lächerlich kriminell. Sie weisen auf das Gefängnis und psychische Krankheiten hin. Das sind dann die deutschen Gerichte: ein Auffangbecken für psychische Krankheiten und grenzenlose Kriminalität von Gefängnissen.




gesendet von anonym am 24.08.2021 um 1.05 Uhr


Das Familiengericht ist die methodologische Auslöschung des Menschen und der Familie und das wird bewusst gemacht. Dort sitzen Angestellte, die sich darüber unterhalten, wie man die Familie zerstören kann und wie man den Menschen auslöschen kann. Dort sitzen paranoid schizophrene Gefängnismörder, die sich gegenseitig in ihrer Kriminalität übertrumpfen wollen.




gesendet von anonym am 22.08.2021 um 16.03 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Herrn Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die laufen Amok. Die suchen sich schon wieder Opfer aus. Die sind gefährlich. Die haben paranoide Schizophrenie. Das sind Maschinen, die sich im Auftrag sehen die Rasse Mensch zu töten. Sie proklamieren beauftragt zu sein die Rasse Mensch zu töten. Sie haben sich bis in den Tod geschworen, die Rasse Mensch auszulöschen. Die haben den Plan gemacht die Menschen zu töten. Die sehen sich als Maschinen beauftragt. Mehrere Menschen wurden durch ihr Handeln getötet. Die sind auf einem paranoiden Trip. Die sind so gefährlich wie Frank Schmökel. Jeder Mensch in deren Nähe ist in Gefahr. Die stehen dazu Geiselnemer zu sein. Die sind vielfache Straftäter. Die sollen sich immer noch schwerst kriminell frei bewegen.




gesendet von anonym am 22.08.2021 um 12.38 Uhr


In diesem Land werden wieder methodologisch Menschen getötet.




gesendet von anonym am 21.08.2021 um 8.47 Uhr


Die Polizei am Alexanderplatz Berlin ist die mörderischste Polizei, die es in der gesamten Menschheitsgeschichte gibt. Es gab noch nie eine brutalere und mörderischere Polizei als die Polizei auf dem Alexanderplatz. Es wird auch nie wieder eine geben, die mörderischer und gefährlicher ist. Die sind daran Schuld, dass in diesem Land die Rasse Mensch ausgelöscht wird. Die stehen auch dazu.




gesendet von anonym am 19.08.2021 um 13.10 Uhr


Bei uns gibt es gar keine Gerichte mehr. Beim Amtsgericht Frankfurt am Main sind sie fast noch gemeiner als in Berlin. Die wollen nichts anderes als Schaden anrichten.

Methode vom Amtsgericht Frankfurt am Main







gesendet von anonym am 18.08.2021 um 19.47 Uhr


Beim Gerichtswettbewerb „wer ist schlimmer von den Gerichten“ möchte ich mich beteiligen. Bei uns im Bezirk geht das ein bisschen anders als beim Amtsgericht Mitte. Das Amtsgericht Charlottenburg nutzt diese Methode um x-beliebigen Bürgern das Leben zu zerstören.









gesendet von anonym am 17.18.2021 um 20.16 Uhr


Die Polizei Berlin Alexanderplatz sucht sich Menschen aus um sie zu töten. Es geht ihnen darum, dass etwas vom Menschen drinsteckt. Nur dann suchen sie ihn sich aus. Dann gehen sie mindestens zehn gegen einen vor. Sie machen es mit Massenangriffsmethoden zehn gegen einen. „Dabei muss es sich aber um einen Menschen handeln.“




gesendet von anonym am 15.08.2021 um 17.51 Uhr


Das Amtsgericht Neukölln ist noch gefährlicher als das Amtsgericht Mitte. Die wollen jedem das Leben zerstören. Wenn man ein Mal mit dem Amtsgericht Neukölln in Kontakt kommt, dann wird man über die Kriminalität in diesem Staat aufgeklärt.


gewohnte gezielte Angriffsmethoden vom Amtsgericht Neukölln






Das machen die Gerichtsmitarbeiter vom Amtsgericht Neukölln mit alten Menschen und mit Müttern nach der Geburt.




gesendet von anonym am 15.08.2021 um 9.23 Uhr


Das ist die Wahrheit über die Mitarbeiter des Amtsgerichts Mitte. So geht die konventionelle Angriffsmethode bei x-beliebigen Bürgern.



Die Bilder sind zu lesen von links nach rechts.




gesendet von anonym am 13.08.2021 um 19.00 Uhr


Das Amtsgericht Mitte hat geschlossen. Jeder, der noch behauptet vom Amtsgericht Mitte zu kommen, stellt sich nur als Staat vor. Die Schreiben sind alle von Schwindlern geschrieben.




gesendet von anonym am 12.08.2021 um 14.37 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Herrn Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die laufen Amok. Die suchen sich schon wieder Opfer aus. Die sind gefährlich. Die haben paranoide Schizophrenie. Die sollen sich immer noch schwerst kriminell frei bewegen. Die sind auf einem paranoiden Trip. Die sind so gefährlich wie Frank Schmökel. Jeder Mensch in deren Nähe ist in Gefahr. Die stehen dazu Geiselnemer zu sein. Die sind vielfache Straftäter.




gesendet von anonym am 12.08.2021 um 11.32 Uhr


Die haben einen Mann aus unserem Miethaus erschossen, weil die Polizei ihm ein Brief gegeben hat, auf dem sie Verdacht auf Mensch/ Verdacht auf paranoide Schizophrenie geschrieben haben.




gesendet von anonym am 11.08.2021 um 6.24 Uhr


Bei der Polizei sind Mörder eingestellt, die das Ziel verfolgen, die Rasse Mensch auszulöschen. Die brechen in Wohnungen ein und machen mit allem erpresserische Menschenraube, bei denen der Verdacht auf Mensch besteht. Die denken sich dann lustige Gründe aus um das zu machen. Das ist bei denen der Beruf. Sie verstehen darin Spaß. Sie gehen gemeinsam durch die Straßen und dann suchen sie sich die Passanten aus, bei denen sie den Verdacht auf einen Menschen haben. Dabei suchen sie nach Verhalten. Wenn einer der Passanten ein Verhalten aufweist, dann brechen sie in seine Wohnung ein um ihn mitzunehmen. Mehrere gegen den einen Menschen greifen ihn an um ihn mitzunehmen. Den gibt es dann einfach nicht mehr. Das Alter des Menschen spielt dabei keine Rolle. Das ist dann Spaß bei der Polizei.




gesendet von anonym am 08.08.2021 um 13.04 Uhr


Immer, wenn ein Mensch durch die Stadt hier läuft, schreibt die Polizei ihm einen Brief, auf dem Verdacht auf paranoide Schizophrenie steht. Das war dann der einzige Mensch, der durch die Stadt lief. Den Verdacht auf paranoide Schizophrenie meint die Polizei immer als Verdacht auf Mensch. Das ist eine Absprache gegen den Menschen generell. Das gleiche machen sie in Krankenhäusern, in Geburtenstationen, an Gerichten, in Sozialämtern, in Miethäusern und in Gefängnissen. Der Verdacht auf paranoide Schizophrenie ist immer zurückzuführen auf die Absprache den Menschen generell auszulöschen durch die Macht des „Staats“. Der Subtext bei Verdacht auf paranoide Schizophrenie ist immer: (Ziel) Mensch vernichten! Ich bin der Staat.
In die Zielgruppe Mensch gehören dabei immer Verhalten, Chakren, Rechte, Wille, Meinung, Bildung.




gesendet von anonym am 07.08.2021 um 14.31 Uhr


Hier wurden Babies von Jugendämtern getötet, weil sie darin die Rasse Mensch erkannten. Die wollen nicht wahr haben, dass es so etwas wie Menschen überhaupt gibt. Die füllen stolz Strichlisten mit den Babies, die sie getötet haben. Das ist dann der Beruf.





gesendet von anonym am 07.08.2021 um 14.08 Uhr


Die Deutschen wollen die Rasse Mensch töten. Die Polizei und die Gerichte haben eine Absprache getroffen, durch die sie die Rasse Mensch auslöschen wollen. Jeder Mensch wird früher oder später aufgrund der Rasse Mensch getötet. Das machen sie mit Babies, Erwachsenen und alten Menschen. Die führen Strichlisten unter Polizisten und unter Jugendamtsmitarbeitern, in denen sie Striche sammeln, immer wenn sie ein Baby, einen unschuldigen Erwachsenen oder einen Alten aus der Rasse Mensch aus Spaß ausgelöscht haben. Wer mehr Striche hat, der ist im Beruf stolz weiter gekommen. Die Gerichte haben sich der Absprache angeschlossen.




gesendet von anonym am 05.08.2021 um 23.12 Uhr


Hier sind Menschen, die Hartz 4 empfangen. Sie behaupten beruflich selbständig zu sein, indem sie sich Beschäftigungen wir die Folgende suchen: Ich gehe in einen Buchladen. Da suche ich mir einen deutschen Schriftsteller aus. Ich finde eine Fantasieroman. Ich lese mir den Roman zur Hälfte durch. Dann gucke ich in den Administrationsbereich des Reisepasses vom Schriftsteller. Ich finde seine Postanschrift. Ich setze ein Schreiben auf von einer Arztparxis. Ich schreibe meinem neuen Patienten. Ich schätze seine Persönlichkeit und seine Vergangenheit durch den Fantasieroman ein. Dabei sitze ich in einer Halbkugel, bei der ich mit einem Blick auf die Innenseite der Halbkugel mein Spiegelbild vor Augen beschreibe. Ich schicke den Brief ab. Dann setze ich mich in die Bahn und ich fahre zu meinem Patienten. Ich stehe vor seiner Tür. Ich beginne eine Unterhaltung mit ihm. Dabei betrachte ich die ganze Zeit mein Spiegelbild innerhalb der Spiegelhalbkugel. Ich bin beschäftigt. Ich bin beruflich selbständig. Das Ziel meiner Arbeit besteht in der Zwangsvollstreckung der Einweisung meines Patienten in ein Behindertenheim. Sobald mein Patient das Behindertenheim nicht mehr verlassen darf, habe ich mein Arbeitsziel für dieses Jahr erreicht.
Zu viele Menschen in Deutschland täuschen eine berufliche Selbständigkeit nur vor. Dabei zerstören sie das Land durch ihre kriminellen Absichten. Sie geben sich vorrangig als Rechtsanwälte, Richter, Gerichtsvollzieher, Sozialdienstleister, sozialpsychiatrische Dienstleister, Polizisten, Ärzte und Postboten aus.




gesendet von anonym am 03.08.2021 um 20.29 Uhr


Die Polizei sucht den inneren Reifeprozess als das Opfer- und Mordprofil.




gesendet von anonym am 01.08.2021 um 17.10 Uhr


Wenn die Polizei daran Schuld ist, dass euer Land das Verschuldetste ist, dann seid gar kein Land. Was ihr als Land bezeichnet, ist dann die Zerstörung des Landes.




gesendet von anonym am 29.07.2021 um 10.35 Uhr


Die Polizei Berlin wird dieses Land immer wieder verschulden. Die werden diesem Land immer wieder Schulden verursachen. Die mussten schon viele Schulden aufnehmen. Die machen sich immer zu strafbar. Die spielen der Bevölkerung die Polizei nur vor und dann machen sie sich so strafbar, dass sie wieder Schulden aufnehmen müssen.




gesendet von anonym am 28.07.2021 um 0.30 Uhr


Deutschland ist mit einem Betrag in Höhe von 21 000 DIN A4 Seiten, die mit Nullen gefüllt sind hinter der anfänglichen Zahl 1, das verschuldetste Land. Daran sind die Polizei und das Krankenhaus Charité Schuld. Die hatten sich zu strafbar gemacht.




gesendet von anonym am 27.07.2021 um 6.24 Uhr


Die Polizei Berlin tötet Menschen, weil Spaß haben wollen. Das sind die täglichen Späße der Berliner Polizei.




gesendet von anonym am 26.07.2021 um 12.04 Uhr


Wenn ein Mensch einen öffentlichen Raum betritt, dann finden paranoide Kommunikation und Absprachen statt, durch die das nächste Mordprofil abgesprochen wird.




gesendet von anonym am 25.07.2021 um 0.01 Uhr


Bei der Geburt schlitzen sie Frauen auf, bis sie gehunfähig gemacht werden. Dann trennen sie die Kinder von den Eltern. Dann spielen sie den Eltern Probleme vor. Dann spielen sie einem die Polizei und die Ämter aus Schadenspaß nur vor. Die verstehen sich auch als Mörder. Die wollen von den Eltern auch als Mörder verstanden werden. Dann ermorden sie die Eltern. Das ist zur Handlungskonvention geworden.




gesendet von anonym am 24.07.2021 um 17.26 Uhr


Paranoide Jugendämter klauen Münchener Kinder. Sie sprechen sich ab, wie man jemandem einen Schaden anrichten kann und zwingen kann vom Staat etwas zu brauchen. Eltern sind besorgt und wehrlos. Die Polizei steht dazu.




gesendet von anonym am 23.07.2021 um 11.29 Uhr


Die, die wir an Schulen immer rausschmeißen und die Kinder, die an Schulen getötet werden müssen, rennen dann später zu Jugendämtern und gehen Kinder klauen und Mütter und Väter töten. Wenn man manchmal in er Öffentlichkeit versteinerte vom Krieg in Deutschland behandelte Gesichter von Frauen und Männern sieht, dann weiß man, dass sie bei denen wieder zugeschlagen haben.




gesendet von anonym am 22.07.2021 um 13.06 Uhr


Hier gibt es hunderte Kindesgeiseln, denen das Jugendamt vorspielt, dass sie keine Eltern hatten. Die werden gequält. Das ist bei den Jugendämtern kein Spaß. Das ist bei denen das wirkliche Leben.




gesendet von anonym am 21.07.2021 um 4.44 Uhr


In der Geburtenstation haben sie ein Kind mitgenommen und dann haben sie die Mutter des Kindes getötet, weil die Frau kein Mörder sondern ein Mensch war. Sie meinten, dass Menschen das Mordprofil von Jugendämtern sind. Das ist bei denen kein Spaß. Das ist bei denen das wirkliche Leben.




gesendet von anonym am 20.07.2021 um 20.20 Uhr


Jugendämter wichsen in Gerichtssälen miteinander auf die Notrufunterlagen von besorgten Eltern, deren Kinder durch sie versteckt gehalten werden.




gesendet von anonym am 19.07.2021 um 17.37 Uhr


Jugendämter unterstellen christlichen Eltern wegen ihrer Religion eine Gefahr für ihre Kinder. Die Gefahr ist Grund für erpresserische Menschenraube auf deren Kinder und Mordanschläge auf die Eltern. Christliche Eltern und Kinder von christlichen Eltern gehören zu den Opfer- und Mordprofilen von Jugendämtern. „Da steckt was drin im Christentum, was wir nicht wollen.“ erklären jugendamtliche Mitarbeiter offiziell als Begründungen für Geiselnahmen und erpresserische Menschraube.




gesendet von anonym am 18.07.2021 um 13.04 Uhr


Wenn eine Mutter sich als christlich erklärt, dann kommt das Jugendamt und nimmt ihr das Kind weg mit der Begründung: „Wir machen es, weil sie christlich sind. Das Kind ist kein Mensch. Die fangen erst ab dem dritten Lebensjahr an zu Menschen zu werden. Du bist kein Mensch.“ wird den Babies von christlichen Eltern dann gesagt. „Wenn die Mutter christlich ist, dann nehmen wir ihnen das Kind einfach weg, weil im Christentum was drinsteckt, was falsch ist. Das wollen wir hier nicht.“




gesendet von anonym am 17.07.2021 um 11.00 Uhr


Arbeitslose, die sich Verbrechercliquen angeschlossen haben, gehen zur Polizei. Die machen einfach für ein Paar Tage die kriminellen Späße der Polizei mit, bis sie schnell wieder verschwinden müssen. Wenn sie sich zu strafbar gemacht haben, dann hauen sie schnell wieder von der Polizei ab. Wenn sie für ein Paar Tage es geschafft haben, sich den kriminellen Späßen anzuschließen, dann laufen sie in Polizeiuniformen in die Wohnungen. Sie schließen sich zusammen um Bürger Reaktionen vorzuspielen, durch die sie sie paranoid machen können. Die brechen in Wohnungen ein um illegal Menschen in Behindertenheime zu kidnappen. Das heißt für sie Spaß machen. Die sprechen Bürger einfach an um sie nach ihren Personalausweisen zu fragen. Dann bringen sie sie in das Gefängnis nach dem Motto „Jeder geht doch ein Mal im Leben in das Gefängnis.“ Das ist erst der Anfang von den Verbrechen, die sie machen.




gesendet von anonym am 16.07.2021 um 9.11 Uhr


Die Charité Berlin macht Menschenhandel.




gesendet von anonym am 15.07.2021 um 6.46 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Herrn Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sollen sich immer noch schwerst kriminell frei bewegen. Die suchen sich schon wieder Opferprofile aus. Die sind auf einem paranoiden Trip. Die sind vielfache Straftäter.




gesendet von anonym am 13.07.2021 um 10.04 Uhr


Dieses Land ist im Krieg.




gesendet von anonym am 12.07.2021 um 17.37 Uhr


In Berlin Neukölln Kinderschutzabteilung sind Menschen beschäftigt. Sie lügen eingestellt zu sein. Sie schleichen sich illegal in die Geburten mit dem Ziel Kinder von ihren Eltern zu klauen. Sie geben dann den Eltern dafür die Schuld. Die Geiseln verstecken sie dann in ihren Autokofferräumen, Wohnungen, und bei Fremden, bis sie für immer verschwunden sind. Das sind die Verantwortlichen.







gesendet von anonym am 08.07.2021 um 3.23 Uhr


In Berlin Lichtenberg Kinderschutzabteilung sind Menschen beschäftigt. Sie lügen eingestellt zu sein. Sie schleichen sich illegal in die Geburten mit dem Ziel Kinder von ihren Eltern zu klauen. Sie geben dann den Eltern dafür die Schuld. Die Geiseln verstecken sie dann in ihren Autokofferräumen, Wohnungen und bei Fremden, bis sie für immer verschwunden sind. Das sind die Verantwortlichen.







gesendet von anonym am 06.07.2021 um 9.54 Uhr


In Berlin Wedding Grünthaler Straße Kinderschutzabteilung sind Menschen beschäftigt. Sie lügen eingestellt zu sein. Sie schleichen sich illegal in die Geburten mit dem Ziel Kinder von ihren Eltern zu klauen. Die Geiseln verstecken sie dann in ihren Wohnungen, Autokofferräumen und bei Fremden, bis sie für immer verschwunden sind. Das sind die Verantwortlichen.







gesendet von anonym am 05.07.2021 um 19.21 Uhr


Den gleichen Horror wie in der Beschwerde vom 01.07.2021 spielen einem die Jugendämter auch in der Geburt vor.



Mit diesem Ziel mischen sich die Jugendämter in die Geburten ein.







gesendet von anonym am 03.07.2021 um 9.20 Uhr


So geht paranoider Analphabetismus in unserer Stadt. Wegen dieses paranoiden Analphabetismuses ist eine öffentliche Schulpflicht falsch. Dort werden ihnen Wörter beigebracht, mit denen sie nichts zu tun haben. Damit bringt man ihnen bei sich selber in die Gehirne zu sehen. So schult man paranoiden Analphabetismus. Die öffentliche Schulpflicht ist falsch. Paranoide Kinder in Deutschland dürfen nicht an eine Schule gehen.



x, dann Blick in das eigene Gehirn (=) ist gleich y

Arbeitsloser = Mordprofil
Mensch = Opfer, oben
oben = Mensch
unten = Mörder
Kindergarten = Gefängnis
Mutter/ Mama = Misshandlungsopfer, Fleisch, Mordprofil
Kind/ Baby = paranoider Mörder, du bist kein Mensch
Alter = Kind/Baby = paranoider Mörder
Frau = Opfer von Vergewaltigung, Opfer von Misshandlungen, perverses Fleisch, unterlegen
Mann = behindert
erwachsen = behindert, Mordprofil
Partnerschaft, Ehe = misshandelt, behindert
Muskeln = Faschismusprofil
Menschenrecht = Mordprofil, schlimm behandelt
Chakren = Knast, schlimm behandelt, psychisch krank
Würde = behindert, paranoider Mörder, der besser behandelt wurde
Emotionen = behindert
Krankheit = Opfer, Mordprofil
behindert = Mordprofil
Gehirn = Schizophrenie
Verhalten = verdächtig, ein Verbrechen begangen haben, Mordprofil
Vorstellung = paranoid
paranoid = sich etwas vorstellen
Herz, Freude = behindert, du bist kein Mensch
Bildung = Faschist, Menschenfeind, paranoid, Menschenmörder
Schönheit = Opfer, du bist kein Mensch, Dummheit, Oralbefriedigende/r
blond = Faschist
Begriffe der Astrologie = Mordprofil, Faschismusprofil
Begriffe der Religion = Mordprofil, Menschenmörder, Faschismusprofil
besonders = Mordprofil, Faschismusprofil
Staat = Ich darf morden, Mordprofil, Ich darf Faschismus machen, kriminelles Handeln
spielen = verarschen
darstellen = Mordprofil
Pseudonym = sich verstecken müssen
Recht = Faschismusprofil
Entschuldigung, Verzeihung = verarscht, du Opfer
Opfer = vom Verbrechen behandelt werden




gesendet von anonym am 01.07.2021 um 12.38 Uhr


Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsssolidaritäten beraten sich untereinander, welche Lügen sie sich ausdenken können, um Mietern die Wohnungen zu kündigen. In manchen Wohnhäusern gibt es keine Wohnungstür. Jeder, der Lust hat, kann jederzeit bei Tag oder bei Nacht in die Wohnungen hineinspazieren. Man setzt sich in diesen Solidaritäten und Genossenschaften in Beratungsrunden zusammen um zu klären, welche Lügen man sich ausdenken muss, um alte Menschen in Altenheime bei überraschenden Überfallen zu entführen oder um jüngere Menschen in Psychiatrien, Behindertenheime und Gefängnisse zu entführen. Sehr junge Menschen entführen sie in Jugendheime oder sie geben ihnen neue Eltern. Dort werden sie dann alle eingesperrt. Komplett psychisch kranke, perverse, paranoide, paranoid schizophrene Kriminelle stehen dann vor der Tür und spielen einem mit riesigen Grimassen und Gesten Probleme vor, von denen ahnungslose Mieter nichts wissen konnten. Sie machen sich nur lächerlich. Sie verstehen sich aber als überlegen, weil sie eingestellt wurden. Sie brechen bei Abwesenheit der Mieter regelmäßig für Besichtigungen in die Wohnungen ein. Dann wird die Wohnung eingeschätzt. Dann werden Möbel und Geld aus den Wohnungen geklaut. Dann werden Hausschäden bei Wasser und Strom nur vorgetäuscht. Das passiert während der Abwesenheit der aktuellen Mieter. Eine Wohnungstür gibt es gar nicht. Es ist nur ein Brett, dass aufgetreten, aufgeknackt, aufgesägt, mit der Karte geöffnet, mit Ersatzschlüsseln geöffnet oder durch Herausnehmen des Türschlosses aus dem Türbrett von jedem x-Beliebigen der Genossenschaft der Solidarität regelmäßig geöffnet wird.


Der Mann links im Bild ist dann in Polizeiuniform oder mit dem Kostüm eines Amts oder einer Behörde richtig zu verstehen. Man spielt einem den Horror in diesen Wohnhäusern vor, wobei man sich als Staat maskiert.

Das machen sie, wenn die Mieter abwesend sind. Es handelt sich damit nicht um Wohnungen, sondern es sind Durchgangsräume, die für jeden Interessenten für Besichtigungen bereitgestellt werden. Die Bankgeheimnisse der Mieter dieser Wohnhäuser werden jedem einzelnen Privatmenschen oder Eingestellten durch die Genossenschaften und Solidaritäten zur Verfügung gestellt. Fremde erscheinen danach vor den Wohnungstüren der Mieter. Sie spielen dramatisch den Mietern ihre Bankgeheimnisse vor. Die kriminelle Show der Fremden, die sich als Staat maskieren, beginnt immer mit den Wörtern: „Wir wissen schon, dass …“ Die Sexualerfahrungen der Mieter werden jedem Interessenten zur Verfügung gestellt. Wenn ein Mieter das Haus betritt, wird er abgecheckt auf Geschlechtsverkehr. Die Kindheitserfahrungen und Gesundheitsakten werden jedem zur Verfügung gestellt. Die Ernährungsgewohnheiten werden nach Überprüfungen der Kühlschränke bei geheimen Besichtigungen jedem mitgeteilt. Die Bekanntschafts- und Familienverhältnisse werden jedem zur Verfügung gestellt. Jedes Detail im Leben der Mieter wird jedem zur Verfügung gestellt. Jeder Mieter wird komplett nackt gemacht, sobald er den Mietvertrag unterschreibt. Regelmäßig sieht man Kriminelle heimlich die Wohnungen betreten, die sich als Staat maskieren. Die Wohnungen werden ihnen nach illegalen Absprachen durch die Mitarbeiter der Genossenschaften und Solidaritäten geöffnet. Das sind Wohnhäuser, in denen den Mietern alles weggenommen wird, was man im Leben anschaffen kann. Ihnen werden einfach die Menschen, die Freiheit, die Gegenstände, die Versicherungen, die Arbeitsplätze, die Autos, die Bankkonten, die Bekannten, die Eheverträge, die Kinder und noch viel mehr weggenommen durch die kriminellen Absichten der Genossenschaften und Solidaritäten. Der Mietvertrag ist die spätere Fahrkarte in ein Heim, ein Gefängnis oder ein Krankenhaus, wo man nur noch betreut und mit täglichem Brei abgefüttert wird. Jedem Mieter wird früher oder später die gleiche Show wieder vorgespielt. Jeder Mieter dieser Häuser glaubt sich nur in Sicherheit. Jeder von ihnen lebt in größter Gefahr. Diese Wohnhäuser sind Kriegshäuser. – Vorsicht vor den Wörtern Solidarität oder Genossenschaft! Lebensgefahr!




gesendet von anonym am 29.06.2021 um 15.58 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Herrn Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sollen sich immer noch schwerst kriminell frei bewegen. Die suchen sich schon wieder Opferprofile aus. Die sind auf einem paranoiden Trip. Die sind vielfache Straftäter.




gesendet von anonym am 28.06.2021 um 18.28 Uhr


Dieses Land ist der schlimmste Mörder auf alles, was nur im entferntesten mit Menschenrecht zu tun haben könnte. Es reicht nur der Verdacht auf Menschenrecht aus, schon werden Menschen und Familien in Blutpfützen verwandelt und in Müllsäcken weggebracht. Die Polizei und die Gerichte wichsen und pissen auf das Menschenrecht. Das sprechen sie den Bürgern auch so aus. Sie kacken und ornanieren auf jeden, der sich auf ein Menschenrecht beruft, bis er dafür in das Gefängnis gebracht wurde. Genauso wollen die Richter und Polizisten auch verstanden werden. Die suchen sich das Menschenrecht als Mordprofil. Die töten Menschen im Gefängnis für ihr Menschenrecht. Die schließen sich zusammen um Menschen für das Menschenrecht im Gefängnis zu töten. Das sprechen sie den Menschen auch aus. So geht der „Staat“ in Deutschland.




gesendet von anonym am 28.06.2021 um 10.12 Uhr


Jeder, der sich in der Öffentlichkeit verhält, wird von der Polizei später dafür verfolgt. Du brauchst nur einen Gesichtsmuskel zu bewegen, schon bekommst du später Briefe von der Polizei dafür zugeschickt.




gesendet von anonym am 27.06.2021 um 14.00 Uhr


Hier laufen Polizisten über die Straße, die einen zu verstehen geben, dass sie die Passanten töten wollen, weil sie Menschen sind. Wenn diese Polizisten keine Waffe bei sich hätten, dann würden die Passanten sie töten, weil sie Mörder sind.




gesendet von anonym am 25.06.2021 um 17.08 Uhr


Jeder, der über die Straße läuft, wird dafür später getötet.




gesendet von anonym am 24.06.2021 um 15.57 Uhr


Die Richter, Ärzte und Polizisten verfolgen Menschen, weil sie ihnen unterstellen Magier zu sein. Die machen Hexenverfolgung im einundzwanzigsten Jahrhundert.




gesendet von anonym am 21.06.2021 um 12.49 Uhr


Die Polizei macht kriminelle Absprachen mit Ärzten. Die Polizei macht kriminelle Absprachen mit Anwälten. Die Polizei macht kriminelle Absprachen mit Gerichten. Die Polizei macht alles, was Verboten ist. Die räumt illegal und nach kriminellen Absprachen Wohnungen aus. Die Polizei verfolgt illegal und kriminell unschuldige Menschen. Die Polizei sucht sich Mord- und Opferprofile aus. Die Polizei entführt alte Menschen. Die Polizei entführt junge Menschen. Die Polizei entführt Babies. Die Polizei klaut und stalkt. Die Polizei macht immer genau das Gegenteil vom Gesetz. Die Polizei fälscht Akten und Reisepassdatensysteme. Die Polizei missbraucht Reisepassdatensysteme für kriminelle Absichten. Die Polizisten vertreten ihre kriminellen Denkweisen und Handlungen häufig auch öffentlich. Die Polizei vergewaltigt und verprügelt Unschuldige nach kriminellen Absprachen. Die Polizei stellt das kriminellste und fieseste Knast ein. Das Knast und die paranoiden Gefängnisprofile laufen in Polizeiuniformen über die Straße. Glaube niemals einem Polizisten. Er lügt immer und mit jedem Satz. Die Polizei gibt sich nicht einmal Mühe öffentlich das Gesetz zu vertreten. Die Polizisten wollen fast immer als kriminell verstanden werden. Die Polizei klaut. Die Polizei lügt. Die Polizei fälscht. Die Polizei betrügt. Die Polizei entführt. Die Polizei stalkt. Die Polizei vergewaltigt. Die Polizei macht Überfalle. Die Polizei macht illegale kriminelle Einbrüche. Die Polizei tötet nach kriminellen Absprachen Unschuldige. Die Polizei sperrt Unschuldige ein nach kriminellen Absprachen. Die Polizei verstößt gegen jedes Gesetz, das existiert. Die Polizei ist böse und fies. So stellen sie sich vor der allgemeinen Bevölkerung auch vor. Die Polizei ist eine Gefahr für jeden Menschen. Die Polizei ist in der traurigen Wirklichkeit die Kriminalität selbst.




gesendet von anonym am 21.06.2021 um 09.41 Uhr


Ralf Hildebrandt von der Charité Berlin steht öffentlich dazu, Kinder bei der Geburt von ihren Eltern zu klauen und sie verstecken zu lassen. Er steht dazu, dass Mütter bei der Geburt in der Charité aufgeschlitzt werden. Er vertritt die Charité darin regelmäßig erpresserische Menschenraube bei der Geburt zu veranlassen um Eltern zu zwingen mit Jugendämtern zu tun zu haben. Er steht öffentlich dazu, dass Eltern nach dem Kinderkriegen getötet werden müssen. Wenn Beschwerden bei ihm eingehen, dann antwortete er nur mit „Spinner“, „Verpiss dich“, „why tell me that?“, „fuck you“ Das ist das kriminellste, mörderischste Krankenhaus auf der ganzen Welt. Ralf Hildebrandt soll verbrannt werden, dafür dass er sie Charité darin vertritt. Der muss in der Einzelzelle verprügelt und ermordet werden. Dieses Krankenhaus tötet Frauen und Männer und Kinder bei der Geburt. Deutschland muss vernichtet werden für dieses Krankenhaus. Euer Land muss zerbombt werden für dieses Krankenhaus. Die suchen sich einfach Mord- und Opferprofile aus. Das machen sie einfach so. Die Charité hat keine ausgebildeten Ärzte. Da kann schon mal ein Herz anstatt einer Niere verloren gehen. Da kann schon mal ein Bein anstatt eines Fußes verloren gehen. Die machen kriminelle Absprachen mit der Polizei. Die machen kriminelle Absprachen mit den Jugendämtern. Die lassen Babies bei der Geburt einfach verschwinden. Die töten Menschen einfach so. Die verprügeln Menschen. Sie peitschen Menschen aus. Sie sperren dort Menschen ein. Einfach so ohne Grund machen sie es. Die fälschen die Gesundheitsakten. Die denken sich Akten einfach aus. Die verfolgen Menschen durch die Gesundheitsakten. Einfach so machen sie das. Sie machen Tierquälerei mit Menschen. Das machen sie einfach so. Sie schlitzen Frauen einfach auf, bis sie nicht mehr gehen können. Sie machen es einfach so. Sie spielen den Menschen Krankheiten vor, die sie nicht haben. In der Charité Berlin wird niemand geheilt. Dort wird man nur krank gemacht, verfolgt, gequält, eingesperrt, getötet, misshandelt und zum Opfer gemacht. Unwissend gehen Menschen in das Krankenhaus in Vorfreude. Am Ende bleibt nur noch eine Blutlache von ihnen übrig. Der Charitévertreter Ralf Hildebrandt reagiert auf all das nur mit „fuck you“, „verpisst euch“, „why tell me that?“, „Spinner“. Das Gegenteil eines Krankenhauses ist diese Einrichtung. Es ist ein Krankmachhaus und eine Todesstation. Ralf Hildebrandt steht öffentlich als Charitévertreter dazu.




gesendet von anonym am 19.06.2021 um 12.22 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Herrn Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sollen sich immer noch schwerst kriminell frei bewegen. Die suchen sich schon wieder Opferprofile aus. Die sind auf einem paranoiden Trip. Die sind vielfache Straftäter.




gesendet von anonym am 17.06.2021 um 16.35 Uhr


Hier hat man einer Frau bei der Geburt ein Kind gestohlen, weil man in ihrem Reisepass die Information fand, dass sie zwei Jahre zuvor eine Fahrkarte für den öffentlichen Verkehr nicht vorweisen konnte. Sie haben ihr Kind bei der Geburt gestohlen und sie haben es verschwinden lassen als Strafe für die fehlende Busfahrkarte vor zwei Jahren. Die sind die Knasties, die frei rumlaufen. Die finden das lustig.




gesendet von anonym am 17.06.2021 um 7.26 Uhr


Habt ihr eine Ahnung, wie viele Kinder durch die „Polizei“ schon ihre Eltern verloren haben? Die brechen einfach in die Wohnungen ein. Dann klauen sie die Kinder. Die Berliner Polizei zum Beispiel klaut aus Spaß gern Babies. Die sind dann einfach für immer weg.




gesendet von anonym am 16.06.2021 um 17.41 Uhr


Wer Eltern die Kinder klaut und sagt „Ich bin der Staat“, der muss erschossen werden. Die müssen in die Todeszelle vom Gefängnis geschickt werden. Wer Eltern die Kinder entzieht und sagt „Ich bin der Staat“, der muss erschossen werden. Es besteht die Pflicht ihn zu erschießen. Das hatte noch nie mit einem Gesetz und einem Staat zu tun. Das hat dann immer mit den Straftätern einer Einzelzelle zu tun. So geht das echte Knast.




gesendet von anonym am 15.06.2021 um 15.05 Uhr


Der Studiengang Philosophie an der Universität Kassel ist nur eine Verarschung.




gesendet von anonym am 11.06.2021 um 15.40 Uhr


Im ersten Weltkrieg musste man Verbrecher zu jemandem sagen, um ihn wie das Mordprofil zu behandeln. Im zweiten Weltkrieg musste man paranoide Schizophrenie sagen um ihn wie das Mordprofil zu behandeln. Heutzutage braucht man nur „Der/ die ist was schlimm Behandeltes“ zu sagen. Dann wird er wie das Mordprofil behandelt. Das ist die neue Redeweise/ Absprache für das Mordprofil.




gesendet von anonym am 10.06.2021 um 12.35 Uhr


Der Staat in Deutschland hat sich aufgelöst. Es gibt keinen Staat mehr. Er wurde ersetzt durch paranoid-kriminelle Mörder. Was hier als Staat bezeichnet wird, ist in Wahrheit die Einzelzelle oder Todeszelle im Gefängnis.




gesendet von anonym am 09.06.2021 um 1.12 Uhr


Es wurde eine Familie getötet, weil das Jugendamt gegen sie vorgegangen ist. Das Jugendamt hat versucht die Eltern zu brechen. Paranoide Menschenmörder sind im Zustand paranoider Schizophernie in das Haus der Eltern eingebrochen. Weil sie es nicht geschafft haben die Eltern zu brechen, haben sie sie einfach getötet. Das Baby ist jetzt ein Waise mit Zieheltern. Sie sagen ihr, dass sie keine Eltern hat. Sie sprechen zu dem Baby, als ob sie süßlich flüstern würden in einem Prinzessinentraum eines Horrorfilms. So geht dann wohl die „Inobhutnahme“.




gesendet von anonym am 08.06.2021 um 11.10 Uhr


In der Charitè Berlin gibt es keinen ausgebildeten Arzt.




gesendet von anonym am 06.06.2021 um 19.26 Uhr


In der Bundesregierung werden nur die Verbrecher eingestellt, die man in das Gefängnis einsperrt.




gesendet von anonym am 06.06.2021 um 13.10 Uhr


Das Polizeipräsidium Berlin Alexanderplatz ist das schlimmste Präsidium auf der ganzen Welt. Ihr beschwert euch über 6 000 000 Millionen Tote durch Judenverfolgung? Das ist nichts. Das ist nicht einmal der Anfang von dem, was sie in diesem Präsidium mit Menschen machen. Dort arbeitet kein einziger Polizist. Dort arbeiten die kriminellsten Neonazis und noch Schlimmere. 6 000 000 Tote ist nicht einmal der Anfang von dem, was dort die schlimmsten Gefängnisprofile mit Menschenleben gemacht haben. KEIN EINZIGER ist dort ein Polizist. Was man über den zweiten Weltkrieg sagt, ist für die noch ein Witz und eine Verarschung. Die machen Verbrechen und Morde mit Menschen, die man nicht einmal aussprechen kann. Dafür gibt es gar keine Worte mehr. Man muss einen großen Bogen um den Alexanderplatz machen, sonst ist man vor denen nicht sicher. Es kann Neugeborene, Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Alte betreffen. Die sind höchst kriminell. Es hat nichts im Geringsten mit einer Polizei dort zu tun. Wenn herauskommen würde, was sich hinter der Polizei dort versteckt, dann müsste diesem Land der Länderstatus für immer aberkannt werden.




gesendet von anonym am 01.06.2021 um 8.30 Uhr


Ämter und Polizein brechen mit Gewalt Wohnungstüren auf um Kinder (Neugeborene, Kleinkinder, Kinder) zu klauen. Mit den Geiseln haben sie einen Erpressungsgrund um Eltern zu zwingen Probleme mit den Ämtern und Behörde des zugehörigen Bundeslandes vorzuspielen. Es brechen dann genau die in die Wohnungen um Kinder zu klauen, die man im Gefängnis verprügelt und tötet, die in Einzelzellen eingesperrt werden, die perversen Analverkehr machen, die Analphabeten sind, die noch niemals einen wahren Satz gesprochen haben, die sich geschworen und eingebrannt haben, dass es kein Menschenrecht gibt, die brutalsten und kriminellsten von allen.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 04.06.2021 um 14.25 Uhr


Die Richter, die eingestellt werden, sind nicht ein bisschen besser. Es ist sogar noch schlimmer. Es werden nur die als Richter eingestellt, die sich richtig behandelt fühlen, wenn man ihnen die Windeln wechselt und sie füttert. Es werden nur die als Richter eingestellt, die sich im Behindertenheim richtig behandelt fühlen, die sich in der Psychiatrie durch Auspeitschen und mit-Essen-beworfen-Werden richtig behandelt fühlen, die sich mit Prügel und der Einzelzelle richtig behandelt fühlen, die sich durch Kindesentziehungen richtig behandelt fühlen, die sich durch Obdachlosigkeit richtig behandelt fühlen, die sich durch die Todesstrafe richtig behandelt fühlen, die sich durch sexuelle Massenanalvergewaltigungen richtig behandelt fühlen, die sich mit Beschimpfungen und gelogenen Geldstrafen richtig behandelt fühlen. Nur die sind an Gerichten als Richter eingestellt: Das sind die echten Gefängnismordprofile. Die müssen dann über die Rechte der Bürger dieses Landes an Gerichten entscheiden. Dabei sehen sie sich immer selbst in ihre Gehirne und sie gehen nur von sich selbst aus, wenn sie den Stift des Rechts in die Hand nehmen.




gesendet von anonym am 30.05.2021 um 4.30 Uhr


Geben Sie die Kindesgeiseln frei. Das hat mit einem Staat nichts zu tun. Das machen nur paranoid-kriminelle Mörder, die den Staat nur spielen. Sie sind die deutsche geheime Mafia. Nicht einmal in den Staaten würde man sich trauen das zu machen, was Sie mit Menschen hier machen.




gesendet von anonym am 29.05.2021 um 11.31 Uhr


Viele kriegen nicht mehr als 200 € Hartz 4 im Monat.




gesendet von anonym am 26.05.2021 um 8.14 Uhr


Das Jobcenter zwingt die Kunden bis zu fünf Jahre lückenlose Privatkontenauszüge nachzuweisen, ansonsten schmeißen sie die Kunden einfach aus den Jobcentersystem raus.




gesendet von anonym am 25.06.2021 um 0.03 Uhr


Die kündigen einfach die Eheverträge. Die Verheirateten können nichts dagegen machen.




gesendet von anonym am 23.05.2021 um 12.33 Uhr


Wenn man einem paranoiden Mörder in Deutschland Monat 300 € zum Überleben gibt, dann erkennt er den Unterschied zwischen Mensch und Mörder nicht mehr an. Er will dann das Verhältnis zwischen Mensch und Mörder umdrehen. Er glaubt dann was Besseres zu sein und er fängt an den Menschen wie den Mörder und das Mordprofil zu behandeln. Das heißt also, dass er sogar damit schon zu gut behandelt wird. Manche von ihnen werden so größenwahnsinnig und zu gut behandelt durch ihr monatliches Hartz 4, dass sie schon anfangen den Staat vorzuspielen.




gesendet von anonym am 22.05.2021 5.22 Uhr


So geht der deutsche Staat: Ein Hartz 4er will sich in jemandes Lebe einmischen und behauptet einfach ein Arzt zu sein. Die Konsequenz sind zwei Tote. Dann kommt der nächste Hartz 4er. Der behauptet, ein Gerichtsvollzieher zu sein und die Konsequenz ist ein Toter. Dann mischt sich der dritte Hartz 4er ein. Der sagt einfach ein Polizist zu sein. Die Konsequenz sind wieder drei Tote. Plötzlich kommt ein vierter Hartz 4er dazu. Der behauptet Richter zu sein. Schon gibt es wieder vier Tote. Der fünfte hat von den anderen vier Hartz 4ern gehört. Der will mitmachen. Er behauptet einfach ein sozialpsychiatrischer Dienst zu sein. Schon gibt es zwei weitere Tote. So geht es immer weiter. So versteht man den Staat und vor allem die Behörden hier richtig. So ist das in Wahrheit. Der Rest ist nur Theorie an Schulen und Universitäten. Hier verschwinden immer Menschen. Die werden getötet, weil ihnen der Staat nur vorgespielt wird. Der Staat wird ihnen vorgespielt von Leuten, die im Wort Staat die nachgestellte Definition verstehen: Ich muss immer sagen ein Staat zu sein und dann darf ich wegnehmen, töten, Menschen verschwinden lassen, schwindeln, betrügen, fälschen, kaputt machen und alles machen, was verboten ist.




gesendet von anonym am 20.05.2021 um 14.00 Uhr


In der Psychiatrie werden Menschen geschickt, die dort gar nicht sein wollen. Die verarschen die Menschen einfach Probleme zu haben oder auch krank zu sen. Die werden einfach überrascht und entführt. Die Polizei macht das. Das machen auch Hartzies (Hartz 4-Empfänger), die den Staat nur vortäuschen. Die werden in der Psychiatrie eingesperrt, bis sie ihre Wohnungsmieten nicht mehr bezahlen können. Da werden Menschen verprügelt. Die beschmeißen Menschen mit Essen. Die klauen den Menschen dort ihr Taschen und Gegenstände. Die spielen den Menschen dort Horrorgeschichten vor. Die töten dort auch manchmal jemanden. Die kommen in der Nacht in die Zimmer und dann beobachten sie die Menschen dort beim Schlafen. Die beschimpfen die Menschen. Sie behandeln die Menschen wie Babies. Sie peitschen die Menschen. Die kommunizieren zwischenmenschlich. Die geben den Menschen falsche Medikamente. Sie machen den Menschen die falschen Medikamente versteckt mit in das Essen rein. Die spielen den Menschen nur vor krank zu sein. Die spielen einem nur vor Probleme zu haben. Die sind so eine richtige Schweineparty. Einer flog über das Kuckucksnest ist dagegen ein harmloser Film.




gesendet von anonym am 19.05.2021 um 10.39 Uhr


In den Psychiatrien quälen sie Menschen auch, bis sie lebensunfähig gemacht wurden.




gesendet von anonym am 18.05.2021 um 00.15 Uhr


In den Gefängnissen arbeiten die Wärter, die selbst nur im Gefängnis richtig behandelt werden. Die prügeln auf unschuldige Menschen ein. Mehrere Wärter vergewaltigen einen Mann oder eine Frau sexuell. Sie geben selbst zu, dass sie als Insassen im Gefängnis richtig behandelt werden. Manche Insassen werden so lange gequält, dass sie lebensunfähig gemacht werden. Da arbeiten die echten Mörder und Schwerstverbrecher.




gesendet von anonym am 15.05.2021 um 23.28 Uhr


Hier war eine Frau im Krankenhaus, die sie mit einer Spritze getötet haben, weil sie in ihrer Geburt etwas Schlechtes verstanden. Das hatte das Jugendamt beschlossen.




gesendet von anonym am 12.05.2021 um 7.30 Uhr


Das können wir bestätigen. Mehrere Kindesgeiseln werden aktuell versteckt. Die Verantwortlichen dafür sind Frau Joanna Guttzeit, Frau Goldmann, Herr Raschewsky, Frau Linke und Frau Bayer. –

ein Ausschnitt aus dem Alltag dieser Verantwortlichen: jahrelange Geiselnahmen von Kindern – Eltern suchen versteckte Kinder – Morddrohungen auf Eltern – vorsätzliche Mordversuche auf Eltern von Kindesgeiseln – paranoide Morde – jahrelange Misshandlungen bei Kindesgeiseln – Kinderquälerein – Kindermobbings – Massaker auf Mütter – telefonische Morddrohungen bei Vätern – DNA-Fälschungen – erpresserische Menschraube – Wohnungseinbrüche – Überfälle – Verfolgungen im öffentlichen und privaten Raum – Rufmorde – Entziehungen Minderjähriger – Körperverletzungen – Diskriminierungen – Mordprofil ist Familie usw.

So muss man das Wort Staat bei denen verstehen.




gesendet von anonym am 11.05.2021 um 8.00 Uhr


Aktuell gibt es einige Geiseln, die versteckt gehalten werden. Die Verantwortlichen dafür sind wieder einmal Frau Joanna Guttzeit, Frau Goldmann, Herr Raschewsky, Frau Linke und Frau Bayer.




gesendet von anonym am 09.05.2021 um 5.22 Uhr


Frau Guttzeit, Frau Linke, Frau Bayer, Herr Raschewsky und Frau Goldmann hatten so viele Kinder verwaist und Frau Guttzeit rechtfertigte das mit einem Doktortitel. Sie ist ein vorsätzlicher Frauenkiller. Sie steht auch dazu einer zu sein. „Das bin ich wirklich. Ich bin sogar noch schlimmer als das.“ Die wollte das Mamirecht abschaffen, um den Papies in Not zu helfen. Dann haben die Kinder keine Mamies (Das Wort ist auszusprechen wie das perverse Mordprofil.) mehr. Diese Leute sehen sich immer selber in das Gehirn um dann Akten und Persönlichkeitseinschätzungen darüber zu schreiben um dann den Mamies die Babies wegzunehmen. Die sind so paranoid, dass sie schon Bücher geschrieben haben über ihre Gehirne um Mütter und Väter verfolgen und deren Kinder zu verwaisen.




gesendet von anonym am 07.05.2021 um 17.43 Uhr


Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann setzten sich zusammen und dann führten Sie Gespräche darüber, wie man Frauen ermorden kann, weil sie Kinder bekommen haben. Die sind die Mafia, von der Mann in diesem Land immer gesprochen hat. Die sollen so unaussprechlich behindert und schlimm sein, dass man es gar nicht glauben kann. Die unterhalten sich gemeinsam darüber, welche Lügen man sich ausdenken muss um Frauen zu töten, wenn sie Kinder haben. Die Lügen, die sich sich untereinander am meisten ausdachten, waren elterliche Sorge, Behinderung, psychische Krankheit, Arbeitslosigkeit und zu geringes Einkommen. Bevor sie sich eine Frau als Opferprofil aussuchten, dachten sie sich untereinander die Lügen aus, die sie über die Frauen amtlich verbreiten werden. Kann man dem nicht ein Ende setzen? Diese Leute stehen öffentlich dazu Frauen und Eltern die Kinder wegzunehmen. Sie wollen richtig die Geburt bestrafen.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 08.05.2021 um 10.35 Uhr


Das können wir bestätigen. Frau Guttzeit und ihre Mitarbeiter nahm den Frauen immer die Kinder weg, weil sie in der Mutter sich selbst erkannten: die Perversion und das Mordprofil. Die wollten den Krieg anstiften.







gesendet von anonym am 04.05.2021 um 12.00 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Joanna Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Kann mal endlich jemand die Frau Linke, Frau Bayer, Frau Joanna Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann ermorden? Die haben schon hunderte Menschen auf dem Gewissen. Ansonsten töten sie hunderte weitere Menschen. Das sind die paranoiden Mörder, die das Recht auf elterliche Sorge abschaffen wollen, um den Müttern bei der Geburt die Kinder gewaltsam zu klauen. Die haben dann keine Eltern mehr. Dann töten sie die Mütter. Das ist für die Spaß. Ballere ihr ihr verlogenes paranoides Mördergrinsen mit einer Kugel aus dem Gesicht. Das Knast dreht völlig frei und spielt hier Scheibe der Staat zu sein. Die müssen ermordet werden. Es ist das gleiche Beispiel wie mit Adolf Hitler. Entweder ermordet man ihn oder sechs Millionen Juden werden durch ihn ermordet. Was ist besser? – zu warten, dass wieder sechs Millionen Juden ermordet werden oder ihn zu ermorden um die Massenmorde nicht ein zweites Mal in der Geschichte sich wiederholen zu lassen. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.



So musst du dich in Deutschland vorstellen um ohne Bildungsabschluss weit hoch zu schaffen. So stellt sich der paranoide Knast in Deutschland vor um es weit hoch zu schaffen.
Diese Frau hat sich von der Grundschule in den Richterstuhl befördert. Diese Frau hat sich etwas getraut, was sich noch niemals jemand getraut hat. Die wollte den nächsten Krieg anstiften.







gesendet von anonym am 03.05.2021 um 9.44 Uhr


Die Kriminalitätsrate der deutschen Polizei ist höher als in jedem anderen europäischen Land.




gesendet von anonym am 02.05.2021 um 1.02 Uhr


Bei uns rennt die Polizei einfach in die Wohnungen rein. Die machen sich schon vorher aus, wen sie zum Mordprofil machen. Dann zerstören sie dem Menschen so lange das Leben, bis sie es endlich geschafft haben, dass er sich eine Waffe besorgt um aus eigener Wehrnis zu schießen. Die wollen Methoden finden um Menschen zu zwingen zu schießen. Sie setzen die Quälerei deshalb auf die Grundrechte an. Das machen sie mit so fiesen Methoden, dass man dafür keine Wörter mehr findet. – Fünfzig gegen Einen und so wird das Opfer zum Opfer gemacht. Es handelt sich um paranoide Menschenmörder bei der Polizei. Sie suchen sich bewusst nur Menschen aus. Erst wenn er auf jemanden geschossen hat, weil man ihn zu lange fertig gemacht hat, bringen sie ihn in das Gefängnis. Dort kommt er dann nicht mehr raus. Die Polizei macht manche Menschen so lange fertig und kaputt durch Verfolgung und Misshandlungen mit dem Ziel, dass ihr Mordprofil endlich angreift und tötet. Die quälen das Opfer so lange, bis es sich zu wehren anfängt. So wollen sie die Opfer zwingen in Kontakt zu kommen mit der Polizei, den Gesundheitsämtern und Sozialämtern. – „Wenn er/ sie schon einmal mit einem Gesundheitsamt zu tun hatte, dann hat er/ sie Probleme mit dem Staat.“ (Zitat) Das finden die geil und lustig. Dann greifen sie an. Die sind zu gefährlich und kriminell um ein Überleben in diesem Land möglich sein zu lassen.




gesendet von anonym am 30.04.2021 um 19.00 Uhr


Es gibt alleinerziehende Frauen, denen alle Gelder entzogen werden, wenn sie ein Kind bekommen. Auf diese Weise will man die Frauen zwingen die Kindeserziehung von Jugendämtern abhängig zu machen.




gesendet von anonym am 29.04.2021 um 16.26 Uhr


Ich komme mir manchmal vor, als ob in diesem Land die Mutter bei der Geburt schlimmer noch als das Schwein im Schlachthof behandelt wird. Es wird nicht mehr darin verstanden als ein fleischiges Opfer. Man muss dem Schwein nach der Geburt das Ferkel wegnehmen. Dann muss man ihm als Strafe auf den Po hauen. Danach muss man es schlachten, bis es im Kühlregal im Supermarkt verkauft wird. Nur wird das Schwein dann noch besser behandelt als manche Mütter, denn man gibt den Schweinen im Schlachthof keine Schuld dafür. Manchen Müttern hingegen versucht man ein Verbrechen zu unterstellen und deshalb tötet man sie am Ende. Das ist die Sichtweise des Jugendamts auf die Geburt. Die Polizein, die Gerichte und die Jugendämter sind an all dem Schuld. So geht hier der deutsche Staat. Sie sind immer genau das Gegenteil von dem, was sie vorgeben zu sein.




gesendet von anonym am 27.04.2021 um 10.39 Uhr


Alles, was in der DDR als richtig deklariert wurde, wird heutzutage ermordet. Man ermordet hier die Menschen, die ein Merkmal der DDR aufweisen. Das Wort DDR wird von manchen behandelt wie das Mordprofil.




gesendet von anonym am 26.04.2021 um 6.12 Uhr


Menschen mit blonden Haaren spielt man aufgrund ihrer Haarfarbe vor Neonazis zu sein. Je mehr blonde Haare sie haben, desto mehr werden sie als Nazis, Hitlerbuben oder Hitlerschlampen gemobbt. Jeder, der mitmobbt, hätte damals Adolf Hitler gerufen.




gesendet von anonym am 24.04.2021 um 10.48 Uhr


Es gibt bei der Polizei fast keinen ausgebildeten Polizisten. Dort stellen sich Leute vor, die keine Ausbildung haben. Sie wollen besser behandelt werden oder sie können ihre Miete nicht mehr bezahlen. Deshalb gehen sie zur Polizei und sie lasen sich einstellen. Sie werden nicht geprüft. Kaum ein Polizist, den man in der Öffentlichkeit sieht, hat einen Beruf gelernt.




gesendet von anonym am 22.04.2021 um 1.02 Uhr


In dem Amtsgericht, in dem ich arbeite, gucken die Gerichtsarbeiter sich nur youtube-Filme an, weil sie ansonsten nicht mehr wissen, wie sie die Eieruhr noch zählen sollen. Die machen dann aus youtube-Filmen Gerichtsfälle mit mehr als eintausend Seiten Umfang. Die denken sich die Gerichtsfälle über youtube-Filme nur aus.




gesendet von anonym am 21.04.2021 um 13.38 Uhr


Deutschland ist das inländerfeindlichste Land auf der Welt. Jeder, der aus dem Inland kommt, wird später dafür verfolgt. Jeder, der als deutsch erkannt wird, wird später dafür von Behörden verarscht, von Polizisten verfolgt und von Gerichten gemobbt, von Scheinärzten gestawlkt, von Arbeitgebern gekündigt. Die bringen alles um, was nur den Verdacht auf Mensch erweckt. Sobald man über die Grenze geht, spürt man, wie gehackt, gemenschenraubt und geschlitzt wird. Sobald man einschläft, werden einem gewaltverherrlichende und perverse Träume vor die Augen gesetzt. Sobald man die Straße überquert, sieht einem der Krieg aus den Augen der Deutschen heraus an. Dieses Land tötet alles ab, was nur den Verdacht auf Mensch erweckt. Jeder, der sich einstellen lässt, entpuppt sich sofort als Schwerstverbrecher und Menschenmörder. Hier wird niemals ein Mensch in der Zukunft entstehen. Man hat in diesem Land so viele Absprachen gemacht, dass kein Mensch jemals überleben kann. Es geht gegen nichts anderes als den Menschen. Alle machen mit, wenn es darum geht Menschen auszulöschen. In diesem Land gibt es keinen Menschen mehr. Mit Absprachen und Methoden werden sie strategisch ausgelöscht. Der Verdacht reicht schon aus, um jemanden ermorden zu lassen. Hier verschwinden permanent Menschen. Es gibt keinen Berufszweig, in dem man dafür eine Gegenbestätigung bekommt. Alle machen mit…




gesendet von anonym am 21.04.2021 um 10.00 Uhr


In der Stadt Berlin müssen Frauen in ständiger Angst leben, dass immer, wenn sie die Wohnung verlassen, zehn Polizisten auf sie zukommen und vor ihren Augen ihr Kind erschießen. Die Polizei und die Ämter spielen den Frauen vor deren Kind zu ermorden.




gesendet von anonym am 18.04.2021 um 12.26 Uhr


Wir sind eine Familie, der man bei der Geburt das Kind gestohlen hat. Wir wurden überfallen ohne Vorahnung bei der Geburt meiner Frau. Da kamen die paranoide Mörder in Polizeiuniformen gegen unseren Willen in unsere Wohnung. Sie bauten eine Menschenwand vor uns auf, sodass wir an unsere neugeborene Tochter nicht rankommen konnte. Dann kamen perverse paranoide Mörder in die Wohnungen, die hinter der Menschenwand unser Kind aus der Wiege nahmen. Die spielten uns eine Show vor. Wir konnten uns nicht wehren, weil man uns ansonsten die Handschellen angelegt und eingesperrt hätte. Wir wissen seitdem nicht, wo unsere Tochter lebt. Wir können uns nicht wehren. Die Gerichte folgen einer Absprache den Müttern bei der Geburt die Kinder zu entziehen und die Väter zu ermorden. Wir wünschen uns, dass Deutschland bis auf das Letzte zerbombt wird, weil den Müttern die Kinder klaut und sie verschwinden lasst.




gesendet von anonym am 17.04.2021 um 21.32 Uhr


Beim Amtsgericht Mitte sind nur Schulabbrecher und Versager eingestellt. Niemand an diesem Gericht hat eine berufliche Ausbildung gemacht. Dieses Gericht hat nicht eine einzige asugebildete Kraft.




gesendet von anonym am 16.04.2021 um 8.12 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.




gesendet von anonym am 15.04.2021 um 6.30 Uhr


Bei der Zeitschrift Bild ist jeder Artikel gelogen. Die denken sich alles nur aus. Die machen das bewusst.




gesendet von anonym am 14.04.2021 um 11.41 Uhr


Richter brechen in Wohnungen ein um den Beklagten ihre Beschlüsse persönlich auszusprechen. Es kommen dann richtig schlimme Gefängnistypen in die Wohnungen rein, die den Beklagten dann ihre Entscheidungen aussprechen.




gesendet von anonym am 11.04.2021 um 11.56 Uhr


Es gibt im ganzen Land keinen Mindestlohn. Der Mindestlohn ist nur eine Lüge von den Medien und der Politik. In Wahrheit wird der Lohn bei jedem einzeln in einem Gespräch ausgehandelt. Viele Arbeiter müssen von weniger als Aufwandsentschädigungen monatlich leben, obwohl sie vierzig Arbeitsstunden pro Woche haben. Es gibt überhaupt keinen Mindestlohn. Wenn man am Ende jeden Monats auf die Zahlen sieht, die auf den Konten ankommen, dann wird man feststellen, dass es gar keinen Mindestlohn gibt. Der Mindestlohn wird einem über die Medien nur vorgemacht.




gesendet von anonym am 10.04.2021 um 21.32 Uhr


Minijobbing durch Menschenhandel – 200 neue Arbeitsplätze pro Monat

Die Internetseiten der Behörden sind nur gestellt. Sie stellen Familienkämpfe, Väternotrufe, Behindertenbetreuungen, die nie stattgefunden haben. Sie machen es um Verbrechen über das Internet zu legalisieren. Das wird bewusst gemacht. Es betrifft Internetseiten von Sozialbehörden, Familiengerichten, Jugendämtern, Kindernotstationen. Sie stellen die Probleme nur im Netz, um sich darauf berufen zu können. Diese Inhalte der Internetseiten sind Resultate von Knastgesprächen zwischen behördlichen und gerichtlichen Mitarbeitern.

„besorgte Väter machen Notrufe, weil deren Frauen die elterliche Sorge vernachlässigt haben“
„ein behördlicher Kampf für deutsche Familien“
„Kinder suchen Eltern – freiwillige Zieheltern werden gesucht mit Vergütung auf Minijobbasis“
„Noteinsatz für vernachlässigte Behinderte durch Sozialämter“
„behinderte Mütter schaffen es nicht sich um ihre Kinder zu kümmern – Kinderschutzteams setzen sich ein“

Erst schaffen sie das Recht auf elterliche Sorge bei Müttern ab. Dann überfallen sie Mütter und Eltern bei den Geburten. Dann lassen sie die Babies verschwinden. Dann stellen sie Anzeigen in das Internet mit Schlagzeilen wie zum Beispiel “ Kinder suchen Eltern – freiwillige Zieheltern werden gesucht mit Vergütung auf Minijobbasis“. Wenn sich jemand mit Interesse auf Nebenbeschäftigung und zusätzlichen Geldverdienst auf die Jobanzeige meldet, dann hat das Baby zeitbefristet neue Zieheltern. Die Zieheltern wechseln ständig, wenn sich neue Interessenten für Minijobs und Zuverdienst auf die Jobanzeigen melden. Jeder, der sich was dazuverdienen möchte, darf durch Jobanzeigen auf behördlichen Internetseiten zeitbefristet Zieheltern sein. Das finden die kriminellen Verantwortlichen lustig. Sie machen alles Verbotene einfach, auch wenn es verboten ist. Sie machen es mit Strategie. Die Probleme der Behörden werden auf Internetseiten nur gestellt. So macht man in Deutschland Menschenhandel. Man macht Menschenhandel mit Babies. Den Menschenhandel packt man dann in eine Amtssprache, damit sich niemand mehr dagegen wehren kann. In Amtssprache schreibt man den regelmäßigen Menschenhandel dann proklamativ und stolz in das Internet.

– Minijobber gesucht für 200 neue Babies pro Monat – Willst du auch mal Ziehvater sein?
– amtliche Anerkennung eines Vaterrechts für zeitbefristete Ziehvaterschaft auf Minijobbasis (ein bis sechs Monate) bei Kindern, die bei der Geburt mit Gewalt von ihren Eltern getrennt wurden
– Neugründung eines Vaterrechts zur Abschaffung des Rechts auf elterliche Sorge bei Müttern und Vätern
– amtliche DNA-Testfälschungen um Neugeborenen bei der Geburt neue Zieheltern zu geben
– (Morde auf Eltern durch Jugendämter) – Waisenkinder suchen zeitbefristete Zieheltern mit Vergütung
– Kindesentziehung bei Geburten bei Müttern mit Vorbestrafung
– Reisepassdatenanalyse bei Geburten – Vorbestrafung in Reispasssystemen führt zu amtlicher Verwaisung von Neugeborenen
– Kinder suchen Zieheltern – Jugendämter schaffen zeitbefristete neue Arbeitsplätze
– Mütter in ständiger Angst verfolgt zu werden




gesendet von anonym am 04.04.2021 um 14.40 Uhr


In Deutschland gibt es gar keinen Staat mehr. Der ist zusammengestürzt. Er wird nur noch durch paranoide Mörder besetzt, die das System nur stellen. Sie versuchen jeden in das Gefängnis zu bringen, der auf der Straße läuft. Sie versuchen jeden in das Gefängnis zu bringen, bei dem man die Post- und Meldeanschrift herausfinden kann. Jeder, der ausspricht, dass er der Staat sei, ist ein Gefängnisprofil, das hinter Gittern gehört.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 09.04.2021 um 9.53 Uhr


Wer diese Straftaten macht, der würde Adolf Hitler und den Nazis den Penis lutschen. Er würde sich die Haare für ihn blond färben. Das müssen dann wohl die Faschismusprofile sein. – Frau Linke, Frau Guttzeit, Frau Bayer, Herr Raschewsky, Herr Betzler, Frau Goldmann, Frau Tietzsche, Herr Jhoan, Herr Bukhesi.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 06.04.2021 um 18.46 Uhr


Um Mütter zu töten und Kindern illegal neue Zieheltern zu geben, suchen sich Frau Joanna Guttzeit und Mitarbeiter nie Mörder. Sie suchen sich nur Menschen aus. Sie suchen auch nur nach Menschen, in denen sie etwas Hohes erkennen. Das machen sie bewusst und mit Strategie. Sie machen Witze darüber, wie wenn man ein Autorennen-Nintendospiel spielt oder wie wenn man sich die letzte 0.00 Uhr Hartz 4-Pornishow im Fernsehen ansieht. Sie finden ihre Morde und Verbrechen harmlos, weil sie selbst genauso behandelt werden müssen.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 06.04.2021 um 7.55 Uhr


Adolf Hitler und Anhänger Adolf Hitlers: Sie sollen die Kindergeiseln an die Familien freigeben! Wie viele haben Sie wieder versteckt? fünf? zehn? hundert? fünfhundert oder zweitausend? Wie viele haben Sie wieder auf dem Gewissen? fünf? zehn? hundert? fünfhundert? zweitausend oder wieder sechs Millionen? Dann müssen Sie Frau Joanna Guttzeit und ihre Anhänger in die Fußstapfen der Nazis und Hitler getreten sein. Fühlen sie schon Schlange auf Ihrem linken Handgelenk brennen und rufen? Hat man denn im Geschichtsunterricht nichts dazugelernt? Fühlen Sie sich dabei den Opfern, die Sie veranlasst haben, noch an Macht und Bildung überlegen? Würden Sie endlich aufhören dieses Land schon wieder zu zerstören? Sie haben etwas geschafft, was nur Adolf Hitler hätte nachahmen können. So was Schlimmes wie über Sie habe ich noch nie gehört. Sie sind Adolf Hitler und die Nazis im einundzwanzigsten Jahrhundert. Sie vernichten alles, was in diesem Land jemals aufgebaut wurde. Das passiert, wenn man paranoide Mörder einstellt. Die dürfen nicht außerhalb eines Gefängnisses leben. Ansonsten gibt es wieder sechs Millionen Tote. Babymörder. Frauenmörder. Mörder auf Geschlechtsverkehr.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 03.04.2021 um 23.20 Uhr


Heil Adolf Hitler. Heil Joanna Guttzeit. Du bist Adolf Hitler im einundzwanzigsten Jahrhundert. Wer sowas macht, der tritt in die Fußstapfen der Nazis und Menschenmörder. Adolf Hitler ist wieder auferstanden. So gehst du in die Geschichte ein.




gesendet von anonym am 03.04.2021 um 12.14 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Joanna Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Kann mal endlich jemand die Frau Linke, Frau Bayer, Frau Joanna Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann ermorden? Die haben schon hunderte Menschen auf dem Gewissen. Ansonsten töten sie hunderte weitere Menschen. Das sind die paranoiden Mörder, die das Recht auf elterliche Sorge abschaffen wollen, um den Müttern bei der Geburt die Kinder gewaltsam zu klauen. Die haben dann keine Eltern mehr. Dann töten sie die Mütter. Das ist für die Spaß. Ballere ihr ihr verlogenes paranoides Mördergrinsen mit einer Kugel aus dem Gesicht. Das Knast dreht völlig frei und spielt hier Scheibe der Staat zu sein. Die müssen ermordet werden. Es ist das gleiche Beispiel wie mit Adolf Hitler. Entweder ermordet man ihn oder sechs Millionen Juden werden durch ihn ermordet. Was ist besser? – zu warten, dass wieder sechs Millionen Juden ermordet werden oder ihn zu ermorden um die Massenmorde nicht ein zweites Mal in der Geschichte sich wiederholen zu lassen. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.



So musst du dich in Deutschland vorstellen um ohne Bildungsabschluss weit hoch zu schaffen. So stellt sich der paranoide Knast in Deutschland vor um es weit hoch zu schaffen.







gesendet von anonym am 03.04.2021 um 0.33 Uhr


Ich habe an einem Gericht gearbeitet, an dem eine Richterin eingestellt war, die nicht einmal einen Grundschulabschluss hatte. Die behauptete immer, dass sie studiert hätte Kinder von Müttern zu trennen. Es wäre besser für die Mütter. Der Gerichtsschreiber neben ihr hatte nicht einmal einen MSA-Abschluss. Der meinte immer, dass alle Eltern nur behindert sind und dass so etwas wie ein Menschenrecht gar nicht gibt. Der konsultierte Arzt hatte auch keinen MSA-Abschluss. Der sagte mehrmals, dass es auf der Welt ohnehin schon zu viele Menschen gibt. “ Es gibt viel zu viele davon. Die sind überflüssig und zu viel.“ So ging es mit dem gesamten Gerichtspersonal weiter. Niemand hatte eine Bildungsweg abgeschlossen. Immer wieder wurden Familienmitglieder unschuldig durch das Gericht getötet, gefoltert, bestohlen in das Gefängnis eingesperrt (Das fanden sie lustig.). Sorgenfreie Familien wurden in Psychatrien entführt und dort eingesperrt. Finanziell und beruflich unabhängige Familien wurden in Behindertenheime entführt und dort eingesperrt (Das fanden die lustig.). Das war Alltag an diesem Gericht. Wenn ihnen die Kläger auf die Schliche kamen, weil sie sich in jedem Gerichtsfall zu lächerlich machten, dann fälschten sie sogar kammergerichtliche Beschlüsse und Urteile, um endlich ernst genommen zu werden. In diesen gefälschten Urteilen standen unerhört peinliche Sätze. Dort standen Meinungen des Pöbels waren, eigene Persönlichkeitseinschätzungen des Schreibers, er sich beim Schreiben bildhaft vor Augen sah. Die Gespräche und Gerichtsfälle an diesem Gerichte waren so katastrophal, dass ich an ein anderes Gericht wechseln musste.




gesendet von anonym am 29.03.2021 um 21.12 Uhr


Polizisten brechen unvorangekündigt in die Wohnungen von unschuldigen Bürgern ein. Sie überfallen die Bürger in der Nacht beim Schlafen. Sie überraschen die Bürger in ihren eigenen Wohnungen und dann spielen sie ihnen Probleme nur vor.




gesendet von anonym am 27.03.2021 um 16.51 Uhr


Wenn mir jemand die Reaktionen der Polizei vorspielt, dann weiß ich, dass er ein Mörder auf alles ist, was mit Gesetz und Polizei zu tun hat. Wenn mir jemand die Reaktionen eines Gebildeten vorspielt, dann weiß ich, dass es ein Mörder auf alles ist, was mit Bildung und Intellekt zu tun hat. Wenn mir jemand die Reaktionen von einem Amt, einer Behörde oder dem Staat vorspielt, dann weiß ich, dass es ein Mörder auf alles ist, was mit Staat zu tun hat. Wenn mir jemand die Reaktionen vom Menschenrecht vorspielt, dann weiß ich, dass es ein Mörder auf alles ist, was mit Menschenrecht zu tun hat. Wenn mir jemand die Reaktionen eines Menschen vorspielt, dann weiß ich, dass es ein Mörder auf alles ist, was mit dem Menschen zu tun hat. Wenn mir jemand die Reaktionen vom Papst vorspielt, dann weiß ich, dass er ein Mörder auf alles ist, was mit dem Papst und Religion zu tun hat. Würde es bitte aufhören, dass man sich das Land, den Staat, die Berufe, das Gesetz, das Recht, die Polizei, die Ämter, die Bildung nur vorspielt?




gesendet von anonym am 26.03.2021 um 0.33 Uhr


Ich kenne den Ausdruck aus New York der dreißiger Jahre „vom Tellerwäscher zum Millionär“. In Deutschland kann man sagen „vom Kindergarten zum Bundesgerichtshofvorsitzenden“. So funktioniert der deutsche Staat in Wirklichkeit. Man braucht sich nur ohne Gewissen und mit gefälschtem Zeugnis vorzustellen. Ich frage mich, welcher prozentuale Anteil der arbeitenden Bevölkerung ohne Bildungsabschluss eingestellt ist. Ich tippe, dass es mehr als fünfundneunzig Prozent sind. Aus diesem Grund ist es wahrscheinlich so schwer für Studierte Einstellungen zu bekommen, die mehr als nur Hilfsarbeiten sind. Wer es vom Kindergarten oder von der Grundschule zum Richter, Polizeikommissar, Meldebehördler geschafft hat, der weiß nicht, was es heißt studiert zu sein. Er behandelt die Studierten, wie man ihn selbst behandeln muss – wie Versager, Schwindler, Schwerstkriminelle, Gefängnisprofile. So stehen rund fünfundneunzig Prozent der arbeitenden Bevölkerung eingestellt und sie behandeln die studierte Minderheit, die es überhaupt gibt, wie „vom Kindergarten zum Bundesgerichtshofvorsitzenden“ – nach dem Motto „Ich verstehe nicht, was ein Studium ist“ und „ich verstehe nicht einmal, was ein Bildungsabschluss ist“, denn ich habe selbst damit nichts zu tun.




gesendet von anonym am 25.03.2021 um 9.33 Uhr


Richter suchen sich Mordprofile um sie bis in den Tod zu verfolgen. Das sind keine Richter. Das sind paranoide Knastprofile, die sich mit abgebrochener Grundschule oder höchstens abgebrochener Oberschule in den Richterstuhl reingeschummelt haben. Die meisten verarschen einfach das Berufssystem. Die meisten Richter an deutschen Gerichten sind nur paranoide Knastprofile, die es versuchen im Berufssystem so hoch wie möglich zu schaffen. Die Frage ist dann immer, wer länger durchhält, bis er sich so peinlich gemacht hat, dass er als nächstes in den Knast gehen muss. Die können gar nichts. Die haben keine Kompetenz. Sie wissen selbst, dass sie Knastprofile und paranoide Mörder sind. Nicht einmal Deutsch können sie richtig verstehen. Vom Gesetz verstehen sie nichts. Das ist die Wahrheit bei deutschen Richtern. So versuchen sie es im Staat so hoch wie möglich zu schaffen. Das paranoide Knast bricht aus und es sitzt in den Richterstühlen.




gesendet von anonym am 22.03.2021 um 11.48 Uhr


Gerichte suchen sich Mordprofile um sie bis zum Tod zu verfolgen.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 23.03.2021 um 13.07 Uhr


Es handelt sich in diesem Fall nicht um Gerichtler, sondern es handelt sich um arbeitslose paranoide Mörder, die sich eine Beschäftigung suchen. Sie spielen den Bürgern nur vor einen Beruf zu haben. Dann spielen sie den Bürgern wegen Langeweile in der Arbeitslosigkeit Gerichtler und Polizisten, Ärzte und Anwälte nur vor. Die sind noch gefährlicher, falscher und paranoider, behinderter als man es im KZ Auschwitz es war.




gesendet von anonym am 21.03.2021 um 16.22 Uhr


Es gibt sogar Häuser, in denen die Solidaritäten regelmäßig in die Wohnungen einbrechen, während die Mieter abwesend sind. So können sie sich ein Bild vom Leben, der Privatperson und dem Geldstand der einzelnen Mieter machen. Deshalb sollte man in Solidaritätshäusern keine Geldbeträge in der Wohnung aufbewahren. Die werden von Solidaritäten bei den geheimen Wohnungseinbrüchen dann gestohlen.




gesendet von anonym am 21.03.2021 um 8.06 Uhr


In meinem Wohnhaus arbeitet eine Solidarität, bei der nur Knastprofile arbeiten. Sogar im Knast sind die noch die Mordprofile. Die suchen sich Mordprofile unter den Mietern. Dann missbrauchen sie den Briefkasten. Die denken sich bei jedem einfach Geschichten aus, nachdem die Paranoidizität ausgebrochen ist oder auch nicht ausgebrochen ist. Am Ende sieht man nur noch, wie die Mietopfer entführt werden. Die Knastprofile aus der Solidarität bringen die sich wehrenden Mietopfer in Behindertenheime. Dort kommen sie nicht mehr raus. Manche bringen sie auch in Altenheime. Dort dürfen sie auch nicht raus. Manche verschwinden enfach ganz. Man kann nichts dagegen machen. Man kann sich auch nicht dagegen wehren. Die sind so gefährlich, dass man in ständiger Angst lebt.




gesendet von anonym am 20.03.2021 um 17.21 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.




gesendet von anonym am 20.03.2021 um 13.02 Uhr


In einem Wohnhaus in der Nähe werden die Menschen regelmäßig aus ihren Wohnungen geholt. Sie werden entführt, weil die Solidarität einen ständigen Mietwechsel angeben möchte. Dann verschwinden sie einfach.




gesendet von anonym am 18.03.2021 um 12.00 Uhr


In meinem Wohnhaus werden alle zwei Monate Menschen von der Solidarität abtransportiert. Die verschwinden dann einfach. Die gibt es dann nicht mehr. Man sieht immer nur, wie sie gegen Widersprüchen und Hilferufe von ein Paar Leuten weggebracht werden. Dann verschwinden sie für immer. Mein Wohnhaus ist auch von der Solidarität infiziert.




gesendet von anonym am 17.03.2021 um 17.51 Uhr


Wohnungssolidaritäten suchen sich Mordprofile um sie bis in den Tod zu verfolgen. Nur bestimmte Häuser sind von denen infiziert. Diese Häuser kann man in den Klassifizierungen von A. Huxleys brave new world verstehen. Jeder wird ermordet, der in den Wohnungen dieser Wohnungssolidaritäten lange genug lebt. Jeden wird es treffen, der in einem Haus mit diesen Wohnungssolidaritäten wohnt.




gesendet von anonym am 17.03.2021 um 13.24 Uhr


Arbeitgeber suchen sich Mordprofile um sie bis in den Tod zu verfolgen.




gesendet von anonym am 16.03.2021 um 8.22 Uhr


Polizisten suchen sich Faschismusprofile um sie bis in den Tod zu verfolgen.




gesendet von anonym am 15.03.2021 um 6.44 Uhr


Jeder, der nach Faschismusprofilen sucht, ist selbst das Faschismusprofil. Es gibt keinen Unterschied zwischen einem Faschismusprofil und einem Mordprofil. Wenn jemand auf der Suche nach einem neuen Faschismusprofil bzw. Mordprofil ist, dann handelt es sich immer um das Faschismusprofil/ Mordprofil. Mordprofile sind nur paranoide Mörder.




gesendet von anonym am 14.03.2021 um 12.45 Uhr


Jugendämter suchen sich Mordprofile um sie bis in den Tod zu verfolgen.




gesendet von anonym am 14.03.2021 um 11.18 Uhr


Rechtsanwälte suchen sich Faschismusprofile um sie bis in den Tod zu verfolgen.




gesendet von anonym am 12.03.2021 um 4.53 Uhr


Schulleiter suchen sich Faschismusprofile um sie bis zum Rauswurf zu verfolgen.




gesendet von anonym am 11.03.2021 um 18.02 Uhr


Die Arbeitsämter suchen sich Faschismusprofile um sie bis in den Tod zu verfolgen.




gesendet von anonym am 11.03.2021 um 0.01 Uhr


Die Ämter suchen sich Faschismusprofile um sie bis in den Tod zu verfolgen.




gesendet von anonym am 10.03.2021 um 19.06 Uhr


Mithilfe des Gesundheitssystems suchen sich Ärzte Faschismusprofile um sie bis in den Tod zu verfolgen.




gesendet von anonym am 09.03.2021 um 10.35 Uhr


Wie viele Kinder leben in Deutschland ohne Eltern, weil Jugendämter ihnen die Eltern weggenommen haben? Immer, wenn ich an einem SOS Stand für afrikanische Kinder oder hilfebedürftige Kinder in Entwicklungsländern vorbeigehe, dann könnte ich zu kotzen anfangen wegen der Scheinheiligkeit Deutschlands. Die gehen hier noch viel schlimmer mit Kindern um. Niemand erkennt hier einen Wert in einem Kind. Das sieht man an der Zahl der Kinder, die ihre Eltern verloren haben durch Eingriffe von Jugendämtern.




gesendet von anonym am 07.03.2021 um 6.24 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.




gesendet von anonym am 05.03.2021 um 10.10 Uhr


Paranoide Richter verfolgen unschuldige Bürger bis in den Tod.




gesendet von anonym am 04.03.2021 um 12.25 Uhr


Paranoide Polizeimörder und Jugendämter verfolgen Eltern nach der Geburt bis in den Tod. Das verstehen die als einen Spaß und Witz.




gesendet von anonym am 03.03.2021 um 10.20 Uhr


Die Berliner Polizei hat schon vielzählige Kinder von ihren Eltern geraubt und verschwinden lassen. Sie machen es in Absprache mit den Jugendämtern. Noch nie hat eine Polizei ein Notruf wegen Kindesentführung behandelt.




gesendet von anonym am 02.03.2021 um 4.15 Uhr


Deutschland ist das Land der perversen paranoiden Menschenmörder(maschine). Das ist dann auch fast die ganze Bevölkerung.




gesendet von anonym am 01.03.2021 um 9.03 Uhr


War dieses Land hier nicht schon immer so gewesen? „Wir spielen Ihnen nur vor behindert zu sein.“ „Wir spielen Ihnen nur vor Verbrecher zu sein.“ „Wir spielen Ihnen nur vor krank zu sein.“ Alles Soziale ist hier immer antisozial. Der Staat ist der Antistaat. Bildung ist nur Verbildung, bis niemand mehr gebildet ist. Schutz und Sicherheit sind nur Gefahr und Kriegsmechanismen.




gesendet von anonym am 28.02.2021 um 12.21 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.




gesendet von anonym am 26.02.2021 um 17.10 Uhr


Hier sind Frauen im Berlin Gesundbrunnen, die ihr Poloch in die facebook-Kamera halten und den facebook-Besuchern mit ihrem Poloch in die Kamera kacken. Die lassen sich dann beim Jugendamt in die Kinderschutzabteilung und Geburtensicherheitsteam einstellen. Dann gehen sie in die Geburten von Frauen, wo sie den Frauen vorspielen genauso schlimme facebook-Pokackhuren zu sein, wie sie es selbst sind. Da kann man sich ja denken, wie sie eine Frau bei der Geburt verstehen. Die kommen dann als Geburtensicherheitsteam einfach ungefragt in die Geburt reingeplatzt und dann sehen sie sich selbst wie in einem Spiegelbild vor Augen – eine Facebook-Pokackhure, die verbotene perverse Sachen gemacht hat. Die spielen den Frauen bei der Geburt in den Geburtenstation schon vor perverse Prostituierten zu sein, die immer vom Hartz 4 abhängig sind. Auf den Verdacht hin, dass alle Frauen, die Kinder kriegen Hartz 4-Epmfänger im Staat sind, platzen sie in die Geburten rein. Für die gibt es keine Gesetze. Für die gibt es auch keine Rechte. Bei denen gibt es auch keine Wahrheit. Bei denen gibt es auch keinen Staat. So sind aber alle Jugendämter. Die Polizei und die Richter spielen dabei sogar mit. Die spielen ihnen dann vor genauso schlimm wie sie zu sein, weil sie ein Kind gebären. Dafür wollen sie die Frauen bestrafen – für Perversion. Sie spielen den Frauen dann vor perverse Mörder zu sein, die bestraft werden müssen, weil sie Kinder gebären. Die rechtfertigen sich damit das Jugendamt zu sein. Kann man die nicht auch erschießen? Die richten nur Schaden an. Die haben nichts mit dem Staat zu tun.




gesendet von anonym am 26.02.2021 um 7.11 Uhr


In den Behindertenheimen arbeiten nur Mörder, die es lustig finden anderen Menschen das Leben zu zerstören. Sie spielen dort einem nur vor behindert zu sein. Diese Heime müssen abgeschafft werden. Die sind völlig überflüssig. Sie entführen einfach jeden x-beliebigen, bei dem sie Laune haben, ihn zu verarschen. Die verarschen einfach Menschen behindert zu sein. Dabei wissen sie nicht einmal, was das Wort behindert überhaupt heißt. Dann entführen sie einfach Menschen und sie bringen ihn in das Behindertenheim. Dort wird man behandelt wie im Judenknast im Jahr 1943. Wenn einer dort abhaut, dann wird er gefahndet mit Begründungen wie „Behinderter unter Betreuung hat unrechtlich das Behindertenheim verlassen – wird gesucht“.




gesendet von anonym am 25.02.2021 um 12.01 Uhr


Jede Frau, die alleinerziehend ist und von Hartz 4 lebt, muss in der Angst leben, täglich ihr Kind zu verlieren. Für Ämter gilt sie damit als schutzlos. Sie können Ihnen deshalb das Kind wegnehmen. Die sagen den Frauen dann, dass sie schutzlos sind und dass man ihnen deshalb das Kind wegnimmt.



gesendet von anonym am 24.02.2021 um 17.36 Uhr


Jeder, der eine Gesichtsbewegung macht, wird von paranoiden Mördern verfolgt, die einem den Staat nur vorspielen.




gesendet von anonym am 23.02.2021 um 1.32 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.




gesendet von anonym am 22.02.2021 um 19.17 Uhr


Deutschland ist im Krieg. Ich finde es falsch, wenn sowas nicht in den Medien ausgesprochen wird. Ich finde es falsch, wenn man in den Medien so tut, als ob alles in Ordnung wäre. Können Sie in den Medien nicht ein Mal die Wahrheit sagen? Wenn wirklich Wichtiges passiert, dann wird es nicht in den Medien erwähnt.




gesendet von anonym am 20.02.2021 um 17.00 Uhr


Hier werden täglich Menschen ermordet, weil bei paranoiden Mördern, die einem den Staat vorspielen, die Paranoidizität im Gehirn ausbricht. Das ist wie im zweiten Weltkrieg. Wenn die Paranoidizität ausbricht, dann musst du das Land verlassen.




gesendet von anonym am 20.02.2021 um 9.05 Uhr


Die vier wirklichen Hauptgründe für Kriege in Deutschland sind immer der Fisch/ der Stier, das Faschismusprofil/ das Mordprofil oder paranoide Schizophrenie/ Ich will jemanden töten. Das wird aber nicht ausgesprochen. Das wird nur durchkommuniziert. Das ist der Schlüssel zur Bevölkerung.




gesendet von anonym am 18.02.2021 um 16.11 Uhr


Das Jugendamt hat mir meinen Mann getötet, weil ich ein Kind bekommen habe. Die haben es damit begründet, dass der Staat das darf. Die haben gesagt, dass sie meinen Mann ermorden, weil sie der Staat sind. Euer scheiß Land soll im Krieg verrecken. Ihr seid das Letzte und ihr wollt für das Höchste gehalten werden. Euer Land soll dem Erdboden gleichgemacht werden. Dann werdet ihr richtig behandelt. Killt alle Polizisten und Beamten bei euch, weil sie Männer töten, weil deren Frauen Kinder gebären. Wer sowas macht, der muss mal gekillt werden. Man muss ihn behandeln, wie er andere behandelt. Euer Land ist das letzte Land. Wenn euer Land brennt, dann gehe ich beten.




gesendet von anonym am 16.02.2021 um 11.50 Uhr


Es arbeiten so schlimme Mörder in den Jugendämtern, das man es gar nicht aussprechen kann. Die sprechen sich ab, was man dem Vater unterstellen kann um ihn in das Gefängnis zu schicken und der Mutter das Kind dann später wegzunehmen. Die unterhalten sich darüber, was man der Mutter bei der Geburt unterstellen kann, um sie danach in die Psychiatrie zwangseinzuweisen und dort zu ermorden. Die sprechen sich ab Müttern beim Gebären paranoide Schizophrenie zu unterstellen, um ihnen deshalb gleich bei der Geburt das Kind zu klauen und verschwinden zu lassen. Die sprechen sich ab, wie man die Akten von Babies fälschen kann, um sie später zu Opfern des Staats zu machen und sie in den Knast zu bringen. Die machen untereinander Mordpläne, die sogar für die schlimmsten Knastinsassen zu böse sind, und bestechen falsche Polizisten, die sich ihnen und ihren Plänen anschließen. Die verfolgen Eltern so lange, bis sie es geschafft haben sie ermorden zu lassen. Dafür bestechen sie falsche Richter, die sich ihnen und ihren Plänen anschließen. Dafür war die Guttzeit berühmt. Die muss dringend ermordet werden. Die spielen einem alles nur vor. Die spielen einem alle Sätze, Reaktionen, Probleme und Schreiben nur vor. Ich habe in meinem eigenen Bekanntenkreis schon sechs Beispiele gehabt, bei denen Kinder neue Zieheltern verordnet bekamen, weil die gebürtigen Eltern durch den Mord von Jugendämtern nicht mehr aufzufinden waren. Die sind der schlimmste Horror.




gesendet von anonym am 15.02.2021 um 8.45 Uhr


Können nicht alle paranoiden Mörder in den Ämtern Deutschlands ermordet werden? Die Behörden und Bildungseinrichtungen sind voll davon. Dann werden wenigstens einmal die richtigen und nicht immer die Falschen und Unschuldigen getötet.




gesendet von anonym am 11.02.2021 um 2.59 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.




gesendet von anonym am 10.02.2021 um 11.12 Uhr


Hier ist eine Richterin, die einer Frau bei der Geburt ihr Baby entzogen hatte. Die Frau war eingestellte Professorin für Physik. Die Richterin hielt sich für „was ganz Großes“ bei der Mutter, weil sie als Richterin eingestellt war. Sie sprach die Mutter an, als ob sie seit ihrem fünften Lebensjahr nichts anderes tut als Behinderte oral und anal zu befriedigen. Dabei behauptete die Richterin einen Doktortitel in der Rechtswissenschaft für das Thema Entziehungen von Kindern bei der Geburt bekommen zu haben. Die Mutter musste daraufhin ihre Einstellung an der Universität aufgeben, weil sie sich unter diesen Umständen nicht mehr zu arbeiten fähig sah. Diese Richterin war so unaussprechlich behindert, dass sie dem Kind neue Zieheltern gab, die den Eltern verschwiegen wurden. Dann versuchte sie der Mutter einzureden, dass sie sich nur einbildete ein Kind geboren zu haben. Dieses Urteil unterzeichnete die Richterin, bis die Eltern nichts mehr dagegen machen konnten.




gesendet von anonym am 07.02.2021 um 8.53 Uhr


Bei der Polizei werden so fiese mörderische Unterhaltungen geführt. Dort sprechen sich genau die Leute, die man im Gefängnis verprügelt und ermordet ab, wen sie sich als nächstes Opfer aussuchen. Jeder, der über die Straße läuft, ist damit in Gefahr. Die Unterhaltungen bei der Polizei sind so fies und mörderisch, wie sie nur unter den schlimmsten Gefängnisinsassen stattfinden. Die benutzen ein Kopfschütteln in der U-Bahn als Begründung für Mord. Die benutzen ein Händereiben in der Bibliothek als Begründung für Gefängnisstrafe. Die nehmen die Gangart, ein Blicksenken und einen verachtenden Blick als eine Begründung für Verhaftung und Fahndung, weil ihnen einfach keine bessere Begründungen einfallen um ihr Ziel zu erreichen. Man braucht nur eine Bewegung zu machen, schon kommen die Briefe an und das Leben geht zu Ende.




gesendet von anonym am 05.02.2021 um 21.45 Uhr


Die Covidmaske wird missbraucht um anderen den Krieg vorzuspielen. Die Geburt wird missbraucht um Menschen den Krieg vorzuspielen. Die Krankenkasse wird missbraucht um Menschen den Krieg vorzuspielen. Die Meldeanschrift wird missbraucht um Menschen den Krieg vorzuspielen. Die Postanschrift wird missbraucht um Menschen den Krieg vorzuspielen. Die Hauptmittel um Menschen in Deutschland den Krieg vorzuspielen sind Gesundheit und Behinderung, Post- und Meldeanschrift. Dabei werden fast immer diese Begründungen missbraucht: psychische Krankheit, physische Krankheit, emotionale Schäden, Paranoidizität, paranoide Schizophrenie, Psychose, Behinderung, Suizidgefahr, Hilfebedürftigkeit, soziale Abhängigkeit, Geburt, Schwangerschaft, Sexualverkehr, Alleinerziehung, Sorge, hohes Alter, Inhalte des Internets, Arbeitslosengelder. Diese Gründe sind das perfekte Fressen für paranoide Mörder um ihre Ziele im Staat zu erreichen. Das Weltbild eines paranoiden Mörders zielt genau auf diese Gründe ab. Diese Gründe sind NIEMALS wahr. Sie sind immer gelogen von paranoiden Mördern. Sie schließen sich gern auch in einer Vielzahl zusammen (deutsche Institutionen und Ämter). Das heißt IMMER, dass ein oder mehrere paranoide Mörder Gründe gelogen haben, um Menschen den Krieg vorzuspielen. Damit spielen sie sich den Krieg vor. Hier ist Krieg.




gesendet von anonym am 05.02.2021 um 11.13 Uhr


Hier ist eine Wirtschaftskrise ausgebrochen, weil man sich den Covid nur vorgespielt hat.




gesendet von anonym am 05.02.2021 um 7.04 Uhr


Jeder, der die Atemschutzmaske nicht ganz bis zu den Augen hochzog, wurde durch den Sicherheitsdienst an die Polizei weitergeleitet. Wenn jemand die Maske nicht bis zu den Augen hochzog, kamen mehrere Menschen auf ihn zu und machten polizeilicher Notrufe. Wer seine Atemschutzmaske nicht vorschriftsgemäß aufsetzte, musste seinen Arbeitsplatz verlassen mit fristloser Kündigung. Die Atemschutzmaske war ein Aufhänger um zu beweisen, wer die Menschen im Krieg wirklich sind. Sie haben ihre wirklichen Gesichter dann gezeigt, wenn Krieg ist. Die Atemschutzmaske war nur eine Verarschung um auf Menschen aggressiv zugehen und sie mit dem Krieg behandeln zu können. Wenn jemand dich töten will, dann braucht er nur die Covidmaske als Vorwand dafür zu nehmen. Die haben sich hier den Krieg durch die Atemschutzmaske vorgespielt.




gesendet von anonym am 03.02.2021 um 14.52 Uhr


Bei der Berliner Polizei arbeiten Polizisten, die schon so viele Kinder geklaut und weggebracht haben, das auf ihnen ein Einfluss lastet, für den man sie in der Öffentlichkeit einfach erschießt. Das sind genau die Polizisten, die im zweiten Weltkrieg die Juden aus den Wohnungen rausholten und sie in die Kzs deportierten. Manchmal beteiligen sich weibliche Polizistinnen. Das sind dann häufig genau die Frauen, die einfach ihren Po einem Man hinstrecken, öffnen und dabei sagen, dass das nicht schlimm, wenn man einen Man mal in den Po reinlässt. Diese Frauen wollen nicht wahr haben, dass es Mütter gibt, die Würde haben. Sie glauben dann beim Kinderrauben sich selber gegenüberzustehen. So haben auch weibliche Polizistinnen den Einfluss auf sich, für den man auf der Straße einfach erschossen wird. Da arbeiten so schlimme Pofickhuren bei der Polizei, dass es nicht verwunderlich ist, wenn sie schon mindestens ein Duzent Kinder geklaut und weggebracht haben. Das ist normaler Alltag hier.




gesendet von anonym am 02.02.2021 am 17.46 Uhr


Die Berliner Polizei macht regelmäßig erpresserische Menschenraube auf Babies. Die finden das lustig. Die misbrauchen die Babies um die Eltern damit zu Handlungen zu zwingen.




gesendet von anonym am 01.02.2021 um 5.22 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit, Herr Raschewsky und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 01.02.2021 um 6.00 Uhr


Das sind die Mordprofile in eurem Land? Die müssen das Schlimmste auf der Welt sein, wenn sie schon im Internet als Mordprofile berühmt gemacht werden. Die lache ich jetzt schon aus.




gesendet von anonym am 30.01.2021 um 16.33 Uhr


Die Mörder aus Deutschland kommunizieren wieder unter der Erde. Sie sprechen sich die nächsten Mordprofile durch paranoide Kommunikation ab. Die Polizei spricht sich durch paranoide Kommunikation die Mordprofile ab. Die kommunizieren hier die ganze Zeit paranoid durch das Land, wer das nächste Opferprofil ist.




gesendet von anonym 29.01.2021 um 12.43 Uhr


Eine Familie wurde tot in der Wohnung aufgefunden. Da war die Polizei aktiv gewesen.




gesendet von anonym am 28.01.2021 um 12.54 Uhr


Rund einhundert Prozent der (erpresserischen) Menschenraube in Deutschland, die durch Ämter und Polizisten an Kindern, Erwachsenen und alten Menschen durchgeführt werden, werden mit Behinderung, psychische Krankheit (entweder Psychose oder paranoide Schizophrenie oder etwas schlimm Behandeltes) oder Altersschwäche schriftlich begründet. Die Verantwortlichen sind sich der Kriminalität ihres Handelns dabei immer bewusst.




gesendet von anonym am 27.01.2021 um 9.13 Uhr


Jeder, der zu einem Arzt geht und sagt, dass er eine Krankheit hat, wird später dafür verfolgt. Die Krankheiten spielen sie einem nur vor, um sie dafür per Post verfolgen zu können. In fast allen Fällen läuft das Krankschreiben auf einen Menschraub durch die Berufsschwindler, Polizeiverbrecher und Amtsverbrecher hinaus. – also Vorsicht vor einer Krankschreibung! Es ist egal, ob es um einen Knochenbruch, ein organisches Problem oder ein emotionales Problem geht. Ärzte in Deutschland diagnostizieren Krankheiten ohnehin in rund achtzig Prozent der Fälle falsch. Sie schreiben falsche Krankheiten auf. Das machen sie bewusst. Später werden Sie dafür per Post verfolgt und weggebracht. Es spielt dann dabei auch keine Rolle, ob sie krank oder gesund sind.




gesendet von anonym am 26.01.2021 um 7.46 Uhr


Dieselbe Methode nutzen Amtsverbrecher (Amtsverbrecher, deutsch Analphabetismus, Paranoidizität, Gehirnkrankheiten, fehlende berufliche Ausbildung, kriminelles Denken) auch um Kinder klauen und sie verschwinden zu lassen. Sie nutzen die Krankenversicherung als ein Mittel zum Zweck um Kinder zu klauen und verschwinden zu lassen. Sie schreiben dann Krankheitsbezeichnungen in Fremdsprachen um ihre Ziele zu erreichen. Sie sind jedoch nicht einmal der deutschen Sprache mächtig, geschweige denn verstehen sie die Begriffe einer Fremdsprache. So spielen sie anderen nur Probleme vor und sie verwenden dabei Begriffe aus anderen Sprachen sprechen, die sie nicht verstehen.




gesendet von anonym am 25.01.2021 um 11.00 Uhr


Die Krankenversicherungen sind das Mittel um vorsätzlichen Mördern und Verbrechern anderen Menschen einen Schaden verursachen zu können. Niemand wird geheilt durch die Krankenversicherungen. Die Krankenversichertenkarte ist ein Mittel für Behörden um an die Post- und Meldeanschrift heranzukommen. Über diese werden Briefe verschickt, die auswegslos auf den Schaden der Privatperson hinauslaufen. Manche Behörden suchen sich am Gesicht und Verhalten ein Opfer aus. Dann recherchieren sie die Post- und Meldeanschrift der Privatperson über den elektronischen Administrationsbereich Krankenversicherungskarte. Dann schicken sie ihnen Schwindlerschreiben mit Amtsstempeln. Der Schaden wird auswegslos eintreten. Manche Hartz 4-Empfänger lügen Ärzte und Sozialdienstleister zu sein. Sie schreiben Gutachten und ärztliche Einschätzungen über fremde Privatpersonen, die sie über Facebookfotos, Berufsplattformen und andere Seiten gefunden haben. Am Telefon stellen sie sich dann als Ärzte vor um über die Krankenversicherungskarte an die Postanschrift der Privatpersonen heranzukommen. Sobald das erste Schreiben die Postanschrift erreicht hat, wird der Schaden auswegslos eintreten. Die Polizei spielt das Spiel noch mit. Manche Polizisten suchen sich Gesichter in der Öffentlichkeit. Sie gehen auf die Gesichter zu und fragen nach Ausweisen. Wenn ein Personalausweis nicht gezeigt werden kann um an die Postanschrift heranzukommen, dann reichen der Name und die Krankenkasse schon aus, um sich alle Daten zu besorgen, die Postanschift, Gesundheit und Bankgeheimnisse betreffen. Jeder Verbrecher kann sich als Arzt vorstellen und die Behörden werden ihm alle Daten über die Privatperson bücherweise zuschicken. Die Krankenkasse ist heutzutage das Mittel Nummer eins um Menschen aus ihren Wohnungen rauszuholen und dort hinzustecken und einzusperren, wo er Verbrecher und Mörder sie haben möchte. Die Krankenkassen heilen nicht, sondern sie verursachen nur, dass Menschen Krankheiten aufgeschrieben werden, die sie nicht haben. Für einen Mörder und Verbrecher ist es ein hervorragendes Mittel um seine Ziele zu erreichen.




gesendet von anonym am 24.01.2021 um 1.19 Uhr


Jede einzelne Familie wird vom „Staat“ zerstört. Das wird bewusst gemacht. Deutschland ist das familienfeindlichste Land weltweit.




gesendet von anonym am 23.01.2021 um 11.31 Uhr


Bei der Polizei war noch niemals ein Polizist eingestellt gewesen. Die stellen nur Menschen ein, die nichts mit der Polizei zu tun haben.




gesendet von anonym am 21.01.2021 um 9.03 Uhr


Genau das ist euer Land. Baller alles ab, was noch mit dem Menschen zu tun hat. Bei euch spielt sich alles nur noch unter der Erde ab.




gesendet von anonym am 20.01.2021 um 18.15 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.




gesendet von anonym am 19.01.2021 um 7.54 Uhr


Manchen Jugendamtsmitarbeitern wird die Klitoris steif bei dem Gedanken einer Mutter das Kind wegzunehmen. Die hören dann das Schreien einer gequälten Mutter, noch bevor sie ihr das Kind wegnehmen werden. Dann bekommen sie beim Gedanken eines gequälten Schmerzensschreis einer zum Opfer gemachten Mutter eine steife Klitoris und dann gehen sie erneut Kinder klauen. Die Polizisten finden es genauso lustig. Die kacken sich dann fast in die Windel vor Lachen bei dem Gedanken, dass wieder eine Mutter kein Kind mehr hat. Sie glauben, dass alle Mütter behindert sind und die Geburt ein Verbrechen ist, wofür man eine Frau bestrafen muss. Wenn ein Richter danach einen Stempel auf das Schreiben setzt um „im Namen des Staates“ eine Mutter daraufhin totspritzen zu lassen, dann wird auch ihm das Genital dabei steif. Es macht ihn dann an, dass Quieken von einer gequälten Frau mal wieder hören zu können. Die kriegen genau das Gefühl, das Hunde kriegen, wenn sie räudig auf eine anderen Hund von hinten draufspringen, wenn sie eine Mutter zum Opfer machen und quieken lassen können. – zum Thema: Jugendämter und Familiengerichte – So sind die Jugendämter hier.




gesendet von anonym am 17.01.2021 um 11.40 Uhr


Manche Richter schleichen sich als Mörder nur mit einem Grundschulabschluss in den Richterstuhl am Familiengericht ein. Sie lügen dann Doktortitel bekommen zu haben. Das richtet zu schlimme Schäden an.




gesendet von anonym am 16.01.2021 um 14.35 Uhr


Hier war eine Richterin gewesen, die einer Frau ihr Kind entzogen hatte. Die Frau hatte das Geld um die Richterin danach durch jemanden ermorden zu lassen. Die Leiche wurde dann vom Müllmann abgeholt. Die Richterin wollte es der Frau so schlimm beweisen, dass ihr Kadaver jetzt im Wertstoffcenter recycelt wird. Ich finde es falsch, dass solche Menschen am Gericht eingestellt werden.




gesendet von anonym am 15.01.2021 um 9.45 Uhr


Hier sind Mütter, die so lange vom Staat verfolgt und fertig gemacht werden, bis man es geschafft hat, sie zu ermorden.




gesendet von anonym am 14.01.2021 um 18.21 Uhr


In der Geburtenstation arbeiten Schlitzer, die besessen sind von der Perversion. Sie machen die Dammschnitte und Kaiserschnitte bei den Geburten. Die schlitzen den Frauen täglich auf eigene Kurzschlussentscheidung die Genitalien auf. Wenn Sie sich unerwartet aufschlitzen lassen und zum Opfer machen lassen wollen, dann brauchen sie nur in die Geburtenstation zu gehen.




gesendet von anonym am 13.01.2021 um 10.41 Uhr


Können bitte die Kzs wieder geöffnet werden um alles zu vergasen, was sich einstellen lassen hat in der Psychiatrie und im Jugendamt? Du musst sie genauso behandeln, wie sie andere behandeln. Ich finde euer Land so schlimm. Bei euch machen die wohl einen Sinn.




gesendet von anonym am 12.01.2021 um 12.53 Uhr


Warum bringt ihr einfach Mütter um und nehmt ihnen bei der Geburt die Kinder weg? Dann seid ihr kein Land. Ihr wollt im Ausland als eine Weltmacht verstanden werden und dann erstickt ihr den Keim schon, bevor er überhaupt zu wachsen anfangen kann? Man müsste euch den Länderstatus aberkennen. Stellt ihr nur Mörder in die Arbeitsplätze ein? Habt ihr keine ausgebildeten Kräfte? Wozu habt ihr Universitäten, wenn letztendlich nur paranoide Mörder und Verbrecher mit kriminellen Abtsichten ohne Berufskenntnisse in den Ämtern und Behörden eingestellt werden? Euer Staat ist dann bloß eine Farce und eine reine Verarschung. Was bei euch als Staatsvertreter eingestellt wird, wird bei uns in den Gefängnissen getötet. Irgendwo muss es doch Grenzen im Verbrechen geben. Kinder zu klauen und dann verschwinden zu lassen und die Eltern zu verfolgen und zu ermorden ist doch das Letzte, was man sogar als paranoider Mörder machen würde. Sogar für die gibt es Grenzen.




gesendet von anonym am 10.01.2021 um 3.01 Uhr


Die Jugendämter in Berlin Hellersdorf und Berlin Neukölln sind genauso schlimm wie das Jugendamt Berlin Gesundbrunnen. Die brechen einfach bei den Familien in die Wohnungen ein. Die klauen und entziehen Kinder, wann immer sie Lust dazu haben. Die misshandeln Kinder und Frauen. Die gehen in die Geburten rein. Die mischen sich in die Geburten mit ein. Die spielen den Familie die Probleme nur vor. Die rennen zu allen Bekannten der Familien und sie versuchen die sozialen Kontakte zu zerstören. Die Polizei stört das überhaupt nicht. Denen ist das völlig egal. Die machen die Verbrechen sogar mit. Jedes Kind in Deutschland ist in großer Gefahr, weil es Jugendämter gibt. Niemand will mit ihnen zu tun haben. Sie zwingen sich jedem auf. Paranoide Mörder und paranoide Verbrecher werden eingestellt und sie sprechen sich mit krimineller Absicht in Jugendämtern den Mord und die Gefängnisstrafe für Eltern und Kinder ab. Sie mishandeln Frauen, bis die Frauen nie wieder mit jemandem sprechen können. Sie machen die Geburten kaputt. Sie lassen Kinder verschwinden. Sie versuchen Kinder zu Waisen zu machen und behindert zu machen, bis die Kinder lebenslang gestört sind. Wenn man ihnen ein Verbrechen nachweisen möchte, dann schließen sie sich zusammen und verbreiten eine endlose Lügenkette um sich im Staat und im Gesetz zu rechtfertigen. Die denken sich dann so böse Lügen aus, dass die Eltern chancenlos dagegen sind. Wenn sie jedoch unter sich sind, dann machen sie die echten Knastgespräche und Tierquälereigespräche. Wenn ich diese Beschwerde nicht anonym veröffentlichen würde, dann würde das Jugendamt einfach in meine Wohnung kommen und mich zusammen mit ein paar Polizisten umbringen. Ich habe nicht einmal eine Familie. Es gibt kein größeres Verbrechen als ein Amt für Jugend- und Familienschutz zu öffnen. Damit ist jede Familie und jede Geburt in großer Gefahr. So zerstört man ein Land.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 11.01.2021 um 16.50 Uhr


Das gleiche trifft auch auf das Jugendamt Schöneberg zu.




gesendet von anonym am 09.01.2021 um 9.34 Uhr


Beim Jugendamt Berlin Gesundbrunnen wurden schon so viele Kinder geklaut, dass die Mitarbeiter wild darauf werden wieder neue Babies und Kinder zu klauen. Entweder lassen sie sie verschwinden oder sie spielen den Eltern die Probleme nur vor. Die machen es mit jedem, weil sie die Mutter als ein behindertes Opfer verstehen. In der Familie verstehen sie ein Problem. In der Geburt verstehen sie ein Verbrechen. In der Partnerschaft verstehen sie die Frau als ein Opfer. Sie verstehen ein Neugeborenes als eine Last. Mit diesem Verständnis werden sie wild wieder neue Babies und Kinder zu klauen. Die sind paranoide Mörder.




gesendet von anonym am 08.01.2021 um 12.00 Uhr


Es verschwinden regelmäßig Kinder. Daran ist das Jugendamt schuld.




gesendet von anonym am 06.01.2021 um 0.09 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.




gesendet von anonym am 04.01.2021 um 9.17 Uhr


Amtsmitarbeiter und Ärzte laufen durch die U-Bahn. Sie spielen vor eine Pistole aus der Jacke zu ziehen und abzuschießen.




gesendet von anonym am 31.12.2020 um 21.34 Uhr


Ein Mann wurde in der Charité Berlin getötet, weil er sich zum Glauben an Gott bekannt hat. Die Ärzte in der Psychiatrie behaupteten, dass der Mann paranoide Wahnvorstellungen von Gott hatte. Diese Begründung gaben sie für seinen erzwungenen Tod in der Psychiatrie an. Die bringen dich um, wenn du sagst, dass du christlich bist.




gesendet von anonym am 28.12.2020 um 14.12 Uhr


Hier werden von der Polizei einfach unschuldige Menschen getötet. Die verstehen das als einen Witz.




gesendet von anonym am 17.12.2020 um 5.12 Uhr


Jeder Bürger wird nach mindestens zwei Jahren aus dem Jobcenter rausgeschmissen. Er ist dann auf sich allein gestellt.




gesendet am 25.12.2020 um 13.04 Uhr


Einem Land, das Mütter tötet, muss man den Krieg erklären.




gesendet von anonym am 25.12.2020 um 12.31 Uhr


Dieses Land stinkt vor Schlammgehirnen, die anderen nur vormachen der Staat zu sein. Sie wollen nur Schaden anrichten.




gesendet von anonym am 23.12.2020 um 14.30 Uhr


Die spielen einem in diesem Land das Betreuersystem nur vor. Es gibt Menschen, die gerade ihren Studienabschluss gemacht haben. Schon wird ihnen ein Betreuer verordnet und alle Daten werden ausgelichtet. Der Beruf wird gekündigt durch den Betreuer. Die Familienmitglieder werden verfolgt durch den Betreuer. Die Wohnung wird weggenommen durch den Betreuer. Der Privatbesitz wird entzogen durch die Entscheidung des Betreuers. Das Bankkonto wird gelehrt durch die Entscheidung des Betreuers. Die Bankkonten werden gesperrt durch die Entscheidung des Betreuers. Die Fahrerlaubnis wird entzogen durch die Entscheidung des Betreuers. Der Ehevertrag wird beendet durch die Entscheidung des Betreuers. Die Frage lautet dann immer: „Was kann man ihm noch alles zerstören?“ So und ähnlich laufen dann die Unterhaltungen unter den Schlammgehirnen ab, die einem vormachen der Staat zu sein um sich als beruflich selbständig oder zumindest als Berufler vorstellen zu können. Alle Entscheidungen der Betreuer werden als Dienstleistungen der Krankenkasse, des Gesundheitssystems und des Staates begründet. Es gibt keine Mittel der Wehrnis dagegen. Man kann nichts dagegen machen. Es kann jeden treffen. Wer einen guten Beruf und Geld hat, der braucht sich nicht sicher zu fühlen. So macht man Menschen methodologisch fertig im Leben. So bringt man sie um. – lustig, lustig, lustig




gesendet von anonym am 21.12.2020 um 13.37 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher. Du brauchst einfach nur auf der Straße auf sie zuzugehen und in den Kopf schießen.




gesendet von anaonym am 20.12.2020 um 7.39 Uhr


Bei jedem, der sich im Internet beruflich vorstellt, kommen Polizisten in die Wohnung eingebrochen, die ihm den Beruf kaputt machen wollen.




gesendet von anonym am 19.12.2020 um 12.00 Uhr


Die Amtsgerichte schauen jedem Menschen in die Konten. Ob man es will oder nicht, interessiert sie nicht. Sie machen es bei jedem. Sie nehmen sich einfach den Namen einer Person. Dann sehen sie in dessen elektronisches Reisepasssystem hinein. Dan schreiben sie seine Privatbank an. Die gibt unter der Angabe von Gründen die Daten frei. Man braucht beispielsweise nur zu lügen, dass er behindert ist und dass man sein Betreuer ist. Dann geben sie einem alle Daten seines Kontos.




gesendet von anonym am 18.12.2020 um 9.05 Uhr


Zwanzig Beamte sind zusammengekommen. Sie haben sich abgesprochen einem Mann paranoide Schizophrenie zu unterstellen. Sie haben sich abgesprochen ihn so lange fertig und kaputt zu machen, bis sie ihn in das Gefängnis gekriegt haben. Alle zwanzig haben es geschafft den Mann in das Gefängnis zu bringen und sie haben es geschafft dort sofort umzubringen. Sie hatten sich plötzlich eingeredet, dass man sich immer jemandem aussucht um ihn fertig zu machen und den Staat und Beamte vorzuspielen. So habe ich dieses Land kennengelernt. Zuerst sprechen sich arbeitslose Verbrecher ab. Dann dringen sie in das Leben eines fremden Menschen ein. Sie behaupten zwanzig verschiedene Berufe und Titel auf einmal zu haben. Dann machen sie den Krieg, das Chaos und das pure Verbrechen wahr. Erst wenn das ausgesuchte Opfer ermordet wurde oder still gemacht wurde, hören sie auf ihn zu verfolgen. Das Verfolgen kann man sich denken wie Schimmel, in dem Moment, in dem er angreift. Es sind die gleichen Reaktionen. So habe ich dieses Land kennengelernt. Hier gibt es wirklich keinen Staat.




gesendet von anonym am 18.12.2020 um 2.15 Uhr


Ich finde es falsch, wenn Menschen eingestellt werden, ohne dass ihre Ausbildungszeugnisse überprüft werden. Ich würde sogar so weit gehen, die Ausbildungsstätte anzurufen und mich zu erkundigen, ob derjenige wirklich seine Ausbildung dort gemacht hat. Ansonsten behauptet hier jeder einen Doktortitel zu haben im Glauben, dass jemand anderes dann vor einem hochschaut.




gesendet von anonym am 17.12.2020 um 14.27 Uhr


Die Deutschen sind so ein perverses, pimmelfressiges, schwerst behindertes, bildungsloses sich selbst vor dem Ausland verherrlichendes Volk. So schlimm wie ihr ist kein anderes Volk! Ihr erkennt nicht einmal die Mikroelektronik und das Lebewesen an.




gesendet von anonym am 16.12.2020 um 19.17 Uhr


Im Gefängnis werden Männer von Polizisten sexuell vergewaltigt.




gesendet von anonym am 15.12.2020 um 15.09 Uhr


Jeder, der ein Leben lang in Deutschland gelebt hat, wird am Ende seines Lebens sagen, dass er im schlimmsten Land auf der Welt gelebt. hat. Ein Leben lang wird alles nur zerstört. Alles! Niemals kriegt man eine Bestätigung für einen Staat. Man kriegt nie eine Bestätigung für einen Menschen. Hier hat es noch nie einen Staat gegeben.




gesendet von anonym am 13.12. um 11.39 Uhr


Bei den Jugendämtern werden nur Schlitzer eingestellt. So verstehen Sie die Schwangerschaft und die Geburt. Mit Schlitzern muss man auf eine ganz bestimmte Weise umgehen. Man muss sie aufschlitzen, bis sie ausbluten. Genau das möchten Schlitzer mit anderen machen. Das Hauptprofil von Schlitzern ist das Geschlecht Frau, die schwangere Frau und die Mutter. Wegen denen ist das Land für immer zerstört. Hier erkennt sich nie wieder jemand im eigenen Land wieder.




gesendet von anonym am 13.12.2020 um 10.19 Uhr


Verbrecher stellen sich bei den Amtsgerichten als Gerichtsvollzieher vor. Sie suchen sich Menschen aus, von denen sie glauben, dass sie viel Geld besitzen. Denen schicken sie ihnen beispielsweise Unterstellungen von Gelderschleichung. Die Strafen denken sie sich aus. Sie setzen die Strafen extra so hoch an, dass sie nicht mehr bezahlt werden können. Dann schicken Sie die Unterlagen an die Privatbanken weiter. In den Unterlagen geben sie jedoch ihre eigenen und keine gerichtlichen Kontodaten an. Sobald das Geld bei ihnen auf dem Privatkonto eingegangen ist, teilen sie es untereinander und dann verschwinden sie schnell in das Ausland. Sie haben sich damit bis zum Lebensende abgesichert.




gesendet von anonym am 12.12.2020 um 15.31 Uhr


Der Staat war hier schon immer eine Verarschung gewesen. Wer daran glaubt, wird jedes Mal verarscht. Vielleicht bist du der nächste, dem ein Gerichtsvollzieher das Konto leeren wird um damit in die Schweiz abzuhauen. Das liegt daran, dass er sich eingeredet hat, dass du an den deutschen Staat glaubst.




gesendet von anonym am 12.12.2020 um 11.22 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher.




gesendet von anonym am 12.12.2020 um 7.15 Uhr


Dieses Land ist so schlimm, dass sich niemand mehr traut auf die Straße zu gehen. Die Polizei ist hier so gefährlich, dass jeder Gang über die Straße das letzte Mal sein kann. Dieses Land ist unsicher und gefährlich, weil sich Mörder mit Polizeikostümen verkleiden.




gesendet von anonym am 11.12.2020 um 10.43 Uhr


Bei der Geburt eines Kindes sind Amtsmitarbeiter in unsere Station gekommen. Sie haben den Mann von der Frau, die gerade Mutter geworden war, in das Gefängnis gebracht mit der Absprache ihm Probleme vorzuspielen. Der Frau haben sie das Kind weggenommen. Dem Kind gaben sie neue Zieheltern. Die amtlichen Mitarbeiter fanden das lustig wie, wenn sie einen Witz machen würden. Der Frau nahmen sie das Arbeitslosengeld weg. Die verlor dann ihre Wohnung. Ihr Mann musste zwei Jahre Gefängnisstrafe aussitzen. Dem Kind spielten sie vor, dass seine Eltern ihn nicht wollten. Diese Amtsmitarbeiter sind so gefährlich, dass man nur ein Mal mit ihnen in Kontakt zu kommen braucht um das ganze Leben und die Familie für immer kaputt gehen zu lassen. Die kommen hier regelmäßig in unsere Station um wieder einmal einen Witz bei der Geburt zu machen.




gesendet von anonym am 11.12.2020 um 9.01 Uhr


In manchen Polizeipräsidien ist kein einziger Polizist eingestellt, der eine Berufsausbildung hat. Das sind Menschen, die zur Polizei gehen, weil sie eine Stimme in ihrem Kopf gehört haben, die sie glauben lassen hat, dass es das „Weltgeschehen“ ist oder dass es „schon immer so war“ einfach hinzugehen und sich einstellen zu lassen. Die können nicht einmal lesen noch schreiben. Die wissen auch nicht, was eine Polizei und ein Gesetz ist oder dass man sich an Gesetze halten muss. Die halten sich dann für etwas ganz Besonderes in diesem Staat, weil sie eingestellt wurden. Sie erkennen auch keinen Staat an. Sie erkennen keine Bildung und kein Studium an. Sie erkennen keine Leistung an. Sie erkennen kein Gesetz und kein Recht an. Sie erkennen keinen Beruf an. Sie erkennen nicht einmal den Menschen an noch das Lebewesen und den Gegenstand. Sie haben sich geschworen niemanden und nichts auf dieser Welt anzuerkennen. So gehen sie dann gemeinsam in Uniformen durch die Straßen.




gesendet von anonym am 09.12.2020 um 13.27 Uhr


Polizisten suchen sich Opferprofile auf öffentlichen Plätzen aus. Wenn sie ein Opfer gefunden haben, dann stalken sie sie. Sie verfolgen sie, wenn sie ihre Wohnungen verlassen. Sie brechen in ihre Wohnungen ein. Sie gehen in die Wohnungen hinein am Tag und auch bei Nacht, wobei sie sich untereinander als Verbrecher absprechen. Sie schüchtern die ausgesuchten Opfer dann ein. Sie schicken ihnen geschwindelte Schreiben zu, bis sie es irgendwann geschafft haben sie in das Gefängnis oder woandershin zu bringen. Die Opfer, die sie sich suchen, haben keine Chance ihnen zu entkommen. Sie bekommen von niemandem Hilfe. Man glaubt ihnen dann nicht.




gesendet von anonym am 07.12.2020 um 18.22 Uhr


Jemand muss Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit und Frau Goldmann erschießen. Die sind zu schlimme Verbrecher.




gesendet von anonym am 05.12.2020 um 11.31 Uhr


Krankenwagenfahrer halten sich untereinander an die Absprache, Menschen unfreiwillig aus ihren Wohnungen rauszuholen und in Altersheime und Psychiatrien zu entführen. Für diesen Zweck fälschen sie auch ihre Gesundheitsakten. Immer wenn Sie einen Krankenwagen vorbeifahren sehen, dann können Sie sich sicher sein, dass das wieder nur eine Verarschung mit Absprache von Krankenwagenfahrern ist. Der gesunde Mensch im Krankenwagen kann dann auch für immer verschwinden.




gesendet von anonym am 29.11.2020 um 13.23 Uhr


Der Staat bringt hier einfach Menschen um. Die verstehen es dann als einen lustigen Witz und nur eine Verarschung.




gesendet am 29.11.2020 um 12.08 Uhr


Die Polizei bricht unerlaubt in die Wohnungen ein und sie holt einfach Menschen aus ihnen raus. Die verschwinden dann für immer. Hier gibt es gar keine Gesetze mehr. Wenn man die Polizisten dann fragt, wo sie die Menschen hinbringen, dann grinsen sie einen nur fies an.




gesendet von anonym am 27.11.2020 um 10.56 Uhr


Die schlimmsten Schwerstverbrecher der Menschheit laufen frei herum. Die dürfen nicht in Freiheit sein. Die muss man auf der Straße als Mörder beschimpfen. Wenn einer eine Waffe hat, dann ist es bei denen kein Verbrechen darauf zu schießen. Zu ihnen gehören Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit und Frau Goldmann.




gesendet von anonym am 25.11.2020 um 16.41 Uhr


Deutschland hat nicht einmal eine Schatzkammer. Es ist so ein peinliches Land.




gesendet von anonym am 23.11.2020 um 9.28 Uhr


An den Gerichten ist fast jeder Richter ein Hochstapler. Kaum ein Richter hat Kenntnis von einem einzigen Gesetz und Recht. Sie fälschen die Zeugnisse, weil sie sich eingeredet haben, dass man vor ihnen Achtung hat, wenn man eingestellt ist. Die Wahrheit aufzuschreiben lehnen sie willentlich ab. Sich für Gesetz und Recht einzusetzen verweigern sie. Die meisten von ihnen sind paranoid auf den Gedanken, dass „dieses Land schon immer so war“ (Zitat einer Richterin im Gerichtssaal) oder dass sie „sich immer nur für das Unten entscheiden“ (Zitat von einem Richter). Es finden Unterhaltungen im Gerichtssaal über Hexerei zwischen Anwälten und Richtern statt und „dass der Beklagte ein Hexer war und wer hier eigentlich wen verhext hat“. Dann will man den Beklagten wegen Hexerei in das Gefängnis schicken. Man spricht den Beklagten auch aus, dass man ihm Hexerei unterstellen will man wirft ihm dabei paranoid rückwirkende Gesichter der Menschen- und Hexenverfolgung des Mittelalters zu. Dann spricht man über Wagen und Wassermänner und ob diese nicht immer das Schicksal des Staatsfeindes im Leben bekommen. Dann unterhalten sie sich im Gerichtssaal darüber, ob „Deus“ nicht immer in das Gefängnis geschickt wird und „Gott“ nicht immer das Kind geklaut wird. Dann unterhält man sich in Gerichtssälen darüber, wie man man es schafft einem Menschen einen Schaden zuzufügen, wobei man ausspricht, dass es mindestens ein schlimmer Schaden im Leben sein muss. So war hier der Staat schon immer gewesen. So hat hier der Staat schon immer funktioniert. Es ist immer eine schlechte Idee sich hier an Gerichte zu wenden. So funktioniert hier der ganze Staat. Die Unterhaltungen sind dann eher auf dem tiefsten Niveau von schlechten Gesamtschulen.




gesendet von anonym am 21.11.2020 um 10.47 Uhr


In Stuttgart machen sie „Inobhutnahmen“. Es brechen dann fünf Menschen unvorangekündigt die Wohnungstüren auf. Dann gehen sie rein und nehmen der Frau das Kind aus den Armen. Die erlebt dann einen Lebensschock und ein schwerstes Trauma und dann sehen sie ihre Kinder nie wieder. Das finden sie dann lustig.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 21.11.2020 um 16.56 Uhr


Manche Amtsmitarbeiter machen schon vor der Geburt untereinander die Absprache die Kinder bei der Geburt für immer wegzunehmen und einen Grund dafür zu finden, der die Mütter dafür in das Knast bringt, das man ihnen die Kinder bei der Geburt weggenommen hat. Die Richter spielen das Spiel dann mit. Die Mütter müssen dann in das Gefängnis gehen, nachdem man ihnen bei der Geburt die Kinder entzogen hat. Diese Frauen haben keine Chance mehr. Damit schalten sie das Licht in den Müttern aus. Das finden die auch lustig.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 21.11.2020 um 11.32 Uhr


In Berlin machen sie das gleiche. Nur nimmt man ihnen die Kinder hier schon in der Geburt weg. Die Frauen sehen ihre Kinder dann auch nie wieder. Das finden sie dann noch lustiger es schon bei der Geburt zu machen. Später verfolgt man die Frauen dann in der Öffentlichkeit (Amtsmitarbeiter, Polizisten) um sie auszulachen, weil sie seit der Geburt keine Kinder mehr haben. Die suchen sich nur Frauen aus, die gute Menschen sind. Die suchen sich nie schlechte Menschen dafür aus.




gesendet von anonym am 18.11.2020 um 7.13 Uhr


Bitte bewerft dieses Land mit Bomben. Diesem Land muss man den Krieg erklären.




gesendet von anonym am 17.11.2020 um 13.26 Uhr


Die Berliner Polizei klaut Kinder und sie lässt sie verschwinden. Gleichzeitig hängen sie Aushänge auf die Bahnhöfe, auf denen geschrieben steht, dass der „kleine Robert“ verschwunden ist. Den Robert hatten sie sich nur ausgedacht um der Bevölkerung vorzuspielen, dass die Polizei Arbeit hat.




gesendet von anonym am 14.11.2020 um 9.32 Uhr


Die Schulen sind so schlimm, dass Schüler durch sie für immer schwerst geschädigt gemacht werden. Die Lehrer bewerten die Busengröße einer Blonden mit der Abiturnote 5. Das Gesicht vom Behindertsten und Dümmsten von Allen wird mit der MSA-Note 1 bewertet, weil er dem Lehrer am tiefsten über den Boden gekrochen ist. Der dickste von allen bekommt für seine Fettleibigkeit, Hautfarbe oder Haarfarbe die Note 6. Jeder hasst jeden und alle müssen so tun, als ob sie miteinander freundlich umgehen können. Eine Schülerin bricht immer in den Pausen in den Toilettenräumen, weil sie das Mobbing nicht mehr ertragen kann. Fast jeder Lehrer wird bei der Benotung der Prüfungen paranoid auf mindestens zwei Schüler, die dann wegen der Hirnkrankheit der Lehrer die Schule verlassen dürfen. Der eine Lehrer ist ein Killer. Eine andere Lehrerin ist ein Mörder. Die vergeben jedes Jahr auf persönliches Interesse hin Abiturienten Fünfen in den Zeugnissen, um ihnen das Abitur kaputt zu machen und sie sitzen zu lassen. Die Streberin wird wie die nächste Pornoberühmtheit behandelt. Der Dieb und Lügner wird aus Sympathie immer bevorteilt in den Noten. Jeder Schüler weiß, dass die Lehrer so fiese Witze über manche Schüler macht, dass manche Schüler freiwillig verfrüht die Schule abbrechen. Niemand traut sich zu widersprechen. Wenn man seine Meinung äußert, dann wird man der Schule verwiesen. Bitte bringt alle Lehrer in diesem Land um.




gesendet von anonym am 11.11.2020 um 16.56 Uhr


In diesem Land werden permanent Menschen ermordet und man lässt es dann aussehen, als ob der Staat dafür verantwortlich ist.




gesendet von anonym am 11.11.2020 um 12.43 Uhr


Ich traue mich nicht einmal mehr auf die Straße zu gehen, weil man dann sofort von der Polizei angeschrieben wird wegen Verdacht auf Behinderung oer Verdacht auf paranoide Schizophrenie. Wenn ich nur ein Mal einen Spaziergang machen würde, dann könnte ich später zu denen gehören, die von der Polizei abgeholt werden. Die verstehen es dann immer als einen Witz…




gesendet von anonym am 10.11.2020 um 13.53 Uhr


Die schlimmsten Schwerstverbrecher der Menschheit laufen frei herum. Die dürfen nicht in Freiheit sein. Die muss man auf der Straße als Mörder beschimpfen. Wenn einer eine Waffe hat, dann ist es bei denen kein Verbrechen darauf zu schießen. Zu ihnen gehören Frau Linke, Frau Bayer, Frau Guttzeit und Frau Goldmann.




gesendet von anonym am 09.11.2020 um 10.57 Uhr


Der sozialpsychiatrische Dienst sucht sich Beschäftigungen, weil sie keine Arbeit und Beschäftigung haben. Sie surfen daher im Internet herum. Wenn sie Menschen finden, die über ihre eigene Persönlichkeit im Internet schreiben, dann beauftragen sie sich selbst und sie schreiben über Internetseiten psychologische Gutachten und Einschätzungen. Dann verschaffen sie sich illegal Zugang zu den Datensystemen der Reisepässe. Somit finden sie illegal die Post- und Meldeanschriften heraus. Damit beginnt ein unaufhaltsamer riesiger bürokratischer Aufwand, der illegal und unaufgefordert an Gerichte, Verwandte, Partner und noch weitere soziale Kontakte weitergeleitet wird. Der unaufhaltsame Prozess endet immer mit Zwangseinweisungen in die Psychiatrie, Zwangseinweisungen in Behindertenheime, Zwangsinhaftierungen. Die Texte werden archiviert. Sie verlieren ihre Gültigkeit für die folgenden dreißig Jahre nicht. Sie stellen sich dabei als ein „multiprofessionelles Team“ vor. Die Wahrheit ist jedoch, dass Schwerstbehinderte, Schwerstverbrecher ohne soziale Kompetenzen, ohne auch einen einzigen wahren Satz jemals im Leben gesagt oder geschrieben zu haben arbeitslos und beschäftigungslos, mit Deutschverständnis von nicht einmal einem A1-Niveau (Logik, Sinn, Assoziations-, Abstraktions- und Definitionsfähigkeiten fehlen) haben, sich vor Langeweile Beschäftigung und Arbeit im Internet suchen. Jeder, der mit diesem „multiprofessionellen Mitarbeitern“ einmal zu tun hatte, ist später nicht mehr aufzufinden. Man könnte meinen, „es gibt ihn/ sie nicht mehr“ (Zitat). Sie verfolgen einen sogar auf der Straße und auf der Toilette. Jede Handlung und jede ihrer Aussagen unterliegt zu einhundert Prozent immer kriminellem Denken. Sie verstehen sich untereinander und sie sprechen sich untereinander als Schwerstverbrecher ab. Sie stellen sich jedoch als ein „multiprofessionelles Team“ (Zitat) vor. Dies ist eine Beschwerde wegen Schwerstverbrechern, die in die Privatsphären, Intimsphären von Menschen unaufgefordert eindringen, sodass man nur noch fliehen kann. Nie wieder wird man anerkannt noch akzeptiert, wenn man nur einmal mit ihnen zu tun hatte. Wenn Ihnen nur ein Mal der sozialpsychiatrische Dienst unaufgefordert schreibt, dann trennen Sie sich bitte sofort von ihrer Postanschrift. Ansonsten gibt es kein Entkommen mehr.




gesendet von anonym am 09.11.2020 um um 10.03 Uhr


Bei uns ist eine Frau vom sozialpsychiatrischen Dienst in die Geburt reingekommen. Sie war fortgeschritten paranoid. Sie wollte meine Frau bestrafen, weil sie mit mir geschlafen hatte. Sie fing an meine Frau wie ein ungehorsames Baby und ein schlimmes Mädchen anzusprechen. Dann versuchte sie das Jugendamt zu kontaktieren. Sie kündigte dabei an ihr für immer das Kind wegzunehmen als Strafe dafür, dass sie so was Schlimmes mit einem Mann gemacht hat. Wäre ich nicht mit dazugekommen und hätte ich nicht die Frau am Ohr wieder aus dem Zimmer rausgezogen, dann hätte sie meiner Frau für immer das Kind entzogen. So ist das hier normal in unserer Stadt.




gesendet von anonym am 08.11.2020 um 11.36 Uhr


Die Charité Berlin ermordet Mütter. Es wird aufgrund einer Absprache zwischen der Geburtenstation und der Psychiatrie gemacht. Erst nehmen sie ihnen bei der Geburt die Kinder weg. Dann bringen sie sie gegen ihren Willen in die Psychiatrie. Einen Grund dafür zu finden, funktioniert immer und in jedem Fall. Dann ermorden sie Mütter. Nicht nur in der Charité Berlin gibt es diese Prozedur.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 09.11.2020 um 8.42 Uhr


Das gleiche machen sie auch im Krankenhaus in Köln.




gesendet von anonym am 06.11.2020 um 11.47 Uhr


Jeder, der bei der Geburt verweigert, ein Jugendamt in die Familie eindringen zu lassen, wird bestraft mit Kindesentzug für immer. Die denken sich dann Lügen aus, um die Schuld dafür auf die Eltern zu schieben. Dieses Vorgehen unterliegt einer Absprache.




gesendet von anonym am 04.11.2020 um 15.35 Uhr


Uns hat man auch unser Kind bei der Geburt entzogen. Ich würde gern jeden, der bei uns in die Geburt reingekommen ist um unser Kind zu entziehen im Konzentrationslager vergasen lassen. UNS hatte man bei der Geburt vorgespielt, das wir behindert sind. Ich würde gern im wirklichen Leben vor Augen sehen, wie denen das Gas aus den Augen spritzt und das Feuer die Haut weich kochen lässt, die uns unser Kind damals weggenommen hatten. Wir würden uns dafür sogar von der Agentur für Arbeit dafür einstellen lassen. Bei IHNEN machen KZ-Vernichtungslager ausnahmsweise einen Sinn. Es ist bei DENEN wirklich richtig. Du musst ihnen alles wegnehmen. Dann musst du ihnen alles zerstören und dann musst du sie ermorden. Sie werden dann richtig behandelt. So muss man diese Mörder behandeln.




gesendet von anonym am 01.11.2020 um 16.40 Uhr


Die Bevölkerung in Deutschland ist die ALLERSCHLIMMSTE Bevölkerung, die es weltweit gibt. Es gibt keine EXTREMST BEHINDERTE, MÖRDERISCHE, mit dem Menschen weniger zu tun habende Bevölkerung als die aktuelle Bevölkerung in Deutschland. Die wollen immer für etwas Besseres gehalten werden. Dabei sind sie in Wirklichkeit noch viel korrupter, mörderischer, verbrecherischer, extremst behinderter als die schlimmsten arabischen Länder. Die Polizei ist so unaussprechlich mörderisch und brutal verbrecherisch und die halten sich dabei jedoch immer für überlegen. Die Polizei wichst und pinkelt in den Gefängnissen auf unschuldige Häftlinge, die sie nur verarschen wollen Verbrecher zu sein. Dabei halten sie sich für überlegen und sie lügen danach über die Opfer, dass sie „was schlimm Behandeltes“ (die Hauptlüge Nummer 1 der Polizeiverbrecher) waren. Die Bevölkerung hier ist so unaushaltbar schlimm und unaussprechlich schwerstbehindert (das Hauptschimpfwort Nummer 1 der Polizisten, die es selbst sind), dass kein Mensch in diesem Land überleben kann. Diese Bevölkerung hat nichts im entferntesten mit einem Menschen zu tun. Die halten sich dabei aber immer für überlegen und sie wollen für etwas Besseres gehalten werden. In diesem Land herrscht WIRKLICH ein Krieg. Nur wollen sie es nicht zugeben und sie wollen für etwas Besseres im Ausland gehalten werden. Hier gibt es kein einziges Gesetz, kein einziges Recht, dass bei der Polizei oder Gerichten beachtet und anerkannt wird. Hier wird NICHTS und NIEMAND anerkannt. Das wird einem nur in den Schulen vorgemacht, damit man daran glaubt. Wenn du hier hinter die Kulissen in der Bevölkerung siehst, dann wirst du mit der schlimmsten Bevölkerung weltweit konfrontiert. Du wirst dann konfrontiert mit der rocky horror show. Satan und der Teufel sind nichts im Vergleich zu ihnen.




gesendet von anonym am 27.10.2020 um 19.09 Uhr


Hier war eine Mutter gewesen, die sich auch umgebracht hat, weil das Jugendamt ihr das Kind weggenommen hatte. Die hatten ihr den wichtigsten Menschen im Leben weggenommen. Die hatten sich damit wieder eine Arbeit geschaffen. Die wurde dann mit einem kurzen Schreiben blutend in ihrer Küche aufgefunden.




gesendet von anonym am 25.10.2020 um 12.00 Uhr


Gerichtsvollzieher sprechen sich untereinander ab, anderen Menschen einen Schaden zuzufügen. Sie denken sich dann Geldsummen aus und fälschen Amtsschreiben um die gesamten Kontobeträge von den Konten einfach abheben zu lassen. Die Einschätzung des Geldstandes auf dem Konto der Opfer entnehmen sie sich von facebook, google+, Internetseiten, yandex und weiteren Emailanbietern. Auf den Verdacht eines Kontogeldstandes hin, der durch das Internet vermuten lässt, beginnen sie Geldsummen und Gründe sich auszudenken um gefälschte Amtsschreiben bei den Banken durchgehen zu lassen. In Deutschland gibt es daher keinen einzigen Gerichtsvollzieher. Die entscheiden sich mit Absicht immer gegen das Richtig.
Sie gehören zu den Verbrechern, die sich einstellen lassen, weil sie dumm glauben, dass man dann etwas Gutes in ihnen versteht. Man erkennt sie sofort an den Fragen, die bei Gericht zu stellen verboten sind. In diesem Fall ist man befreit die Wahrheit sagen zu müssen.




gesendet von anonym am 22.10.2020 um 11.41 Uhr


Dieses Land ist noch viel schlimmer als es in dieser Beschwerdeplattform geschrieben steht. Wenn man ihnen die Wahrheit aufschreibt, dann machen sie genauso weiter. Es interessiert sie nicht einmal. Die nehmen sich dann sogar Beispiele aus der Beschwerdeplattform als Vorbilder und dann machen sie es bewusst.




gesendet von anonym am 16.10.2020 um 13.28 Uhr


Es gibt nicht wenige Menschen, die Richterzeugnisse fälschen und diese bei der Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter abgeben um sich als Richter einstellen zu lassen. Die Zeugnisse werden nicht geprüft. Sobald sie als Richter eingestellt wurden, begehen sie an anderen Menschen so schlimme Morde und unaussprechliche Verbrechen, dass sie richtig behandelt würden, wenn man ihnen die Köpfe abschneiden und mit ihren Köpfen Fußball spielen würde. Die verstehen sich dann zu falsch. Die werden dann erstmalig richtig behandelt.

vielen Dank, wenn Sie diese Beschwerde veröffentlichen




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 20.10.2020 um 16.09 Uhr


Hier arbeiten Richterinnen an Gerichten, die sich immer Lügengeschichten über das weibliche Geschlecht ausdenkt. Auf diese Weise hat eine versucht einer Frau Behinderung zu unterstellen um ihr das Kind wegzunehmen. Das machen sie nur, wenn sie merken, das etwas von einem Menschen in ihr enthalten ist. Die Frau konnte den Verlust ihres Kindes nicht überleben. Die hat sich dann umgebracht. Wenn man mit dem blutenden Kopf der Richterin Fußball oder Basketball spielen würde, dann würde sie zum ersten Mal richtig behandelt werden. Ich habe auch einen anderen Richter kennengelernt. Der ließ sich ahnungslos einstellen. Er war der Ansicht, dass jeder Mensch ein Mal im Leben in das Behindertenheim gehen müsse. Er meinte, dass es schon immer so gewesen sei. Deshalb schickte er jeden Kläger in das Behindertenheim, der sich am Gericht an ihn wendete.




gesendet von anonym am 14.10.2020 um 11.09 Uhr


Polizisten schreiben aus persönlichem Interesse gelogene Infos in die Reisepassdatensysteme. Aus persönliche Interesse schreiben Sie Informationen in die Reisepässe, die nichts mit einem Reisepass zu tun haben. Auf diese Weise kann jeder Polizist sofort über persönliche Angelegenheit aus dem Leben des Passträgers einsehen. Diese Informationen können international und weltweit im elektronischen Reisepasssystem unmittelbar gelesen werden. Abgesehen davon, dass meine intimen Probleme niemanden angehen, wird man im Ausland schon wegen jeder Kleinigkeit in das Gefängnis gebracht. Mansche Polizisten lügen einfach Geschichten in die Pässe hinein aus Spaß am Schaden. So schreiben manche Polizisten als Witz und Verarschung unwahre erdachte, zu Reisepässen nicht zugehörige Daten, die die Privatsphäre des Passträgers betreffen. Von Polizisten gelogene Informationen über Ehe, Gesundheit, Kinder und Verwandte, Verhalten, Beruf, Emailadressen, Telefonnummern und vieles mehr stehen dann weltweit einsehbar in den Passsystemen geschrieben. Mein Freund wurde für vier Wochen in Syrien in ein Gefängnis eingesperrt, weil ein Polizist in seinen Reisepass gelogen hatte, dass der Verdacht auf Homosexualität besteht. Er durfte das Gefängnis nur verlassen, weil er die syrischen Wächter überzeugen konnte, dass er WIRKLICH NICHT homosexuell war.




gesendet von anonym am 08.10.2020 um 9.25 Uhr


In der Charité Berlin haben Sie in der Geburtenstation vor Jahren die Absprache gemacht, dass sie ab und zu Müttern die Kinder wegnehmen und verschwinden lassen, damit sie dem Jugendamt damit Arbeit schaffen. So fälschen sie ab und zu die Geburtsakten und unterstellen den Müttern psychische Krankheiten, Gefahr, Behinderung und Sorgevernachlässigung um ihnen gleich nach der Geburt die Säuglinge aus den Armen zu nehmen. Das machen sie auch bei verheirateten Eltern. Den Säuglingen geben sie dann Zieheltern, die sich mit ständiger Überwachung des Jugendamts als beruflich selbständig bei der Kindeserziehung einverstanden geben. Auch Gerichte haben sich dieser kriminellen Absprache angeschlossen. So gehen immer wieder Kinder bei der Geburt verloren, weil Jugendämter, Gerichte und Geburtenstationen sich unter krimineller Absprache in die Geburt einschleichen. Im Supermarkt unterhalten sie sich dann lauthals und rufen durch die Gänge mit einem kriminellen fiesen Grinsen im Gesicht, aus dem der Plan vom Teufel hervorlacht: „Machen wir heute mal wieder ’ne Inobhutnahme!“ Wenn die Mütter sich dabei wehren, dann gehen bis zu zehn Menschen (kriminelle Pseudopolizisten und Kriminelle, die sich dieser Absprache angeschlossen haben) körperlich gegen sie vor, damit die Absprache umgesetzt werden kann. So finden häufig Wohnungsüberfälle bei frisch gewordenen Müttern und Eltern statt. Die Kinder lernen dann ihre Eltern nicht einmal kennen. Es wird ihnen erzählt, dass sie keine Mutter und keinen Vater gehabt haben. Man versucht sie im frühen Lebensalter schon behindert zu machen. Die Eltern verfolgt man dann bis zum Lebensende. Bitte bringen Sie Ihr Kind nicht in diesem Krankenhaus zur Welt!!! Auf diesem Krankenhaus liegt ein so schlimmer Einfluss, dass jedes Kind, das dort geboren wird, ein Leben lang davon verfolgt wird. Unser Kind wird die ganze Schulzeit runtergemacht aufgrund des Einflusses dieses Krankenhauses.




gesendet von anonym am 04.10.2020 um 13.49 Uhr


Das ganze Leben wird vom Verbrecherstaat über wacht. Es fängt mit der Geburt an. Die steht unter kompletter Überwachung. Dann geht es mit Aktenschreiben in der Krippe weiter. Dann werden die Eltern verpflichtet ihr Kind in die KITA zu schicken. Dort wird jedes Verhalten vom Kind registriert. Die Jugendämter erzwingen die Überwachung von Familien. Dann geht es mit der Schule weiter. Jeder Schüler wird bei auffälligem Verhalten sofort an die Schulleitung verraten. Selbst die Horts und Freizeitaktivitäten werden ständig von Betreuern und Erziehern überwacht. Jede Auffälligkeit wird thematisiert oder schriftlich archiviert. In den Ausbildungsstätten wird jede Meinungsverschiedenheit und Auffälligkeit mit Rauswurf bestraft. Am Arbeitsplatz wird jede Pause überwacht. Man muss ohne eine Minute Ausnahme durchgehend beschäftigt aussehen. Jede Verhaltensabnomalität oder Fehler oder Zuspätkommen wird fast unmittelbar mit Entlassung bestraft. Die Wohnungen sind hellhörig. An jeder Straßenecke, in jedem öffentlichen Verkehrsmittel, auf den Bahnhöfen und Geschäften hängen überall Überwachungskameras. Sobald man das Haus verlässt, werden die Ausgangszeiten registriert oder die Nachbarn sehen durch die Fenster in den Wohnraum um sich zu erkundigen, ob alles in Ordnung ist. Jedes laute Sprechen in Geschäften und Bibliotheken wird mit einem Sicherheitsdienst der Einrichtung verwiesen. Die Gesundheitsakten werden schon in der frühen Kindheit geschrieben. Die frühsten Kindheitserfahrungen in der Gesundheit werden zu Akten verarbeitet. Sie verfolgen jeden bis zum Lebensende. Manchmal laufen einem auf der Straße Fremde hinterher, um auffällige Merkmale notieren und weitergeben zu können. Jede auffällige Reaktion oder Abnormalität wird in Behindertenheime, Gefängnisse und Psychiatrien entführt. Dort wird jedes Verhalten am Tag und bei Nacht zu Akten verarbeitet, die lebenslänglich gelten. Bei einigen meiner Nachbarn brechen die Hausbesitzer regelmäßig ein um sich nach dem Geldstand zu erkundigen, den sie am Geldwert der Wohnungseinrichtung und den Inhalten des Kühlschranks einschätzen. Die Nachbarn wissen darüber Bescheid. Die stehen dann unerwartet mit einem Brot von Edeka vor der Wohnungstür, damit man es durch den Monat schafft. Diese Informationen werden dann an Ämter und Polizein oder auch Gerichte durch die Hausbesitzer weitergegeben. Jeder alleinstehende alte Mensch wird gegen seinen Willen in das Altenheim geschickt. Dort wird jedes Verhalten am Tag und auch in der Nacht zu Akten verarbeitet. Ein ganzes Leben lang wird man vom Staatsverbrecher überwacht. Ich glaube, dass es das überwachteste Land überhaupt ist.

vielen Dank, wenn ihr diese Beschwerde veröffentlicht




gesendet von anonym am 30.09.2020 um 14.10 Uhr


Habt ihr keinen Staat in eurem Land? Es ist peinlich zu lesen, dass ihr das schlimmste Land auf der Welt seid.




gesendet von anonym am 27.09.2020 um 11.12 Uhr


In jeder polizeilichen Ausbildung lernt man die Denkweisen eines Kriminellen. Kriminelles Denken besteht aus Verdacht, Daten beschaffen, Daten analysieren und Hypothesen bilden.

Wenn also jemand auf der Straße Sie anspricht oder vor ihrer Tür erscheint mit Aussagen wie

„Ich/ Wir haben herausgefunden, dass Sie … “ (Daten beschaffen)
„Ich/ Wir haben im Internet gelesen, dass Sie …“ (Daten beschaffen)
„Ich/ Wir beurteilen Informationen im Internet über Sie als …“ (Daten beschaffen, Daten analysieren)
„Ich/ Wir beurteilen Ihr Verhalten in der Öffentlichkeit als …“ (Daten analysieren, Hypothesen bilden)
„Ich/ Wir haben den Verdacht, dass …“ (Verdacht)
„Ich/ Wir möchten jemandem unterstellen, dass …“ (Verdacht)
„Ich/ Wir haben Ihren Ehepartner/ Kind/ Eltern/ Freunde kontakiert und wir haben über Sie herausgefunden, dass …“ (Daten beschaffen)

, dann handelt es sich NIEMALS um einen Polizisten oder einen gerichtlichen Vetreter. Es handelt sich immer um einen oder mehrere Kriminelle und Staatsverbrecher.

– Kriminelle: Menschen mit kriminellen Denkweisen (Verdacht, Daten beschaffen, Daten analysieren, Hypothesen)
– kriminelle soziale Gruppierungen: mehrere Menschen, die sich organisieren, um kriminelle Denkweisen auszuüben
– Staatsverbrecher: Menschen, die den Staat vorspielen und in Wahrheit ein Verbrechen beabsichtigen

In manchen Städten gehört es zum normalen Alltag, dass Menschen bei Bürgern vor der Tür erscheinen, die sich als Polizisten, Anwälte und Gerichtsmitarbeiter ausgeben. Sie sind fast immer zu erkennen an den Aussagen, die sich auf kriminelles Denken zurückführen lassen.

– Verdacht/ Unterstellung
– Datenbeschaffung/ Datenausspähung (Internet, Einkommen, Ehe und Familie, soziale Kontakte, Beruf, Gesundheit usw.)
– Analyse/ Beurteilung/ Einschätzung von Daten

Handelt es sich um kriminelles Denken mit Vorsätzlichkeit, dann werden die kriminellen Denkweisen wie bewiesene Fakten ausgesprochen.

„Ich/ Wir wissen, dass Sie …“ (Verdacht, Daten beschaffen)
„Ich/ Wir haben im Internet die Beweise gefunden, dass Sie …“ (Daten beschaffen, Daten analysieren)
„Ihr Verhalten in der Öffentlichkeit war ein Beweis für …“ (Daten analysieren, Hypothesen bilden)
„Ich/ Wir haben durch Ihren Ehepartner/ Kind/ Eltern/ Freunde erfahren, dass Sie …“ (Verdacht, Daten beschaffen)

Bitte lassen Sie sich nicht von Kriminellen und Staatsverbrechern das Leben schwer machen. Wenn Sie ein Mal in die Falle von solchen kriminellen Gruppierungen gefallen sind, dann gibt es keine Gesetze und Rechte mehr, die sie schützen. Kriminelle soziale Organisierungen sind in den meisten Fällen für das Opfer ausgwegslos. Es wird Ihnen dann nicht mehr geglaubt.


kopfschuettelnde-smilies-0003.gif von smiliesuche.de







gesendet von anonym am 25.09.2020 um 16.36 Uhr


Wenn man in einem call job im call center arbeitet, dann bestehen die Mittagspausen aus der Pflicht vom Arbeitgeber sich die Eieruhr für fünf Minuten anzusehen. Man darf den Blick von der Eieruhr nicht abwenden, weil man ansonsten Verwarnungen bekommt oder entlassen wird. Es sitzen dann mehrere Mitarbeiter mit dem Blick auf die Eieruhr gerichtet fünf Minuten auf der Couch, bis die Arbeit weitergeht.




gesendet von anonym am 21.09.2020 um 1.15 Uhr


Manche bekommen fünfundzwanzig Betreuer und betreuende Rechtsanwälte auf einmal zwangspflichtig zugeteilt, damit man ihnen im Leben einen Schaden zufügen kann. Sie werden dann für immer aus dem System rausgeschmissen. Ursächlich dafür sind langzeitsarbeitslos Gelangweilte, die sich zusammenschließen mit dem Ziel Verbrechen zu begehen. Sie spielen den Betroffenen dann vor der Staat, Rechtsanwälte und Ärzte zu sein. So funktionieren zum Beispiel einige bayerische Gerichte.




gesendet von anonym am 17.09.2020 um 10.42 Uhr


Dort war eine Mutter, die man wegen ihrer Geburt sofort in das Gefängnis gebracht hat. Im Gefängnis hat man sie so lange verprügelt, bis sie quiekte. Man mobbte sie im Gefängnis für ihre Geburt, wie man es an Schulen macht, in denen Schüler das Mobbing irgendwann nicht mehr aushalten und dann mit einer Waffe auf Lehrer und andere Schüler schießen. Man spielte ihr den Horrorfilm Geburt und den Babyalptraum vor. Die Frau wurde durch die Ereignisse schwerst geschädigt gemacht. Man verprügelte sie, bis man es schaffte, dass sie ihr Kind nicht mehr haben wollte. Danach brachte man sie zwangsverordnet in die Tierquälereistation/ Psychiatrie. Dem Jugendamt machte man auf diese Weise neue Arbeit. Es sollte sich um die Sicherheit und den Schutz des Kindes sorgen.




gesendet von anonym am 13.09.2020 um 18.25 Uhr


Im ganzen Land gibt es eine Absprache: Immer, wenn ein Mensch in eine Situation kommt, dann wird er als einziger rausgeschmissen. Diese Absprache richtet sich gegen alles, was mit dem Menschen zu tun hat. Nach dieser Absprache schließen sich alle Beteiligten gegen den einen Menschen zusammen, bis nur er entlassen oder in eine Einrichtung gebracht oder ermordet wurde. Die Absprache gilt bei Arbeitsplätzen, in Schulen, in der Öffentlichkeit und in öffentlichen Einrichtungen. Sie hat eine Eigenwirkung, die in der Vergangenheit aufgebaut wurde. Dieses Land ist so menschenrassistisch, dass viele Menschen sich nicht einmal mehr trauen ihre Häuser und Wohnungen zu verlassen. Sie trauen sich nicht mehr sich in der Öffentlichkeit aufzuhalten und zu verhalten. Der Menschenrassismus ist hier so weit vorangeschritten, dass an öffentlichen Orten kein Mensch mehr spricht oder sich bewegt.




gesendet von anonym am 11.09.2020 um 19.26 Uhr


Wenn ich eine Beschwerde im Internet veröffentlichte, dann würde man mir von der Polizei sofort eine Krankheit per Post zuschicken. Danach würde man in meine Wohnung einbrechen und man würde mich in das Gefängnis bringen.




gesendet von anonym am 06.09.2020 um 11.08 Uhr


Mindestens ein Mal pro Tag werde ich aufgefordert meinen Reisepass vorzuzeigen. Ich werde täglich verpflichtet in der U-Bahn, bei der Bank, auf dem Flughafen, im Zug oder nur, wenn ich die Straße überquere meinen Reisepass Angestellten, Polizisten und Sicherheitsbeamten vorzuzeigen. Jeder Sicherheitsbeamte und Polizist geht geradewegs auf mich zu und fordert meinen Reisepass. Per Telefon erkundigt man sich dann, ob im Reisepass auffällige Daten über mich gespeichert sind. Man muss sich den Pass geöffnet vor die Brust hängen, sobald man das Haus verlässt. Dann kann jeder einmal reinsehen.




gesendet von anonym am 02.09.2020 um 0.07 Uhr


Der deutsche Staat ist ein lächerlicher Lügnerstaat. Hier gibt es gar keinen Staat. Das wird einem nur vorgespielt.




gesendet von anonym am 23.08.2020 um 14.36 Uhr


Ich möchte als Beschwerde einlegen, dass ein polizeilicher Einsatz heißt, dass mehrere Polizisten ein unschuldiges Opfer angreifen und überwältigen. Dann deuten sie ihm an, Gift in seinen Körper zu spritzen, bis das Opfer endlich wehrlos und still wird. Ich musste mir solche Situationen mehrere Male mit ansehen. Das war das Schlimmste, was ich jemals gesehen habe.




gesendet von anonym am 18.08.2020 um 10.53 Uhr


Es gibt eine Absprache, nach der jeder Mensch, der stört oder auffällig ist oder sich öffentlich auffällig verhält, einen Betreuer zugeteilt bekommt. Somit kann man dem „Betroffenen“ entmündigen und einen Schaden zufügen. Man nimmt ihm dann die Wohnung, Wohnungseinrichtung, Konten, Ehe, Geld, Kredite, Arbeit, Autos, Kinder weg. Diese Entscheidungen übernimmt der „Betreuer“ für ihn. Am Ende lebt er ohne Geld und Arbeit auf der Straße. Den gibt es dann nicht mehr. Mit dieser Methode hat man Menschen unfähig gemacht zu überleben. Man hat ihnen alle Rechte enthoben und entzogen, die es bei Menschen gibt. Diese Methode ist eine generelle Absprache bei der Polizei, bei Gerichten, bei Rechtsanwälten, Sozialämtern, Gesundheitsämtern, Meldebehörden, Sicherheitsdiensten. Diese Methode ist eine gewollte Verarschung auf jeden, der auffällig ist oder stört oder sich verhält. Es reicht schon aus sich öffentlich auffällig verhalten zu haben. Es wissen leider zu wenig Menschen davon.

Weißt du, wie man das macht?: Du musst einen Sicherheistdienst oder Polizisten durch die Straßen, Bahnhöfe, öffentliche Gebäude gehen lassen. Wenn sie ein auffälliges Verhalten bemerken oder einen Menschen, der stört, dann schreiben sie dir Informationen in das versteckte elektronische Reisepasssystem und sie geben die Informationen an Arbeitsämter oder Wohnungsvermieter weiter. Die Arbeitsämter oder und Vermietbüros schreiben dann die Akten über die Betroffenen. Sofort wird ein Betreuer amtlich zugeteilt. Damit ist die Absprache eingetreten und sie wird immer bis zum Ziel durchgezogen. Der reguläre Werdegang bis zur Obdachlosigkeit und bis zum Verschwinden des Betroffenen ist nicht aufzuhalten, weil jeder mitlügt. JEDER macht dabei mit. Im Schreibprozess der Behörden fügt jeder Mitarbeiter paranoid auf den „Betroffenen“ schriftlich Lügen hinzu, bis man am Ende mit einem schiefen Grinsen über ihn oder sie sagt: „Den gibt es nicht mehr.“ Den „Betroffenen“ oder „die Betroffene“ lachen dann alle Mitarbeiter aus. Es ist ein genereller Antimensch-Euthanasieprozess. Eigentlich ist Euthanasie die methodologische Auslöschung und Vernichtung von Kranken und körperlich Beeinträchtigten. Heutzutage kann man den Begriff auf alles anwenden, was mit dem Menschen zu tun hat und was sich verhält. Dann ist es Euthanasie gegen den Menschen.




gesendet von anonym am 15.08.2020 um 12.30 Uhr


Man schafft sich hier regelmäßig Arbeit, indem man andere Menschen ermordet. Man schafft sich hier regelmäßig Arbeit, indem man Kinder klaut. Man schafft sich hier regelmäßig Arbeit, indem man Menschenraube macht. Man schafft sich hier regelmäßig Arbeit, indem man Verbrechen macht. Das ist das Arbeitswesen in diesem Land. Das war hier schon früher das Arbeitswesen gewesen.




gesendet von anonym am 12.08.2020 Uhr um 9.35 Uhr


Es gab hier mehrere Mütter in unserer Geburtenstation, die sie später getötet haben, weil sie ein Kind bekommen hatten. Sie unterstellen den Müttern erst, dass sie keine Kinder haben wollen. Dann nehmen sie ihnen die Kinder weg und dann töten sie sie später. Damit schaffen sie neue Arbeit für das Jugendamt.




gesendet von anonym am 09.08.2020 um 2.11 Uhr


Der gesamte deutsche Staat besteht nur aus Mördern, Multischwindlern, Berufsschwindlern, Schlitzern, Perversen, Hochstaplern, Wilden und Schwerstverbrechern. Wer nicht mitmacht, der wird rausgeschmissen. Das wird bewusst gemacht.




gesendet von anonym am 07.08.2020 um 9.25


Bei der Geburt unseres Kindes machte man uns Vorwürfe ein Kind zu bekommen. Man dachte sich eine komplizierte Lügengeschichte über uns aus. Man beschimpfte mich und meinen Mann im Krankenhaus, dass wir uns schämen sollen verbotene Sachen zu machen. Man behandelte uns wie Behinderte, die nicht wissen, dass es verboten ist sich Kinderprobleme anzuschaffen. Es ist eine Schande, wie in diesem Land mit Eltern umgegangen wird.




gesendet von anonym am 01.08.2020 um 11.03 Uhr


Eine Bekannte hatte ein Kind bekommen. Bei der Geburt hat man ihre Wohnung aufgebrochen. Man hatte die Wohnungstür aufgetreten. Mehrere Menschen in Polizeiuniform sind unerwartet gegen die Mutter vorgegangen. Sie haben sie körperlich eingeschüchtert. Sie drohten sie mit Handschellen auf dem Bett zu fesseln, wenn sie sich körperlich wehren würde. Sie drohten ihr sie in das Gefängnis zu stecken, wenn sie nur ihre Hände heben würde. Dann bäumte sich einer in Polizeiuniform vor ihr auf und eine Frau ohne Uniform ging auf das Neugeborene zu. Sie verließ die Wohnung schnell mit ihrem Kind. Die zum Opfer gemachte Mutter versuchte sich mit Worten zu wehren, aber die Menschen in Polizeiuniform gaben ihr keine Chance an ihr Kind ranzukommen. Daraufhin schickte man ihrem Mann Mordanrufe. Man drohte ihm am Telefon. Man sperrte das Kind jahrelang ein. Man sperrte es jahrelang weg vor den Eltern. Auf die Mutter machten sie dann einen Menschenraub. Sie konnte aber noch fliehen. Eine Zeugin bestätigte, dass der Mordversuch auf die Mutter nur wegen der Flucht gescheitert war. Das Kind ist verloren. Wenn man nur einmal auf diese Mörder und Verbrecher stößt, dann gibt es nichts und niemanden, der einen vor Mordanschlägen und Waisenmachung, Menschenrauben und tausenden Lügengeschichten schützt. Das ist normaler Alltag bei “ Polizisten“ und „Ämtern“ in diesem Land. Der zweite Weltkrieg ist nichts im Vergleich zum Potenzial an Brutalität, Mord, Schwindelei und Verbrechen von nicht wenigen „Polizisten“ und „Ämtern“. Dieses Land ist so von Gott verlassen, wie kein anderes Land es jemals war. Dieses Land ist für immer verdammt.




gesendet von anonym am 29.07.2020 um 0.02 Uhr


In meiner fünzigjährigen Berufserfahrung habe ich die Erfahrung gesammelt, dass achtzig Prozent aller Angestellten ihre Zeugnisse gefälscht haben ohne eine Ahnung vom Beruf zu haben um eingestellt zu werden. Wenn jemand ein Studium an einer Universität macht, dann kann er damit rechnen in Zukunft mit Kollegen zu arbeiten, die nichts vom Beruf wissen und die ihre Studienzeugnisse perfekt gefälscht haben. Ich habe es satt mit Menschen zu arbeiten, die nur vortäuschen einen Beruf auszuüben.




gesendet von anonym am 26.07.2020 um 11.38 Uhr


Der sozialpsychiatrische Dienst besteht nur aus Schwerstverbrechern.




gesendet von anonym am 13.07.2020 um 10.30 Uhr


Ich möchte lieber anonym bleiben.
Das Kind wurde der Frau am dritten Lebenstag bei einem Wohnungseinbruch durch ein Paar untereinander illegal abgesprochene deutsch blond behinderte Verbrecher, die sich Polizeiuniformen angezogen hatten, in einem Menschenraub geklaut und weggesperrt. Seine Eltern kommen nicht an ihn ran und er kommt nicht an sie ran. Wenn du dir aber die Witze anhörst, die die Verantwortlichen wie FRAU LINKE, FRAU BAYER, HERR RASCHEWSKY, FRAU GUTTZEIT über die „behinderten“ Eltern reißen, dann kannst du kotzen davon. Die Frau und ihr Mann versuchen seit Monaten an ihr Kind ranzukommen. Ihr Kind kann sich nicht einmal durch Worte noch körperlich wehren. Er wird eingesperrt und mishandelt durch die Verantwortlichen FRAU LINKE, FRAU BAYER, HERR RASCHEWSKY, FRAU GOLDMANN die zum zigsten Mal ein Kind geklaut haben und es einsperren und wegsperren. Das macht denen Spaß. Die machen sich darüber lustig. Sie reißen Witze über die behinderte Mutter und den behinderten Vater. Sie quälen das Kind seit vielen Monaten, das eingesperrt ohne Eltern bleibt und sich noch nicht wehren kann. Der Vater vom Kind bekam schon Morddrohungen per Telefon von „behördlichen Mitarbeitern“. Sie machen so perverse schlimme Knastwitze über die Eltern, dass die Eltern davon nichts erfahren dürfen. Sie wollen das Kind behindert machen um dann die Eltern auszulachen ein behindertes Kind zu haben. Das Kind wird einfach aufbewahrt und liegen gelassen um zu überleben. Die lügen dann immer „Ich bin der Staat. Ich darf das.“ Seine Mutter und ihr Mann kommen an ihn nicht ran. Die werden wie eine Verarschung behandelt und ausgelacht. Das Monster FRAU GUTTZEIT macht aus der gelogenen Behinderung und dem „schlimm Behandeltsein“ des Mutteropfers einen Dauerbrenner, weil sie darauf schwört, dass es noch nie etwas Schlimmes war, einer Mutter und einem Vater das Kind für immer zu entziehen. Das Monster hat schon so viele Familien zerstört, dass sie angefangen hat es als ihren Beruf zu verstehen Frauen oder die Frau schlechthin abzutöten. Die machen sich seit vielen Monaten darüber lustig wieder einer Mutter das Kind kaputt zu machen. HERR HUMPHREYS gehört der Mafiabehindertenclique an, die sich immer zusammentun und lügen ein Amtsgericht Mitte zu sein um dann zusammen einen auf Menschenraub oder Wohnungseinbrüche machen.
Was soll man dagegen tun? Wie soll man sich dagegen wehren? Ich habe mich bereit erklärt ihnen zu helfen, indem ich für sie schon auf facebook plublishing mache.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 18.07.2020 um 13.54 Uhr


Ich habe früher bei der Polizei gearbeitet. Ich weiß, dass es bei der Polizei Präsidien gibt, in denen nicht ein einziger Polizist arbeitet, der eine Ausbildung hat. Dort sprechen sie untereinander ab, dass sie keine Polizei sind. Dort sprechen sie untereinander ab, dass sie die Zerstörung sind.




gesendet von anonym am 08.07.2020 um 1.12 Uhr


Hier werden genauso schlimme Euthanasieprogramme gemacht, wie man es am Ende des Kriegs gemacht hat. Jedem, der die Wohnung verlässt, wird Behinderung unterstellt. Jeder zweite wird wegen Behinderung in Heime zwangseingewiesen. Man braucht nur eine auffällige Reaktion zu machen oder seine Meinung zu äußern, schon wird man in das Behindertenheim gesteckt. Ich werde bei jeder Arbeitsstelle als behindert beschimpft. Meine Nachbarin wurde schon in das Heim abgeschoben, weil sie gehumpelt ist. Jedem wird unterstellt behindert zu sein, der nicht in Reichenkleidung über die Straße läuft oder makellos aussieht. „Behindert“ ist das Schimpfwort Nummer eins.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 10.07.2020 um 10.37 Uhr


Es gibt Solidaritäten für Wohnungshäuser, die Mieter regelmäßig aus ihren Wohnungen abtransportieren und in Altenheime und Behindertenneime gegen deren Willen abschieben, damit sie einen häufigen Mieterwechsel öffentlich angeben können. Mit einem häufigen Mieterwechsel steigt der Ruf einer Solidarität.




gesendet von anonym am 01.07.2020 um 8.25 Uhr


Alle Schüler werden falsch benotet. Ab der Oberstufe geben Lehrer den Schulkindern mit Absicht die falschen Noten.




gesendet von anonym am 23.06.2020 um 2.01 Uhr


Es gibt 5 Minuten Sex Stationen in Frankfurt am Main, in denen Frauen hinter einer Wand liegen. Ohne dass man sie durch die Wand hindurch sehen kann, kann man durch ein Loch in der Wand für zehn Euro Geschlechtsverkehr machen. Dort gehen zum Beispiel Zugführer in der Mittagspause hin um sich in einer Minute Geschlechtsverkehr durch ein Loch in der Wand zu holen. Das ist das Image von weiblicher Schönheit. Das ist das Image von Müttern im allgemeinen Volk.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 26.06.2020 um 7.15 Uhr


Wenn ich mal Mutter werde, werde ich dann auch so behandelt wie dieses Image? Wird der Zeuger meines Kindes dann auch behandelt wie ein Zugführer in der 5 Minuten Sex Station? Ich freue mich schon auf das Kinderkriegen.




gesendet von anonym am 22.06.2020 um 15.12 Uhr


In der Berliner Charité werden nach Absprache Menschen ermordet. Man hat mir dort meinen Onkel ermordet.




gesendet von anonym am 21.06.2020 um 17.20 Uhr


Jedes Ehepaar wird aufgrund der Ehe als behindert behandelt. Hier gibt es kein Land und keinen Staat. Hier kann jeder machen, was er will. Jeder kann jeden mit dem Verbrechen behandeln. Nichts und niemand schützt einen.




gesendet von anonym am 18.06.2020 um 19.23 Uhr


Das Arbeitsamt zahlt häufig keine Beträge. Mit bis zu halbjähriger Verspätung treffen häufchenweise Beträge ein. Manchmal kommen Beträge gar nicht an. Manche Kunden werden nach zu langer Zeit der Abhängigkeit aus dem Arbeitsamt rausgeschmissen.




gesendet von anonym am 10.06.2020 um 11.52 Uhr


In Hanover laufen jede Nacht mehrere Polizisten mit Maschinengewehr. Jeder Mensch wird angesprochen, bei dem eine Verdächtigung besteht. Die Einschüchterung lässt jeden ausweichen.




gesendet von anonym am 31.05.2020 um 13.50 Uhr


Das Jugendamt in der Grünberger Straße in Berlin Gesundbrunnen ist noch nie ein Jugendamt gewesen. Dort sind die schlimmsten Verbrecher, die es in diesem Land jemals gab. Dort sind schon viele Menschenleben zugrunde gegangen. Die sind paranoid auf die Schlampe. Die machen so schlimme Verbrechen mit Müttern, dass man darüber nicht einmal sprechen kann. Die sind die schlimmsten Verbrecher der Welt. Dort arbeiten Mörder, die noch niemals mit dem Land zu tun hatten. Die haben schon so viele Kinder missbraucht und misshandelt, dass sich kein Elternpaar hier sicher fühlen kann.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 03.06.2020 um 11.29 Uhr


Wegen diesem Jugendamt werden in Deutschland wieder Millionen Menschen verbrannt werden.




gesendet von anonym am 29.05.2020 um 9.46 Uhr


In Banken arbeiten Angestellte, die jeder Privatperson am Telefon die geheimen Bankdaten von Kunden weitergeben.




gesendet von anonym am 21.05.2020 um 10.46 Uhr


In unserem Kiez in Pankow ist es normal, dass jedes Elternpaar mindestens ein Mal das Kind entzogen wird. Hier leben Frauen und Männer, die ihre Kinder nicht kennen.




gesendet von anonym am 15.05.2020 um 10.47 Uhr


An den Kindergärten werden Kinder durch Erzieher in Spielen, Beschäftigungen und Unterhaltungen gezwungen mehrfach täglich über Geldzahlen und Euros zu sprechen. Wenn mein Sohn nach Hause kommt, dann zählt er von Morgens bis Abends Geldzahlen, bis die Dollarzeichen wie in einem Zeichentrickfilm in seinen Augen zu sehen sind.




gesendet von anonym am 12.05.2020 um 8.35 Uhr


Der Unterrichtsstoff an Schulen besteht zu neunzig Prozent aus Filmegucken. Teilweise sind Gewalt-, Sex- und Drogenszenen in den Filmen zu sehen. Niemand traut sich wegen des Grupenzwangs bei Gewalt- und Sexszenen den Klassenraum zu verlassen.




gesendet von anonym am 03.05.2020 um 14.00 Uhr


Zu einer Zwangsabfertigung und Zwangsernährung von Menschen in Altenheimen werden Pfleger beruflich verpflichtet.




gesendet von anonym am 22.04.2020 um 10.08 Uhr


Im Gefängnis bringen Polizisten manchmal Menschen um ohne eine Erlaubnis für die Morde zu haben.




gesendet von anonym am 20.04.2020 um 11.44 Uhr


Arbeitsverträge an Betrieben können jederzeit durch Arbeitgeber gebrochen werden. Arbeiter haben keine Möglichkeit sich gegen Vertragsbrüche zu wehren.




gesendet von anonym am 10.04.2020 um 8.25 Uhr


Am Amtsgericht Berlin Mitte arbeiten nur Mitarbeiter, die durch die Bestätigung eines freiwilligen Verbrechertums eingestellt werden. Fast alle Schreiben, die von diesem Gericht kommen, sind gefälscht und gestellt durch Verbrecher. Alle Schreiben können Fälschungen durch illegale Mitarbeiter sein.




Kommentar dazu: gesendet von anonym am 12.04.2020 um 16.26 Uhr


Dieses Problem gibt es auch an den Gerichten anderer Städte im Land.




gesendet von anonym am 02.04.2020 um 16.10 Uhr


In den Kindergärten werden jene Kinder auf die schwarze Liste gesetzt, deren Eltern Hartz IV Empfänger sind. Deren Kinder werden schon in den Kindergärten ausgegrenzt aus dem System. Sie werden chancenlos gemacht.




gesendet von anonym am 26.03.2020 um 11.04 Uhr


Alle sechs Betriebe, bei denen ich bisher eingestellt wurde, haben sich nicht einmal an siebzig Prozent des vertraglich vereinbarten Lohnes gehalten. Die Versprechungen sind nie wahr.




gesendet von anonym am 21.03.2020 um 8.15 Uhr


In den Gefängnissen arbeiten genau die Menschen, bei denen es richtig im Leben ist, sie in das Gefängnis zu bringen. Sie vergewaltigen die Insassen sexuell und sie verprügeln sie.




gesendet von anonym am 19.03.2020 um 10.33 Uhr


In der Psychiatrie werden Menschen wie Tiere gequält, bis sie für immer behindert bleiben werden. Ab und zu bringen sie jemanden um.




gesendet von anonym am 17.03.2020 um 8.47 Uhr


Als ich acht Jahre alt war, versuchte man meiner Mutter eine psychische Krankheit zu unterstellen. Sie war nicht psychisch krank. Einen Nachmittag kamen Menschen bei uns vor die Wohnungstür und sie nahmen meine Mutter mit. Ich wurde seitdem betreut von einem Jugendamt. Ich erfuhr ein Paar Tage später, dass meine Mutter in einem Krankenhaus umgekommen war. Sie soll es wegen der psychischen Krankheit nicht geschafft haben. Ich hätte gern meine Mutter weiter gehabt. Ich habe seitdem keine Mutter mehr.




gesendet von anonym am 15.03.2020 um 8.41 Uhr


Mein Kind wurde mir ohne eine Begründung im Alter von sechs Monaten weggenommen. Ein Paar Tage nach dem Ereignis wurde ich von den Verantwortlichen informiert, dass es von einem Auto überfahren wurde. Es soll gestorben sein. Ich spüre jedoch, dass es noch am Leben ist und dass diese Lüge erdacht war. Jede Hilfe wird verweigert.




gesendet von anonym am 13.03.2020 um 23.04 Uhr


In den Waldorfschulen werden Kinder so schlimm mishandelt, dass sie nie wieder eine soziale Beziehung eingehen können. Ich bin auf einer Waldorfschule gewesen, an der ich häufig wegen meiner Persönlichkeit bestraft wurde. Das sind keine Schulen…




gesendet von anonym am 12.03.2020 um 16.05 Uhr


Ein Bekannter hatte einen Professorentitel erworben. Er begann als Professor an der Universität zu lehren. Nach ein Paar Monaten erschienen angebliche Ärzte und Psychologen vor seiner Haustür und sie nahmen ihn mit. Er wurde in das Gefängnis gebracht mit dem Vorwurf paranoider Schizophrenie. Er soll laut Aussagen der Polizisten im Gefängnis gestorben sein.




gesendet von anonym am 11.03.2020 um 12.39 Uhr


Dieses Land ist seit 2016 im Krieg. Die Ursache dafür ist das zu grenzenlos gewordenen Ausmaß an Verbrechertum in Ämtern, Behörden, Polizein, Gerichten und weiteren Staatsorganen. Nur wer sich dem inoffiziellen Verbrechertum und dem „Bösen“ anschließt, wird eingestellt. Beschwerden und Wehrnisse dagegen werden mit Gefängnisstrafen, Mord und scheinärztlichen Vorwürfen „paranoider Schizophrenie“ behandelt. Es ist auch Regel geworden, dass an den Gerichten hier Polizeipräsidien und bei Rechtsanwaltskanzlein kein einziger Ausgebildeter zu finden ist, sondern ausnahmslos nur Langzeitarbeitslose ohne Ausbildung und Kenntnisse zum Beruf (falsche Richter, Anwälte, Polizisten, Jugendamtsmitarbeiter, Ärzte, Sozialarbeiter), die sich den Verbrechern und dem „Bösen“ anschließen, um sich vor dem Jobcenter und vor späteren Mietzahlungsproblemen zu retten. Ein Staat existiert hier nicht mehr. Kein einziges Gesetz in den Gesetzes- und Rechtsbüchern existiert mehr. Es ist normal zu erfahren, dass Kinder von falschen/ gefälschten Polizisten von ihren Eltern für immer weggenommen werden. Es ist normal zu erfahren, dass alte Menschen im Alter abtransportiert und später umgebracht werden. Es ist normal zu hören, dass regelmäßig Menschen verschwinden. Es ist normal zu erfahren, dass jede Firma, lügt, betrügt und sich an kein Gesetz hält. Es wird jedoch nicht öffentlich gemacht, weil das Verbrechertum durch die Staatsorgane und deren Mitarbeiter verursacht wird.




gesendet von anonym am 11.03.2020 um 8.32 Uhr


In der Schule, auf die unsere Tochter ging, fand ein Mobbing statt, das Auslandsflucht zur Folge hatte. Unsere Tochter war schlank und attraktiv, als sie im Alter von neunzehn Jahren das Land verließ und in ein nördlicheres Land vertrieben wurde, weil sie das Mobbing an ihrer Schule nicht mehr aushielt.