Darstellung Paradies

Menüpunkt Übersicht


1. Vorschau
2. Eva und der Apfelbaum
3. Schauspieler/ Sonne
4. Erzaristokratie
5. unendlicher Aufstieg
6. Lichtkind Gottes
7. von oben-Wesen



Darstellungen des Vertreters des Kosmoses & des Paradieses auf Erden



Einen Einblick in die Vielfältigkeit des Kosmoses und des Paradieses finden Sie in den Darstellungen dieses Artikels. Die Vermittlung des Kosmoses mithilfe der Gebärdensprache fand in diversen Regionen Italiens und Deutschlands statt. Verleger und weitere Veröffetnlicher sind willkommen. Viel Vergnügen wünscht Elios Schastél.



Vertreterin des Schasas auf Erden




Elios Schastél (Modell & Fotograf)
Berlin
2016


Ihren Blick zum Kosmos richtend, befindet sie sich auf der Stufe der ägyptischen Gottheit im inneren Reifeprozess. Ihr Wesen zeichnet sich aus durch die Eigenschaften ihres Saturns und Sterns wie beispielsweise Vertrauen und Empathie*.





Vertreterin des Schastéls auf Erden




Elios Schastél (Modell & Fotograf)
bei Meina am Lago Maggiore (Italien)
2016


Ihren Blick zum Kosmos richtend, befindet sie sich auf der Stufe der Schlampe im inneren Reifeprozess**. Die Haltung einer ägyptischen Gottheit einnehmend, gibt sie durch Ihre Schönheit. Die Eigenschaften ihres Neptuns und des Sterns wie beispielsweise Imagination und Empathie zeichnen sie aus.





Vertreterin der Aphrodite auf Erden




Elios Schastél (Modell & Fotograf)
Adlon Kempinski Hotel Berlin
2015


Scheinbar von den Menschen kommend, befindet sie sich über dem Element Wasser, das die Möglichkeit der Imagination ihrer Schönheit bietet. Den inneren Reifeprozess vollzogen habend, geht sie über den Weg der Menschen wieder zurück zum Ort ihres Ursprungs im Kosmos zurück. Zeitgleich wird sie auf Erden zur Königin unter den Menschen.





Vertreterin der ägyptischen Gottheit auf Erden




Elios Schastél (Modell & Fotograf)
Siena (Italien)
2016


Ihren Blick zum Kosmos richtend, vollzieht sie den inneren Reifeprozess im Kosmos. Vergeistigung, Reife und Freiheit zeichnen ihr inneres Wesen aus.





Vertreterin der arischen Rasse auf Erden




Elios Schastél (Modell & Fotograf)
river palace hotel Rom
2016


Die Eigenschaften ihrer Sonne und ihres Sterns sind vor allem Kraft beziehungsweise Stärke, Würde und Stolz. Darüber hinausgehend richten sie ihren Blick zum Kosmos, sodass Spiritualität beziehungsweise spirituelle Bildung und Genialität in ihrem Jupiter und Neptun gegeben sind.





Vertreterin der Elisabeth Schastél auf Erden




Elios Schastél (Modell & Fotograf)
river palace hotel Rom
2016


Mehrere kosmische Seinsformen in sich vereinend, sind die ägyptische Gottheit, die Schauspielerin, das von oben-Wesen, der Künstler im Kosmos, das als Fisch der Hölle misverstandene Paradies und weitere in ihr zu finden. Den Blick zum Kosmos richtend, zeichnen ihr Wesen Vielfältigkeit aus. Darüber hinausgehend prägen sie vor allem die Eigenschaften ihres Sterns.





Vertreterin des als Fisch der Hölle misverstandenes Paradieses auf Erden




Elios Schastél (Modell & Fotograf)
bei Meina am Lago Maggiore (Italien)
2016


Als Mensch misverstanden worden seiend, vollzieht es den inneren Reifeprozess. Aufgrund des Überschreitens der Grenzen im inneren Reifeprozess wird es misverstanden und zum Menschsein von den Göttern zurückgezwungen, bis es einen weiteren inneren Reifeprozess in einer größeren kosmischen Dimension beziehungsweise auf einer höheren Stufe antritt. Sein Wesen ist vor allem ausgezeichnet durch die Eigenschaften des Sterns und des Saturns wie beispielsweise Empathie und Vertrauen. Das Symbol der Taube, das sich einerseits unter den Menschen und andererseits im Kosmos befindet, fliegt weit entfernt vom Element Wasser.





Vertreterin des steigenden Morgensterns auf Erden




Elios Schastél (Modell & Fotograf)
Basilica di Santa Maria in Domnica Rom
2016


Den unendlichen inneren Reifeprozess symbolisierend, verkörpert es Kraft, Größe, Würde und innere Reife. Die Eigenschaften der Sonne, des Plutos und des Sterns zeichnen prioritär sein inneres Wesen aus.





Vertreterin der Nazischlampe auf Erden




Elios Schastél (Modell & Fotograf)
Via della Conciliazione Rom
2016


Die Nazischlampe zeichnet sich vor allem durch die Eigenschaften ihres Sterns und ihres Saturns.
Verbundenheit und Vertrauen in den Heimatsort, Empathie und Größe charakterisieren sie.





Vertreterin eines Engels auf Erden




Elios Schastél (Modell & Fotograf)
Adlon Kempinski Hotel Berlin
2015


Ein Engel, der Vertrauen, Empathie, Unschuld und Reinheit in sich trägt und den inneren Reifeprozess noch nicht vollzogen hat, fliegt im Kosmos. Die Eigenschaften seines Sterns und Saturns prägen ihn.




 
_________________________________________________________________________________________________
*Siehe Tolamsoq-Sprache im Menüpunkt Sprache unter Religion im Menühauptpunkt darstellende Kunst & Religion um ein weiteres Verständnis zu den folgenden Beschreibungen zu erhalten.
** Siehe die Regietafel am Ende des Menüpunktes Weltregierungschef unter Entwicklung zur (arischen) Schlampe im Menühauptpunkt Gerechtigkeit.






Dank & Wertschätzung


Am Ende des Menüpunktes Aktuelles sowie bei Patreon auf der Arbeitsplattform von Elios Schastél finden Sie Optionen Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen.





Eva & der Apfelbaum – die Sprache des Tai chis am Bildrand oben rechts




Viel Vergnügen wünscht Elios Schastél.



eine Geschichte zum Film



Am Baum der Erkenntnis spricht ein von oben-Wesen Namens Eva zur Frühlingszeit über den Beginn seines inneren Reifeprozesses. Im reinen Kleid, das ihm von Natur gegeben ist, ist es ein Symbol der Jungfräulichkeit und Unschuld. Vom unendlichen Aufstieg, dem inneren Fall, der Sonne und dem Jupiter sowie dem kosmischen Vertreter der Gerechtigkeit in sich sprechend, verkörpert es das Symbol der Waage. Im Gegensatz zu Adam trägt es keinen Anteil eines menschlichen Wesens in sich, sodass nach einem Biss vom Apfel der Erkenntnis sich der unendliche Aufstieg im Bewusstsein seines Marses im Gegensatz zum menschlichen Bewusstsein öffnet, bis es aus sich heraustritt und eine innere Reise durch den Kosmos antritt. Stetig strebt es seiner Heimat, dem Paradies entgegen.



Rolle der Eva



Nach einer Jahre in Anspruch nehmenden Auseinandersetzung mit dem alten Testament, wurde der Charakter der Eva aus einer esoterischen Perspektive analysiert. 2016 fanden Proben der Darstellung der biblischen Figur in Form von Tai chi statt. Monate vergingen, in denen ich nach einem Baum in Europa suchte, der dem Idealbild eines Baumes nahekommt, der gleichzeitig Attribute des Urvertrauens verkörpert und der ein Erscheinungsbild hat, das möglichst jenem des in der biblischen Entstehungsgeschichte beschriebenen Baum entspricht. Nach einer Reise von Zürich nach München fand ich ihn und ich nahm mir vor nach einigen konzeptionellen Überlegungen und Proben des Tai chis zu ihm mitsamt einer Regieausrüstung und einem die Figur der Eva charakterisierenden Kostüm zu ihm zurückzukehren. Vivaldis Vier Jahreszeiten wählte ich als musikalischen Hintergrund, die sowohl den Frühling eines neuen Tierkreises als auch Evas Beginn des inneren Reifeprozesses im Kosmos im Zusammenhang mit der erzählten Geschichte des Tai chis vermitteln sollten. Nach der Ankunft bei Aadorf in der Schweiz praktizierte ich das Tai chi, wobei imaginative Prozesse und Konzentration von erster Priorität waren. Mit den Filmmaterialen kehrte ich eine kurze Zeit später nach Berlin zurück und ich schrieb eine Geschichte zur filmischen Handlung, die ich als deutscher Hörbuchsprecher einsprach. Eine letzte Bearbeitung des Filmes und die Übersetzung der Geschichte in die englische Sprache ließen ein Gesamtwerk entstehen, in dem die Figur Eva charakterisiert werden sollte.




Dank & Wertschätzung


Am Ende des Menüpunktes Aktuelles finden Sie Optionen Ihre Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen.





Schauspieler – Darstellung einer kosmischen Seinsform






Viel Vergnügen wünscht Elios Schastél.



Geschichte zum Film



In einer dualen Welt zwischen den Menschen und über den Wolken im Geist im Kosmos lebend, erfährt er einen inneren Konflikt. Er vollzieht den inneren Reifeprozess, wobei er bei den Menschen verbunden ist mit dem Element Feuer, das in den geistigen Welten des Kosmoses sich mit dem Element Luft vereint. Ein Zwilling und ein Schütze tanzt entfernt von den Menschen, wobei während des Vollzugs des inneren Reifeprozesses der Widder in ihm entsteht. Am Ende seiner inneren Reise beim Urzwilling angekommen, wird er wieder zu sich selbst. Den längsten Weg der inneren Reife hat er als Ursprung der Sonne den weitesten Weg zurückzulegen. Der Weg von der Erde bis zum Urzwilling ist ein Weg voller Hindernisse, Herausforderungen und Verletzungen, der auf das tiefste Paradies hinter seinem Stern schließen lässt.



Charakter der Seinsform



Das innere Wesen des Schauspielers ist geprägt durch den Vollzug des inneren Reifeprozesses. Aufgrund seiner inneren Reife, die über die Grenzen des menschlichen Reifeprozesses hinausgeht, verlässt er das Menschsein. Je mehr er steigt im Reifeprozess, desto mehr vermehrt sich das Paradies in ihm. Er ist geprägt durch die Tierkreiszeichen Zwilling (im Haus der Waage) und Schütze (im Haus des Widders). Er ist der menschliche Träger des Morgensterns im Kosmos, der stetig steigt, sodass er den Titel steigender Morgenstern erhält, hinter dem der grüne Schimmer der Galaxie Paradies versteckt ist. Kontrastreichtum zeichnet seinen Charakter aus. Zu diesen Kontrasten gehören beispielsweise Reife und Infantilität, Unschuld und Erfahrung, Stärke und Sanftheit, Kraft und Schwäche. Darüber hinausgehend spricht er in seinem Tanz von Größe, Streben, Verletzung und Hindernissen, Natürlichkeit und Sanftheit. Aufgrund des Umstandes, dass er den inneren Reifeprozess vollzieht und dadurch in seinem inneren Wesen stetig mehr in den Kosmos steigt, weist er Andersartigkeit in seinem Verhalten auf, die nicht mit den menschlichen Bedeutungssprachen einhergeht. Diese Andersartigkeit lässt ihn unter Menschen auf Hindernisse und Herausforderungen stoßen.




Arbeitsprozess


Nach einer Astralreise und der Verarbeitung dieser fanden einigen Proben der Darstellung der Seinsform, bei denen imaginative Bilder sowie konzentrative Arbeiten im Vordergrund standen, statt. Einschließlich einer Regieausrüstung und Kostümen wurde daraufhin eine Reise zum großen heiligen Bernard in die Schweiz unternommen. Die esoterischen Bedeutungen der dortigen Natur waren in Übereinstimmung mit dem Charakter der darzustellenden Seinsform. Am heiligen Bernard angekommen, wurden die passenden Atmosphären gesucht. Mithilfe der Anwendung der Weltregie beziehungsweise der Regie der Innenarchitekturen christlicher Kirchen, Naturregie, Regie der Bedeutungen von Körperteilen- und bewegungen, Kostümregie, Sprache der Musik und des dramatischen Aufbaus wurde die Darstellung der Seinsform mehrere Male gemacht. Die Bewegungen des Körpers sollten die Seinsform charakterisieren auf der Basis einer Tai chiartigen Praxis, die mehr einen schauspielerischen als einen tänzerischen Charakter hatte. Nach der Rückreise nach Berlin wurden die Darstellungen zu einem dramatischen Aufbau mit der Handlung der Musik einschließlich einer Licht- und Bildbearbeitung verarbeitet, die den Charakter der Seinsform widergeben sollten. Das gesamte Werk vermittelt den Charakter des menschlichen Vertreters der Seinsform des Schauspielers auf der Erde einerseits und andererseits Eigenschaften der kosmischen Seinsform selbst.




Dank & Wertschätzung


 Am Ende des Menüpunktes Aktuelles finden Sie Optionen um Ihre Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen sowie im Profil von Elios Schastél auf Patreon.





Darstellung der Erzaristokratie



In dem folgenden Film finden Sie eine interpretative Darstellung des inneren Wesens der Erzaristokratie. Mit Hilfe von Choreografie, Musik, Kulisse und Kostüm wird die Theamtik behandelt. Die Darstellung findet in einem Tai chi statt, bei dem Körperbewegungen interpretativ das innere Wesen der Erzaristokratie charakterisieren.



Schloss Sanssouci




Der Film wurde im Jahr 2017 am Schloss Sanssouci bei Berlin gemacht. Mit der Künstlerin Elios Schastél in der Regie und als Darstellerin wurde der Film aus China gefördert. Dank für das Sponsortum gilt vor allem Herrn Pangestu.




universelle Körpersprache


Die esoterischen Bedeutungen der Körperteile (Universalsprache) und die sieben Bewusssteinsebenen der buddhistischen Seelenlehre können verwendet werden um die Geschichte, die durch das Tai chi erzählt wird, zu verstehen.





Darstellung des unendlichen Aufstiegs




Viel Vergnügen wünscht Elios Schastél.



kosmische Seinsform unendlicher Aufstieg



Der unendliche Aufstieg ist eine kosmische Seinsform, die unabhängig jeglicher Zeiteinheit des menschlichen Bewusstseins ist. Sie lässt den menschlichen Träger dieser kosmischen Seinsform über den Weg der Reinheit des inneren Wesens und des inneren Reifeprozesses zur ägyptischen Gottheit reifen. Im antiken Ägypten enthob man jene Menschen ihres gesellschaftlichen Standes und man ehrte sie mit Ruhm und Reichtum, die im inneren Reifeprozess bis zur siebenten Ebene des Bewusstseins beziehungsweise dem Bewusstsein des Plutos¹ (u. a. Vergeistigung) gereift waren. Sie wurden anerkannt als Gottheiten. Die Seinsform des unendlichen Aufstiegs im Bewusstsein des Marses eröffnet zwei Optionen im Lebensverlauf des menschlichen Trägers. Eine Option ist jene des bewussten Verstehens und der Selbsterkenntnis. Die andere ist der stetige innere Aufstieg ohne ein bewusstes Verständnis des Trägers von diesem. Die Gefahr des bewussten Verstehens und der Selbsterkenntnis besteht im Verschließen des Sterns im menschlichen Träger. Verschließt sich der Stern, bis er zerstört ist, dann endet die Seinsform des unendlichen Aufstiegs in der Seinsform des Teufels. Bleibt er jedoch bestehen, dann endet die Seinsform über den Weg des inneren Reifeprozesses in der ägyptischen Gottheit.



zur Handlung



Zu Maurice Ravels Boléro, der von diversen kosmischen Seinsformen wie beispielsweise dem unendlichen Aufstieg, dem Paradiesvogel, der ägyptischen Gottheit, der Gefahr des Teufels, dem Schauspieler, der Figur Schastél und am Ende des Werks² von dem zerstörten Plüschkissen spricht, läuft die Vertreterin des unendlichen Aufstiegs mit der inneren Größe und Reife einer Gottheit des antiken Ägyptens nahe dem Wasser, wobei sie über ihr Innenleben spricht.



Charakter der Figur


  • v. a. Eigenschaften der Bewusstseinsebenen des Marses und des Sterns
  • Größe
  • Reife
  • Verletzbarkeit
  • innere Kraft
  • Ehrgeiz
  • Stolz




Entwicklungsprozess



Nach einer circa ein Jahr andauernden Astralreise und durch eine Verarbeitung dieser entstand die Spielfilmserie Darstellungen kosmischer Seinsformen seit dem Jahr zweitausendvierzehn. Um der Vervollkommnung der Serie willen entstand hinzukommend die Idee die kosmische Seinsform des unendlichen Aufstiegs zu Ravels Boléro in einer Darstellung zu vermitteln. Nach einigen Proben, bei denen der künstlerische Akt der Darstellung einherging mit imaginativen Bildern, Konzentration und einer Tai chiartigen Praxis, die mitunter im Zusammenhang stand mit den kosmischen Seinsformen, die in Ravels Boléro musikalisch-rhetorisch zum Ausdruck gebracht werden, fand eine Reise nach Sperlonga statt. Sperlonga wurde gewählt aufgrund der esoterischen Bedeutungen, die mit dem Ort einhergehen. In Sperlonga wurden Naturatmosphären gesucht, die die Handlung des Filmes vermitteln sollten und die gleichzeitig die Seinsformen charakterisieren sollten. Wäre nicht der Ort Sperlonga gewählt worden, dann wäre die Erstellung einer Bühnenkulisse in der Form eines scheinbar unendlichen Ganges, der aus weißen Steinen besteht und der weit über dem Wasser platziert ist, bevorzugt worden. Einschließlich eines Kostüms, durch welches das Bewusstsein des Marses¹, Freiheit, die ägyptische Gottheit, das Bewusstsein selbst sowie das Element Luft vermittelt werden sollten, wurden mehrere Darstellungen zum musikalischen Werk durchgeführt. Nach der Rückreise wurden die Filme zusammengefügt mit der Handlung der Musik und unter Beachtung der Weltregie³, Regie der Musik und weiteren Regien bearbeitet. Das Gesamtwerk sollte in allen Facetten der Bearbeitung die kosmische Seinsform des unendlichen Aufstiegs grob charakterisieren.



auf den Spuren des unendlichen Aufstiegs & des steigenden Morgensterns (Sperlonga)



Parrocchia Santa Maria Assunta in Cielo in Sperlonga (Spurensuche) from elios on Vimeo.





Dank & Wertschätzung


Optionen Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen finden Sie am Ende des Menüpunktes Aktuelles und im Profil von Elios Schastél auf Patreon.




___________________________________________________________________________
¹ Siehe Tolamsoq-Sprache im Menüpunkt Sprache unter Religion im Menühauptpunkt darstellende Kunst & Religion um weitere Ausführungen zu finden.
² siehe die gegebene Version im Film
³ z. B. Regie der Innenarchitekturen christlicher Kirchen





Lichtkind Gottes


Charakterisierung einer esoterischen Seinsform mithilfe der Sprache der Choreographie und Naturregie






eine Geschichte zum Film


Das innere Wesen der esoterischen Seinsform Lichtkind Gottes wird in dem Film charakterisiert. Mithilfe von Choreographie, Naturregie, Kostüm, Bildregie, Lichtregie und Programmatik der Musik werden die Eigenschaften des inneren Wesens der Seinsform vermittelt. Die Choreographie strebt eine Schlüssigkeit an, die aufgrund der improvisativen Elemente eines Tai chis nicht in Gänze erreicht werden muss. Die Natur wurde gewählt um die Charakteristiken des inneren Wesens der Seinsform zu vermitteln. Eine Geschichte über das innere Wesen des Lichtkindes Gottes wird erzählt, bei der eine dramatische Darstellung erstrebt wird. Das Lichtkind Gottes wird durch Abstraktionen der Körperregie charakterisiert, wobei das entsprechende Vorstellungobjekt der Input für die Bewegungen des Tai chis sind, die im Moment des Ereignisses nicht bewusst gesteuert werden.




ein Einblick in die esoterische Seinsform


Das Lichtkind Gottes ist in seinem inneren Wesen ähnlich zu den Eigenschaften der kosmischen Seinsform Gott. Da es in seinem inneren Wesen jedoch weiter im inneren Reifeprozess gekommen als die Seinsform Gott, weist es extremere Eigenschaften in seinem inneren Wesen auf. Es ist geprägt durch die Vergeistigung und das innere Alter im Kronenbewusstsein, das es zu einem erwachsenen und alten Kind werden lassen.




Arbeitsprozess


Die Vorbereitungen für die Erstellung der Choreographie nahm mehrere Monate in Anspruch, während derer Proben der Vorstellung und physischen Realisierung der esoterischen Seinsform im Tai chi stattfanden. Die Bewegungsabläufe waren nach den Proben im Großteil bekannt, wenn auch jede Realisierung aufgrund des Tai chis improvisative Elemente enthält. Eine in sich kohärente Choreographie wird angestrebt, die trotz der Praxis eines Tai chis möglich sein kann. Für die Filmarbeiten am Matterhorn in der Schweiz wurden Atmosphären gesucht, die die entsprechende Seinsform charakterisieren.





von oben-Wesen


Titelbilder



Sonne in einem von oben-Wesen





Vorstellung eines Schamanen im Neptun











esoterische Seinsform & Wesensattribute



Das von oben-Wesen beziehungsweise ein Vertreter der arischen oder jüdischen Rasse ist der menschliche Träger einer Seele, deren Ursprung nach den Lehren der Reinkarnation außerhalb des Universums liegt. Entgegen der menschlichen Seele, deren Ursprung im Universum liegt, sind in der Seele eines von oben-Wesens esoterische Seinsformen enthalten und sie weist Attribute auf allen Bewusstseinsebenen auf, die anders, stärker, vielfältiger und intensiver sind als bei den Seelen der menschlichen Rasse. Aufgrund des Umstandes, dass deren Seelen von außerhalb des Universums kommen, haben diese raren Individuen von Geburt an den inneren Reifeprozess vollzogen. Sie befinden sich daher von Geburt an auf der inneren Reifestufe von erwachsenen Menschen am Ende ihres Lebens. Diese Reifestufe als Basis betrachtet, können sie im Verlauf ihrer Lebenserfahrungen nicht wieder verlieren. Im Kontext ihrer seelischen Charakteristiken werden sie in ihren Denk- und Empfindungsweisen getrennt von jenen Denk- und Empfindungsweisen der menschlichen Rasse. Die arische und die jüdische Rasse unterscheiden sich lediglich durch die Seinsformen im Davidstern und in anderen Bewusstseinsebenen der jeweiligen Vertreter. Die kosmischen Seinsformen im Davidstern der jüdischen Rasse sind beispielsweise andere als jene im Davidstern der arischen Rasse. Abhängig vom kulturellen Kontext, vom Okzident und vom Orient sind die Seinsformen andere. Auch bekannt unter der Bezeichnung Kinder der Sonne reifen sie im Verlauf ihres Lebens aus astrologischer Perspektive zu Gottheiten, die bis hin zu mehrere Male den inneren Reifeprozess im Leben vollzogen haben.



charakteristische Eigenschaften des inneren Wesens von Geburt an* (Beispiele)


  • Vertrauen
  • Aufstieg im inneren Reifeprozess
  • Würde
  • Kraft
  • positive Emotionalität (v.a. Freude)
  • Selbstbewusstsein
  • Leistungsdrang
  • Empathie
  • Glaube
  • Logiker beziehungsweise selbständiges Denken
  • imaginative Fähigkeiten



* intensiver als bei menschlicher Rasse



Handlung



In dem Film werden vor allem die Sonne und der Neptun der Seele eines von oben-Wesens in mehreren Performanzen charakterisiert. Die Atmosphären und die Tai chisprache des Schauspiels vermitteln vor allem die Eigenschaften dieser zwei Bewusstseinsebenen und jener des Davidsterns in einem Arier oder einem jüdischen Individuum.



Entstehungsprozess des Films



Zum Zweck der Vervollständigung einer Spielfilmserie wurde eine filmische Charakterisierung der Seinsform von oben-Wesen geplant. Eine kleine Nachtmusik von Wolfgang Amadeus Mozart erzählt mitunter von Charakter des nach oben gerichteten Dreiecks im Davidstern eines Zwillings, der die Seinsform eines Aliens im Paradies hinter seinem Herzen trägt. Gleichzeitig erzählt die Musik vom Streben und dem Erreichen seiner Ziele. Passend zum Thema, vermittelt die Musik den Charakter des von oben-Wesens. Der Ausschnitt aus Alban Bergs Oper Wozzek weist auf eine Verwandlung auf der Basis von erfahrener seelischer Fehlbehandlung hin, der im inneren Reifeprozess zum Erreichen der imaginativen Potenziale im Neptun führt. Die innere Entwicklung zum Schamanen und Magier wird in der zweiten Hälfte des Films vermittelt. Aus astrologischen Gründen war der Ort Jaffa in Israel am geeignetsten für die filmische Charakterisierung der Seinsform. Nachdem einige Proben des Tai chis stattgefunden hatten und die schauspielerische Charakterisierung der Seinsform in Jaffa stattgefunden hatte, wurden die Sequenzen zu einem Film verarbeitet.



auf den Spuren des Sterns eines von oben-Wesens in Jaffa (Israel)



Spurensuche Jaffa from Elios Schastél on Vimeo.







Dank & Wertschätzung


Sie finden im Menüpunkt Aktuelles auf der Startseite und im Profil von Elios Schastél auf Patreon Optionen um Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen.






Namens- und Urheberrechte


Alle Inhalte dieser Internetseite wurden erstellt von den Elios Schastél Filmproduktionen.